⎯ Wir lieben Familie ⎯

Schwierige Situation

mausele
mausele
15.09.2010 | 8 Antworten
Hallo ich nun schon wieder. Ich hab ja 2 Kinder, die Kleine ist grad mal 13 Monate alt und die Große wird im Nov. 3 Jahre alt. Es geht um die Große! Die ist nun seit Sept. wieder im Kindergarten. Da ist es toll, sie weint nicht wenn ich geh und bleibt super dort und will auch gar nicht heim. Ja nach Hause - Stichwort. Wenn ich sie abholen will dann rennt sie weg hab ich sie gefangen dann weint, schreit, haut tritt wirft sich am Boden all sowas halt nur aus Wut weil sie heim muss. Diese Situation haben wir auch oft zuhause. Wenn sie was will und ich sag nein dann wieder auf den Boden werfen, schreien brüllen und so die steigert sich so rein, dass sie einen hochroten Kopf bekommt und total nass geschwitzt ist. Das geht daheim so und auch in der Öffentlichkeit. Nur ist das immer so dass ich ja die Kleine auch dabei hab und die Große nicht tragen kann und aus der Situation raus kann. Was soll ich noch machen ich verbiete ihr nun schon am Abend kurz ihre Sendung zu sehen, schick sie mal ohne Abendgeschichte ins Bett, kürz die Süssigkeiten was soll ich machen ich hab das Gefühl dass ich total machtlos in diesen Situationen bin. Ich geh noch 1, 5 Tage die Woche arbeiten da hat sie meine Mama und die Kleine ist in der Knirpsegruppe während ich arbeite. Ich weiß nicht mehr weiter mach ich alles falsch? Liegts an mir dass sie so bockt? Was habt ihr in solchen Situationen / bzw. Altersphasen gemacht? Danke für alle Tipps. Ich lauf echt bald am Zahnfleisch meine Nerven liegen blank (Nehm schon seit einiger Zeit Antidepressiva weil es mir nicht gut geht - die helfen aber grad auch nix mehr) ich fahr so schnell aus der Haut danach nehm ich die Kinder wieder in den Arm, könnt mich für das vorgefallene Ohrfeigen und solche Sachen ich such immer die Schuld dafür bei mir und ich glaub ich kann bald nicht mehr. Sorry wurde lang der Beitrag ich musste mir mal alles ein wenig von der Seele schreiben:-) LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Wenn
mein Kind bockig werden würde -- z.b in der Öffentlichkeit dann würde ich das total Ignorieren -- Genauso wie im Kiga -- Dein kind meirkt deine anspannung -- Mache jurze sätze wie z.b im Kiga sag ihr -- Ziehe bitte schuhe und Jacke an, wir wollen nach Hause.Wenn sie einen aufstad machen sollte, dann sagst du nochmal zu Ihr ziehe deine Schuhe und Jacke an.Ich warte vorne an der Tür auf dich.Lauf dann aber auch los/Egal was sie macht Ignoriere sie) Denn du hast ne Ansage gemacht -- Auch in der Öffentlichkeit, wenn sie sich auf den fussboden schmeisst -- Ignoriere sie und laufe langsam weiter -- Sie muss wissen wo Ihre grenzen sind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.09.2010
2 Antwort
kurz und bündig
eine Ansage machen"Zieh bitte deine Schuhe an" o.ä. zur Not ein zweites Mal und dann entweder losgehen oder ganz zackig selber ihr die Schuhe anziehen zum Bsp. und zu Hause wenn sie bockt, beschäftigst Du Dich mit der Kleinen sie kommt schon von selbst zurück nur keine Beachtung schenken sonst merkt sie das sie Dich in der Hand hat.Das konsequent durchziehen, für gutes Verhalten loben-sehr wichtig-und ansonsten ignoriere ihre Machtkämpfe.Ich wünsch Dir gute Nerven und ein bissel Trost. Hab selber ein Taki welches immermal bockt .
aykamaus
aykamaus | 15.09.2010
3 Antwort
@mausele
Du sprichst mir von der Seele . zumindest hättest du das bis vor gut einem Jahr getan! Meine Tochter war zu diesen Zeitpunkt zweieinhalb und unausstehlich. Egal was ich gemacht habe, sie war immer am schreien, kreichen, treten, spucken ect. und co. selbst die Kinder meiner Freundinen wurden vermöbelt, der Hund musste dran glauben . also alles was sich ihr in den Weg gestellt hat, wurde gnadenlos auf Seite geräumt. Ich wusste auch nicht mehr weiter, bis mir einst jemand sagte, ich soll sie im Supermarkt einfach mal stehen lassen Also wie die Mamis schon sagen, ignorie sie vollkommen, lass dich nicht aus der Ruhe bringen und schau mal ob du vielleicht eine Std. am Abend oder so nur für sie alleine einrichten kannst. Was uns auch gut half: Frische Luft!
jennys91
jennys91 | 15.09.2010
4 Antwort
Hi
ich kenn das grad zu gut mein soh ist zwar schon 5 aber diese Phase ist wieder da, grrrrr hatten wir mit 3 sachon mal. Er schmeist mit wörtern um sich wo ich manchmal nicht weiß was ich sagen soll. Hatte ein langes gespräch mit der kindergärtnerin und auch sie meinte ich solle es ignorieren, was ziemlich schwer ist bei dem was er von sich gibt. Auch ich bin manchmal total kaputt und weiß nicht weiter.
katrin0502
katrin0502 | 15.09.2010
5 Antwort
......
Also, meine wollte ne zeitlang auch lieber in der KITA bleiben und fing an zu weinen, als ich sie abholen wollte. DAs darfst Du aber nicht persönlich nehmen. Die sind noch total in der Spielsituation drin und wenn die MAMA kommt, dann werden Sie dieser Ruhe entrissen. Und wenn Sie bockt, dann kann ich nur sagen - das machen die in dem alter oft. Das vergeht aber auch wieder. Ignoriere Ihre schlechtes Verhalten - ich würde aber nie auf die ABENDGESCHICHTE verzichten, denn das ist EURE Zeit, die Ihr zusammen verbringt. Nimm Ihr diesen Moment nicht.
deeley
deeley | 15.09.2010
6 Antwort
....
Wir hatten die Situation auch mal im Supermarkt. Er hat total angfangen zu brüllen, weil er seinen Willen nicht bekommen hat. Hab ihn dann einfach bei den Tomaten abgestellt Da stand dann auch ein älteres Päärchen, wo die Frau ihrem Mann zu flüsterte :"Schau mal der Junge. Also die Kinder haben heute keine Erziehung mehr" - Ich hab sie dann angeschaut und gefragt: "Gehört der zu Ihnen?? Man o man da fehlt aber jegliche Erziehung . " Die Frau hatte plötzlich die gleiche Farbe wie die Tomaten Ignoriere den Bock deines Kindes und vor allem die dummen Sprüche der Passanten. Die haben das auch alle irgendwie und irgendwo schon erlebt und geben es nur nicht zu . Wenn du aus der Haut fährst, und post wendent deine Kinder wieder in die Arme nimmst, verstehen sie das nicht.Sie nehmen dich dann nicht mehr ernst. Lass etwas Zeit dazwischen, damit sie verteht, dass sie etwas falsch gemacht hat. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.09.2010
7 Antwort
........
Sprech doch mal mit der Erzieherin und mach mit ihr aus, dass sie Deine Tochter ein wenig vorbereiten soll, wenn Du sie abholen kommst. D. h., dass sie ihr rechtzeitig sagen soll, damit sie das Angefangene fertig machen kann. Wenn sie sich auf den Boden wirft, weil sie ihren Willen nicht bekommt, geh einfach weg und wenn sie sich beruhigt hat, sprich mit ihr nochmal darüber. Dass Du machtlos bist, darfst Du ihr nicht zeigen, DU bist die Mutter und nur DU sagst ihr, wo es lang geht. Ihr zur Strafe keine Gute-Nacht-Geschichte vorlesen, solltest Du nicht machen, denn das ist ein festes Ritual zur Schlafenszeit, das ihr Sicherheit gibt.
Wichtelchen
Wichtelchen | 15.09.2010
8 Antwort
meiner
zwar erst kurz nach 2 aber wenn er rumbockt hilft trotzis schmeißen . trotzis sind kleine dinger die liebe kinder dazu bringen schlechte laune zu haben, die muss man dann an verschiedenen körperstellen wegkitzeln und mit einem lauten WUSCH wegschmeißen . manchmal hab ich glück da ist der trotzibefall gering und nach 1-3 trotzis weitwürfen hat sich der kleine wieder gefangen, manchmal hab ich pech da sind dann 15-20 die der kleine findet und das kann dauern .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.09.2010

ERFAHRE MEHR:

bocken und zicken mit 3,5 Jahren!
11.05.2013 | 13 Antworten
eine komische situation im Kindergarten
21.03.2011 | 8 Antworten
Schwierige Pubertät
29.10.2010 | 21 Antworten
Schwache Spermien
23.06.2008 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x