Was soll das bedeuten?

Engelchen-Lilly
Engelchen-Lilly
24.01.2010 | 8 Antworten
Meine Mausi ist sehr lebhaft, erkundet alles also rundum gesund .. aber wenn sie bei der Tagesmutti ist sie sehr, sehr still, fast schon apathisch..lacht nicht, möchte dort nicht essen, nicht trinken und die tagesmutti macht dann so einen auf Mitleid, ach meine arme, arme traurige Lilly, ich denke das verstärkt ihr verhalten doch eher noch..

Am Anfang war sie eigentlich auch ganz gut drauf, nicht unbedingt wie zu Haus, aber ich dachte das ist normal, weil ich ja dann nicht da bin und nicht ihre gewohnte Umgebung..habe auch schon mit meinem Kinderarzt gesprochen und der hat uns eine KITA empfohlen, haben uns auch schon eine angesehen die sehr schön ist und Lilly auch gleich in die Gruppe rein ist und Spaß hatte, aber eben erst ab Juni .. was mach ich solange!?Oder was denkt ihr, was ist mit meiner Mausi los .. ich habe Schwierigkeiten dahinterzusteigen was ihr fehlt, sie ist auch nicht lange da, manchmal nur 2 stunden .. ich dachte es täte ihr gut, Kontakt zu anderen Kindern, aber die sind dort noch so klein, vielleicht is ihr langweilig!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@joycealiasanja
seit april mir mir zusammen und seit september allein......
Engelchen-Lilly
Engelchen-Lilly | 24.01.2010
7 Antwort
joyce.....
dein sohn war ein problemkind, ich denke nicht das man das mit einem "normalen"kind vergleichen kann.... wie gesagt ich gehe auch arbeiten, aber würde es nie auf kosten meiner tochter tun.wenn ein kind so aufällig reagiert, stimmt da was nicht...du hast schon recht indem zu sagst das es nicht an der tagesmutter liegen muß, aber vielleicht fühlt sich das kind dort einfach nicht wohl. ich finde schon das man rücksicht auf sein kind nehmen sollte.
florabini
florabini | 24.01.2010
6 Antwort
Teil2
was ich sagen möchte ist...das jedes kind anders ist...das eine geht gleich auf menschen zu und das andere muss sich erstaml an neue erlebnisse gewöhnen, sowie dein kind.die tagesmutter sollte nicht so weinerlich mit ihr umgehen, das macht es bestimmt nicht besser....ein wechsel halte ich nicht für angemessen, damit wäre sie vielleicht überfordert... ich finde solange die kinder bei der TM nicht den ganzen weinen, sollte man noch etwas abwarten... wielange ist sie denn schon bei der TM? LG anja
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2010
5 Antwort
naja so krass soll`s auch net seinTEIL1
aufhören zu arbeiten is ja geil...;-)heute ist man froh wenn man arbeit hat. also ich erzähl dir mal von unseren sohn.... unser sohn war ein absulutes schreikind....unsere nerven waren mehr als nur angespannt....wir haben uns dann hilfe beim jugenamt geholt, weil wir völlig fertig waren, mussten uns die nächte teilen weil er nur geschrien hat.gefühlte 100ärztebesuche und doppelt soviele klinikaufenthalte um zu checken was unser sohn haben könnte....NIX....ein schreikind....das JA hat uns dann empfohlen, dass wir julien zu einer tagesmutter geben önnten die auf schreikinder spezialisiert ist.ich dachte erstmal...JUHUUUU^^... aber die ersten wochen waren hart...er kannte ja nur uns, keiner wollte ihn haben von der verwandschaft, was ich ja verstehen kann wenn der kleine nur brüllt;-) die tagesmutter hat geschlagene 4 monate gebraucht um das mein sohn sich bei ihr wohlfühlte....sie hat sich besonders um ihn gekümmert, viel spatzieren, viel geredet mit ihm, seine habnd beim schlafen gehalten....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2010
4 Antwort
...
ich würde mir bis dahin eine andere betreuung besorgen. vielleicht können sich die großeltern reinteilen oder freunde die sie mag. wer weiß was bei der tagesmutter vorgefallen ist. ohne grund verhält sie sich sicher nicht so.
pelie87
pelie87 | 24.01.2010
3 Antwort
ja das würde
ich dir auch empfehlen es spricht nicht für die tagesmutti wenn das kind aufällig reagiert!!! dann eben halt die fünf monate vomamt leben aber dem kind was gutes damit tun du kannst ja auch wieder arbeiten gehen aber der arbeitenden befölkerung sollte es auch mal gestattet sein was vom amt zu beziehen bis es halt möglich ist. kinder kommen an aller erster stelle!! ich halt persönlich nicht viel von tagesmutties die werden nicht regelmässig kontrolliert dann lieber kita !! und wenn es erst im juni oder so ist das ist das eben so kann man nichts machen!! ich wünsch dir auf alle fälle alles gute!!
monja27
monja27 | 24.01.2010
2 Antwort
hallo
also da muß cih florabiene recht geben. das würde mir auch sehr zu denken geben und ich würd mich schnellstmöglich nach einer anderen tagesmutter umsehen, bis juni. dein kind fühlt sich da nicht wohl - das zeigt es doch ganz deutlcih!!! wer weiß was es dort erlebt........ wieso ist dein kind denn manchmal nur 2 std da?? arbeitest du so kurz?? lg, sabine
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2010
1 Antwort
also
das würde mir zu denken geben....wer weiß was die kleine da erlebt...also ich gehe auch arbeiten aber nicht auf kosten meiner tochter!wenn ich meine maus von der tagesmutter abhole springt sie mir meist in die arme oder sie ist so im spielen vertieft das sie mich ignoriert.aber apathisch ist sie nie.... ich denke das deine kleine es dort nicht gut hat, such dir bis juni ne neue tagesmutter oder höre auf zu arbeiten....
florabini
florabini | 24.01.2010

ERFAHRE MEHR:

haben träume was zu bedeuten?
14.09.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading