Unerfüllter Kinderwunsch PCOS

Heidili90
Heidili90
22.03.2016 | 16 Antworten
Hallo ihr lieben,
kurz zu mir , ich bin 25 Jahre, 172 cm groß und wiege leider 115 kg.
Ich habe im September letztes Jahr die Pille wg Kinderwunsch abgesetzt und hatte eine normale Abbruchblutung.
Der nächste Zyklus hat 65 Tage auf sich warten lassen.
Nunja heute bin ich wiedermal bei 112 Tagen :(
Meine 1. FA hat bei mir eine leichte Insulinresistenz festgestellt und hat mir Metformin gegeben.
Das hab ich 3 Tage geschaft und habe mit Bauchweh wieder abgesetzt.
Habe dann den FA gewechselt und ein Hormonbild machen lassen.
Sie sagt das mein Testsosteron ( Wert 0, 44 ) und mein DHEAS (4666+ ) viel zu hoch sind und hat mich direkt an die KiWu Klinik überwiesen mit der Diagnose PCOS ( Termin 30.3 )
Um diesen Wert zu senken empfielt sie mir abzunehmen... nunja sagte aber auch gleichzeitig das es für mich richtig schwer wird abzunehmen , da mein DEAHS Wert so hoch ist... Da beißt sich die Katze in den Schwanz ....
Ich hab so fürchterliche Angst das es alles nicht klappt :(
Habe gestern Abend mit Mönchspfeffer angefangen...
Habt ihr da Erfahrungen mit???
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Warum hast Du so fürchterliche Angst? Was wäre so schlimm daran, wenn Dein Kind noch auf sich warten ließe? Ich meine, klar, Du wünschst Dir Kinder, aber wenn es tatsächlich nicht klappen sollte - was macht Dir dann Angst?
GollumXXL
GollumXXL | 22.03.2016
2 Antwort
Ich hab auch pco und Insulinresistenz.Haben 3, 5 jahre auf unser Baby warten müssen.Hab auch mönchspfeffer genommen.mir hats nicht geholfen.meiner freundin schon. Allerdings tritt da auch wenn dann frphestens 3 monate nach Einnahme eine wirkumg ein. Habe dann mit medis angefangen u spritze für den ES zum auslösen.Hatte auch nicht geholfen. Dann hab ich gesagt ich mag nicht mehr und mach ne pause und konzentrierte mich auf meine arbeit. Und dann bin ich schwanger geworden.gerade als ich den ag wechseln wollt. Ganz aus heiterem himmel ohne irgendwelche medis oder hilfe! Manchmal ist es wirklich eine kopfsache.Denke so war es bei mir. Heist nicht das es bei dir auch so ist, aber in der kiwu klinik wird dir sichwr gut geholfen! Lg
Jungemama2287
Jungemama2287 | 22.03.2016
3 Antwort
Angst das es nie mit den Kindern klappt :( Ich weiß das wir noch nicht mal ein Jahr dran sind... aber als die Diagnose kam hab ich das irgendwie abgeschrieben obwohl meine FA sagte ich soll erst mal abwartenn.. Ich bin leider ein Mensch der seeeeeeehr viel googelt.. und hab nichts wirklich gutes gelesen und viele sind kinderlos geblieben :( Habe keine Eisprünge und wie gesagt warte heute seit 112 Tagen auf meine Mens. Sag einer Frau mit Kinderwunsch mal das es laut meiner FA auf natürlichem weg und ohne Medis nicht klappt.. deswegen hab ich angst
Heidili90
Heidili90 | 22.03.2016
4 Antwort
wollte grade fragen, ob du es mal mit mönchspfeffer versucht hast bis ich deinen letzten satz gelesen habe..! damit machst du sicher mal alles richtig. ich kenne einige bei denen mönchspfeffer super geholfen hat. ich habe mönchspfeffer damals genommen um den zyklus zu regulieren und wurde sofort ungeplant schwanger ;-) was aber auch wichtig ist, dass du dich nicht verrückt machst. du musst einen weg finden etwas loszulassen. je entspannter zu bist, desto besser wirkt sich das auf die kinderwunschsituation aus :-) du kannst auch andere methoden anwenden, wie kinesiologie z.b.. als ich damals bei einer kinesiologin war hatte sie mir nebenbei erzählt, dass sie bei einigen frauen blockaden lösen konnte und sich bei ihnen daraufhin der langersehnte kinderwunsch erfüllt hat. allgemein bei deiner situation würde ich bisschen über den tellerrand blicken und noch andere alternative möglichkeiten in anspruch nehmen. dazu gehört auch deine innere einstellung, wo dir z.b. yoga gut helfen kann. komm mal weg von all den zahlen und werten, die dich offensichtlich nur beunruhigen, und versuch die ganze sache mal aus einer völlig anderen perspektive zu betrachten. es gibt etliche möglichkeiten: tcm, homöopathie, kinesiologie, shiatsu etc., welche dir dabei helfen können! auf jedenfall ist eine ganzheitliche anschauung immer der beste weg.
tate
tate | 22.03.2016
5 Antwort
Hey...mir hat Mönchspfeffer auch geholfen, zumindest wirklich um den Zyklus zu regulieren und die Chance auf eine SS zu erhöhen
sophie2689
sophie2689 | 22.03.2016
6 Antwort
Ich habe auch pco, allerdings immer halbwechs normale zyklen. Meist zw 30 und 32 tage lang. Ich bekam lange zeit verschiedene Medikamente: 1. Ss vorab dexamethason um die männlichen hormone zu senken, dann clomifen für die eizelreifung und dann wurde mit predalon der eisprung ausgelöst. War im 4. Zyklus schwanger, leider sehr frühe fg. 2. Ss direkt ohne periode oder behandlung nach der fg. Seit 2012 hab ich einen sohn :-) Ab 2013 erneuter kinderwunsch: 3. Ss zuerst nur mit clomifen behandelt, ca 5 zyklen ohne erfolg. Dann im mai 2014, gabe von metformin 1. Zyklus schwanger, leider wieder frühe fg. Metformin habe ich weitergenommen, ohne erfolg. Habe metformin dann abgesetzt, da ich zu starke beschwerden bekam und es keinen erfolg brachte. 4. Ss wir haben wieder begonnen mit dexamethason, als der wert passte kam clomifen dazu. Auch hier wurde ich recht schnell ohne predalon schwanger. Leider endete diese ss in der 18. Ssw in einer todgeburt, plötzlicher herzstillstand des babys. Dies war im august 2015. Ich entschied mich sofort die pille zu nehmen bis alle untersuchungen abgeschlossen sind und wir ein risiko auf eine erneute fg minimieren können und der körper sich erholen kann. Inzwischen kam eine blutgerinnungstörung heraus und ich nehme dauerhaft ass 100 mg ein, diese störung war sehr wahrscheinlich der Grund für die fgten. 5. Ss im februar 2016 absetzen der pille solera und warten auf einen "normalen" zyklus. Blutung blieb aus und ich hab am sonntag possitiv getestet. Bin nun 4+5. Bei Ultraschall konnte man heute leider noch nicht viel erkennen. Du siehst also man muss vl einen komplizierteren weg gehen, aber auch mit pco kann man schwanger werden. Ich hatte übrigens ca. 8 wochen begonnen mit freeletic workouts sport zu machen und auf eine low carb ernährung umgestellt und ich denke das hat sich positiv ausgewirkt auf den körper. Nun hoffe ich, dass sich unserem sohn endlich ein geschwisterchen gesellt und diesmal alles gut läuft. Ich drücke dir die daumen. Frage doch ggf mal nach dexamethason und clomifen. Ich habe bei meinem neuen frauenarzt die Erfahrung gemacht, dass er manchmal einen "Denkanstoß" brauchte und befand dies auch immer für gut.
Steff201185
Steff201185 | 22.03.2016
7 Antwort
@Steff201185 Wow vielen dank! Glückwunsch erstmal und toi toi toi das alles gut geht
Heidili90
Heidili90 | 22.03.2016
8 Antwort
@Heidili90 Danke, das ist echt lieb! Kann ich brauchen :-) Und ich drücke dir die daumen, dass es schneller klappt als du denkst!!! Unverhofft kommt oft.
Steff201185
Steff201185 | 22.03.2016
9 Antwort
ich hatte mit 25 Kinderwunsch. da wog ich 103kg auf 164cm. es wurde pco festgestellt und ein stark erhöhter testosteronspiegel. nach einem jahr wurde ich in die kinderwunschklinik überwiesen. dort sagte man mir auch ich müsste abnehmen und könne ohne hormontherapie niemals schwanger werden. 2 Wochen nach dieser vernichtenden diagnose war ich schwanger.... nach 1, 5 jahren Kinderwunsch. ich hatte 3-4 mal im jahr meine Periode, aber nach der ersten Entbindung hat sich das eingepegelt. das zweite kind ließ dann nur 10 Monate auf sich warten. das dritte dann allerdings wieder 16 Monate, weil ich ziemlich mit Mandelentzündungen zu kämpfen hatte und mir zwischendrin auch die mandeln entfernt wurden. ich wurde immer dann schwanger, als ich alle Hoffnung aufgegeben hab überhaupt jemals ein kind zu bekommen. ich weiß, es ist nicht leicht den kopf abzuschalten und ständig dran zu denken, aber versuch dich abzulenken. alles gute.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2016
10 Antwort
Macht die kiwu praxis nun erstmal gar nichts?
Steff201185
Steff201185 | 22.03.2016
11 Antwort
@Steff201185 So lange ich nich 15/20 kilo abnehme machen die nix :(
Heidili90
Heidili90 | 22.03.2016
12 Antwort
@Heidili90 Hm... okay....und dein gyn auch nicht?
Steff201185
Steff201185 | 22.03.2016
13 Antwort
@Steff201185 Leider nein , was soll sie machen ?
Heidili90
Heidili90 | 22.03.2016
14 Antwort
@Heidili90 Da gäbe es ja evtl schon einige Möglichkeiten.... Wie gesagt, meine behandluch ging ausschließlich über den gyn . Damals schon bei meinem sohn, arzt ging dann leider in rente aber auch der neue arzt hat mich behandelt. Ich bin auch sehr stark übergewichtig. Klar wurde mir auch gesagt, dass es sinnvoll wäre abzunehmen. Hab aber auch hashimoto, welches das abnehmen nicht einfach macht. Aber abnehmen und gleichzeitig behandeln muss doch auch gehen...
Steff201185
Steff201185 | 22.03.2016
15 Antwort
Das ist so toll zu lesen Steff!!! Ich wünsche dir und dem Bauchzwerg alles alles erdenklich Gute!!!!
Pusteblume201
Pusteblume201 | 22.03.2016
16 Antwort
@Pusteblume201 Danke ich hoffe auch dass alles gut geht diese mal
Steff201185
Steff201185 | 23.03.2016

ERFAHRE MEHR:

Unerfüllter Kinderwunsch
20.06.2016 | 17 Antworten
Kinderwunsch mit 22
16.06.2016 | 66 Antworten
PCOS
10.05.2016 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading