Was haltet ihr von der PID (Präimplantationsdiagnostik)?

Solo-Mami
Solo-Mami
28.09.2011 | 25 Antworten
Ich stöbere gerade so durch das Netz und bin auf ein interessantes Thema gestoßen ... PID.

(denk) Was haltet Ihr davon - seid Ihr eh für oder gegen PID ???
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hab mich dazu noch nicht reichlich belesen,
um mir eine Meinungbilden zu dürfen, aber diese Sache mit dem sog. RETTERBABY finde ich ddoch arg bedenklich... Ist leider jetzt schon zu spät für mich, um meine Gehirnzellen dafür noch zu motivieren...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.09.2011
2 Antwort
hm
ich bin eher dagegen... gewisse dinge sollte man doch eher der natur lassen! vorallem das "retterbaby" finde ich unethisch!
tate
tate | 28.09.2011
3 Antwort
...
eher dagegen ....
deeley
deeley | 28.09.2011
4 Antwort
@tate
das ist nur eine Möglichkeit von vielen und dabei wird soweit ich weiß auch nur das Nabelschnurrblut genommen ... das Baby wird nicht "ausgesaugt" oder sein Leben lang an irgendwelchen Geräten hängen ... Für mich ist PID ehr ne Möglichkeit bestimmte genetische Erbkrankheiten von vorneraus ausschliessen zu können ... man hat die Wahl zwischen einem gesunden und einem schwerstkranken Baby ... mit PID würden auch viele späte Schwangerschaftsabbrüche vermieden werden können So dagegen bin ich da gar nicht ... für betroffene Eltern ist PID sicherlich ein Segen
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.09.2011
5 Antwort
@Solo-Mami
ich finde deine aspekte gar nicht schlecht! ich glaube ich müsste mich zuerst noch mehr mit dem thema beschäftigen, um mir eine definitive meinug zu bilden.
tate
tate | 28.09.2011
6 Antwort
PID - schweres Thema für späte Stunden
Inzwischen hab ich meine Meinung dazu etwas geändert. Für mich waren Abtreibung, PID und so Sachen immer ein absolutes Tabu. So etwas macht man nicht, dachte ich. Naja, dann wurde ich 2009 schwanger, die Freude war riesengroß, denn wir wollten ein 2. Kind. Schon beim ersten Termin eine gewisse Vorahnung der Ärztin, das Baby hat einen Nabelbruch, Organe wachsen außerhalb des Baby. OK, dacht ich mir, viel im Netz gelesen, mit der Ärztin geredet - das kann man beheben, wird zwar ein schwerer Start ins Leben, aber das wird schon. Dann kamen weitere Auffälligkeiten und der Termin zur Plazentapunktion. Nach 3 Wochen dann der endgültige Stoß ins Bodenlose. Unser Baby hat auch noch Trisomie18! Weitere Untersuchungen und immer wieder eine neue schreckliche Diagnose dazu. Irgendwann fielen dann beim Arzt das erste mal die Worte Beendigung der Schwangerschaft - ein Schock und Kopfkino Tag und Nacht. Immer wieder dachte ich: Nein, das kommt nicht in Frage, das kann und das will ich nicht...
Antje71
Antje71 | 28.09.2011
7 Antwort
Also wenn es nicht soo spät wäre,
würd ich mir das mal genauer durchlesen.Habs eben mal grob überflogen!!! Solange es dem Embryo nicht schadet, würd ich das wohl machen wenn ich dann Gewissheit hätte obs Gesund auf die Welt kommt oder nicht...Natürlich nur wenn irgendwelche Anzeichen dafür sprechen.....
Jungemama2287
Jungemama2287 | 28.09.2011
8 Antwort
@Solo-Mami
für betroffene eltern schon - aber es sind die baby-designer, der die unmöglich finde... und ob das kind später eine brille tragen muss oder nicht - das ist mir egal. einigen aber nicht. und zum thema "retterbabys" gibt es ein schönes buch. heißt "Beim Leben meiner Schester". gibt glaub ich auch einen film dazu. das denke ich, wenn ich an retterbabys denke - mit dem nabelschnurblut fängt es an. es geht weiter mit rückenmark und einer niere. ...
alexandersmami
alexandersmami | 28.09.2011
9 Antwort
@Antje71
Das tut mir sehr sehr leid für Dich und ich hoffe ich reiße mit dieser Frage keine alten Wunden auf ... wenn Du die Möglichkeit hättest, würdest Du PID in Anspruch nehmen ???
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.09.2011
10 Antwort
@alexandersmami
"Beim Leben meiner Schwester".... is schon spät, sorry ^^
alexandersmami
alexandersmami | 28.09.2011
11 Antwort
@alexandersmami
Über die sogenannten Retterbabys weiß ich zu wenig, muß ich mal googeln danach ... Soweit ich weiß ist PID in Deutschland gestattet worden, aber mit sehr strengen Auflagen und nicht alle Eltern dürfen sie nutzen, halt nur betroffene und risikoreiche Eltern bzw. werdene Eltern, die selbst einen Gendefekt haben Ich glaube nicht, dass es in Deutschland z.B. soweit kommt wie in Amerika
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.09.2011
12 Antwort
Fortsetzung
... Es folgten weitere Untersuchungen und viele Gespräche, u.a. mit Genetikern, mit dem Arzt der die Punktion gemacht hatte, mit einem sehr guten Freund, der auch Arzt ist. Unser Baby hatte keine Überlebenschance, zeigte schon in meinem Bauch kaum Lebenszeichen. Es bewegte sich fast nicht, wuchs kaum. Es war so furchtbar. Ich hab mich so über den positiven Test gefreut und dann das. Immer wieder fragte ich mich "Warum ich?, Warum unser Baby? Warum passiert sowas überhaupt?" Irgendwann hieß es, es wäre besser, es jetzt zu beenden, bevor es auch für mich noch gefährlich wird und es noch schwerer wird. Das Baby wird das Ende der Schwangerschaft nicht erleben und überleben. Ich war hin und hergerissen, weinte eigentlich nur noch und war am Boden zerstört. Ich hab es dann getan! Ich habe die Schwangerschaft beenden lassen - in der 17. SSW. Es waren die schlimmsten 3 Tage meines Lebens und auch heute noch kommen mir die Tränen, wenn ich nur daran denke !
Antje71
Antje71 | 28.09.2011
13 Antwort
...
ich bin dafür! Jeder sollte doch die Möglichkeit haben, ein gesundes Kind zu bekommen. Wer gegen PID ist, der müsste dann meiner Meinung nach auch gg. US Untersuchung/NT Messung/Feindiagnostik etc. sein. Denn all diese Untersuchungen dienen doch gleichermaßen dazu, mögliche Krankheiten von vornherein auszuschliessen. Ich will damit nicht sagen, dass nur "gesundes" Leben lebenswert ist u. jeder diese Möglichkeiten ausschöpfen muß, ABER jeder sollte für sich entscheiden dürfen, ob er diese Möglichkeiten nutzen möchte.
syl77
syl77 | 28.09.2011
14 Antwort
@Solo-Mami
das hoffe ich nicht. wo bleibt die überraschung, wenn ich mir haar- und augen- und hautfarbe aussuchen kann? mein mann und ich sind so unterschiedlich mal sehen nach wem der 2. kommt. ^^
alexandersmami
alexandersmami | 28.09.2011
15 Antwort
...
Halte davon nicht wirklich viel!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.09.2011
16 Antwort
@Antje71
es tut mir sehr leid für Dich !!!
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.09.2011
17 Antwort
Nachtrag
Ich bin wie gesagt dafür, ABER natürlich nur für medizinische Zwecke, also nicht um Aussehen o. Geschlecht zu bestimmen. Ich glaube aber auch nicht, dass PID dafür in Dtl. jemals zugelassen wird.
syl77
syl77 | 28.09.2011
18 Antwort
Teil 3
Dieses Erlebnis hat mein Denken ziemlich verändert. Wenn einem die Möglichkeit geboten wird vor Beginn der Schwangerschaft , kann ich es bis zu einem bestimmten Punkt verstehen, das man eine Selektion treffen möchte. Aber um die Erschaffung eines Wunschbabys dadurch zu erreichen, das ist für mich definitiv kein Grund für eine PID. Schwere Erbkrankheiten erkennen, frühzeitig behandeln oder wie bei mir diese Kombination aus mehrern Faktoren, das kann ich inzwischen nur befürworten. Es ist kaum vorstellbar, was solch eine Diagnose mit einem machen kann und wie lang das einen beschäftigt. Es kommt immer wieder hoch, an bestimmten Daten, Ereignissen... Aber zum Schluss noch was Positives. Ich bekam fast auf den Tag genau 1 Jahr später einen gesunden kleinen Sohn, der jetzt gerade friedlich neben mir schlummert und mein kleiner Psychotherapeut ist. Er hilft mir ganz viel, über den Schmerz hinwegzukommen.
Antje71
Antje71 | 28.09.2011
19 Antwort
schon
gattaca gesehen ?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.09.2011
20 Antwort
@ohoh
jup ... ein sehr interessanter Film über genetische Manipulation oder Selektion ... Ich persönlich sehe das wie syl77: PID zu medizinischen Zwecken, um genetisch schwerstkranke Kinder zu verhindern JA ... aber zu kosmetischen Zwecken NEIN
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.09.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

SPZ ja oder nein, was haltet ihr davon?
11.05.2013 | 8 Antworten
Was haltet ihr von MALO
23.03.2013 | 17 Antworten
Was haltet ihr von einer VOR-Verlobung?
08.08.2012 | 22 Antworten
Ganztagsschule - was haltet ihr davon?
03.03.2012 | 26 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading