IVF wie was es bei euch?

binalein
binalein
03.09.2009 | 5 Antworten
Ich bzw wir hatten heute unseren ersten termin in ner KiWu Klinik
dachten eigentlich das wir mit ner Insemination auskommen würden,
leider sieht das aber schlecht aus wenn das nächste spermiogramm auch so schlecht ausfählt , bleibt uns leider auch nur ne künstliche befruchtung um Eltern zu werden!
Bin jetzt echt total daun, mir kreisen trausend sachen durch den kopf, wo bekommen wir das geld her (puff) , wie lange dauert das, geht alles gut und und und!
Ich werde jetzt schon total irre dabei ist noch nichts ausser blutabnehmen passiert!(traurig03)
Alle sagen das wird schon , jaja einfacher gesagt als getan!
Naja hier gibt es bestimmt leute die verständnis für uns haben weil es ihnen genau so geht!
LG Bina
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Hi,
für uns war das auch erstmal ein Schock zu erfahren, das wir nur Eltern werden können durch künstliche Befruchtung!!! Mein Mann hat ein sehr schlechtes SG. Fragen über Fragen, Gedanken, warum wir?? Usw... aber wir sind in einer sehr guten Praxis und meine Ärztin hat uns all die Sorgen genommen!!! War dein Partner schon mal beim Andrologen?? Ich stecke gerade in meiner zweiten ICSI, die erste war leider negativ, die Einnistung hat nicht geklappt. Die Kosten sind sicherlich nicht ohne, aber wenn man verheiratet ist zahlt die Kasse zumindest 50%, sind aber immer noch ca. 2000€, bei uns jedenfalls. Aber das ist uns egal, denn ohne Kinder wollen wir beide nicht sein. Also investieren wir gerne. Falls du Fragen hast oder so, melde dich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2009
4 Antwort
Hi
Hallo, wir haben gerade den 1.ICSI Versuch in Deutschland. Hier ist halt das Problem, das nur max. 3 Eizellen weiterentwickelt werden dürfen. Das heisst schlicht und ergreifend, das die Chancen geringer sind als im Ausland, weil die Entwicklung der Zellen kann man nicht so gut vorhersagen. Die Kosten liegen zu 50 Prozent bei uns. . Ganz wichtig ist, ruhig zu bleiben oder zumindest sich nicht zu sehr verrückt zu machen. Nebenwirkungen hatte ich bisher nicht. Von den 9 gewachsenen Eiern sind auch 9 befruchtet worden. Jetzt hoffen wir, dass der Rest auch gut ausgeht. Wir hatten auch gehofft, dass es nicht so schlimm ist, aber mein Mann hat OAT Grad 3 und das war ein Schlag. Aber uns hat die Kiwukli gleich die ICSI empfohlen. Von 3 % auf 28 % ist halt ein Unterschied, oder? Gruß
anni77
anni77 | 04.09.2009
3 Antwort
Schwanger werden
Hallo! Ich kann Dich gut verstehen, da wir in der gleichen Situation stecken. Wir haben eine Insemination machen lassen. Als der Arzt aber meinte, dass die Chancen bei 10% liegen, kam ich mir veräppelt vor. Da haben wir dann auch keine weiteren Inseminationen machen lassen. Wir sind jetzt gerade bei der zweiten ICSI. Allerdings lassen wir das im Ausland machen, weil im Ausland die Chancen durch ein anderes Embryonenschutzgesetzt deutlich höher sind. Die Kosten werden auch bei der Behandlung im Ausland zur hälfte von der gesetztlichen Krankenkasse übernommen. Das muss man natürlich auch im Vorfeld abstimmen. Das mit dem Geld ist wirklich eine Sache. Aber wenn man ein Kind möchte, sollte ja schon ein gewisses finanzielles Polster da sein. Schlimmer ist wirklich die nervliche Belastung. Das gute bei Dir ist aber, dass Du noch sehr sehr viel Zeit hast und Ihr Euch wirklich nicht drängen lassen müsst! Wünsche Dir viel Kraft und uns allen viel Erfolg!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2009
2 Antwort
Hallo.....
Ich kann euch auch gut verstehn, wir haben gerade unsre zweite icsi hinter uns und der zweite versuch war Positiv, bin jetzt im vieren Monat..... Haben es 5Jahre davor versuch und es war vergeblich, nach einem Spermiogram wüssten wir das es auf normalen wege nicht möglich ist ein Baby zubekommen.....Nach einem Gespräch und untersuchungen in der kwk stand dann auch noch fest das ich Endometriose haben uhnd deshalb dann eine icsi..... Ich empfehle euch auch immer Positiv zudenken auch wenn es manchmal schwer ist..... Wünsch euch ganz viel Glück und wenn du noch fragen hast kannst dih ja ruhig mal melden... Lg Susi
avantgirl
avantgirl | 04.09.2009
1 Antwort
Ich verstehe Dich
Bei uns gab es auch keine andere Möglichkeit außer IVF. Mein Mann mußte erst noch am Hoden operiert werden um Spermien rauszuholen. Davor mußten wir noch zu einer Humangenetikerin. Bis es dann erstmal richtig los ging. Und dann hat es beim 2. mal Eizellen einsetzen geklappt. Aber das war ein lange Zeit und das schlimmste für mich waren die vielen Gedanken die immer wieder gekreist sind. Hoffnung, dann wieder keine Hoffnung. Das war schlimmer als die wenigen körperlichen Belastungen. Aber am Ende ist es gut ausgegangen und unser Sohn ist jetzt 10 Monate. Ich kann Euch nur raten versucht stets Positiv zu denken, auch wenn es manchmal sehr schwer fällt. Ich wünsche Euch viel Glück und bitte gebt die Hoffnung nicht auf!
wurschtel08
wurschtel08 | 03.09.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

fa termin heute
06.08.2012 | 3 Antworten
Uniklinik termin heute
11.06.2012 | 13 Antworten
Heute HNO Termin
22.02.2012 | 14 Antworten
40 ssw und heute fa termin gehabt
05.10.2010 | 2 Antworten

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading