Kinderwunsch mit 22

cassiopeia07
cassiopeia07
16.06.2016 | 66 Antworten
Hallo zusammen,

ich bin jetzt 22 Jahre alt und habe inzwischen einen sehr sehr starken Kinderwunsch. Es ist kaum noch auszuhalten, meine große Schwester hat jetzt vor zwei Wochen ihr zweites Kind bekommen und auch so überall sehe ich schwangere Frauen, baby und durch meine nebenberufliche Tätigkeit als Reitlehrerin halt auch da natrlich ständig Kinder.

Ich habe das Glück einen wirklich sehr verständnisvollen Freund gefunden zu haben mit dem ich auch bereits zusammen wohne und der sich auch täglich mehrmals anhört wie sehr ich mir doch ein Baby wünsche und gerne Mutter sein möchte. Letzte Woche sind wir gemeinsam in ein riesen Babygeschäft gefahren und haben uns oder mehr ich mir mal wieder alles angeschaut.

Da mein Kinderwunsch schon sehr weit zurück geht ist meine Geduld halt langsam am Ende den mein Kinderwunsch begann bereits in meinen eigenen Kindertagen als meine Eltern den wunsch eines kleinen Geschwisterchens nicht erfüllen wollten oder konnten antwortete ich mit gerade mal 5 Jahren dann bekomme ich halt mein erstes Kind mit 14 !

Ich bin jetzt Jahre lang vernüpftig geblieben habe meine Schule ordentlich zu Ende gemacht auch mit dementsprechenden Leistungen und jetzt nach dem Umzug zu meinem Freund von Berlin nach NRW wird der Wunsch eigentlich von Tag zu Tag größer. Für mich wäre es halt eigentlich besser meine Lehre zur Pferdewirtin noch abzuschließen da ich aber hier keinen neuen Ausbildungsbetrieb bis jetzt gefunden habe bin ich inzwischen soweit das ich sage wir schaffen das auch so.

Ich darf in meinem Beruf eh nicht mehr arbeiten ab dem Tag wo der Gyn einem die Schwangerschaft bestätigt darüber haben mein Freund und ich auch schon gesprochen ob wir das schaffen würden Finanziell halt. Er wäre bis zur Geburt des Kindes aber mit seinem Dualem Studium fertig und dann könnten wir super zu dritt von dem Gehalt Leben.

Ich frage mich zwischen durch wirklich ob ich vollkommen verrückt bin, wenn ich mich selber reden hören dann kann ich auch verstehen was ältere Mütter darüber denken daher möchte ich wissen ob es jemandem in meinem Alter genauso geht ?

Meine Mutter hat mich 93 im alter von 35 Jahren bekommen und ich persönlich habe schon unter dem Alter meiner Mutter gelitten sie konnte mit 40 halt nicht mehr so mit mir toben wie sie es mit 25 oder 30 noch gekonnt hätte... daher wollte ich nie spät Mutter werden weil ich das für meine eigenen Kinder nicht wollte.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

66 Antworten (neue Antworten zuerst)

66 Antwort
Ich denke auch es kommt einfach darauf an was man daraus macht. Egal ob man jung oder alt Mutter wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2016
65 Antwort
Das klingt doch gut. Viel Erfolg bei deiner Suche nach einer neuen Stelle. Du hast ja genügend Denkanstöße bekommen, was du davon annimmst, obliegt dir. Ich kann mich nur wiederholen, jetzt hast du noch die Wahl. Ich wünsch dir viel Glück und das ihr die für euch richtige Entscheidung trefft. Auch ich wollte dir nichts Böses und ich weiß, wie schnell man Dinge falsch versteht, wenn der Wunsch so groß ist. LG
teeenyMama
teeenyMama | 17.06.2016
64 Antwort
wir werden jetzt erstmal abwarten was aus meiner letzten Hoffnung bewerbung die inzwischen zu einem Vorstellungsgespräch geworden ist wird und dann werden mein Freund und ich das noch mal ganz inruhe besprechen je nach dem was auch da raus kommt ob wir die "schaffens pause" meinerseits zur Babyplanung nutzen oder eben nicht.
cassiopeia07
cassiopeia07 | 17.06.2016
63 Antwort
Hallo Dajana, ich wollte kein Kind. Schon gar nicht bevor ich dreißig bin. Aber meine Tochter hat trotz Verhütung anders entschieden. Und andere Kinder fand ich pro forma süß, damit sich die Mütter nicht grämen. Eigentlich waren sie mir bestenfalls egal. Tscha. Lachend, Das Gollum
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.06.2016
62 Antwort
Hm...ich bin anders als Ihr, glaub ich :-( Hättet Ihr mir vor 8 Jahren gesagt, dass ich mal 3 Kinder habe, hätte ich Euch nen Vogel gezeigt...auf die Frage, ob ich Kinder mag, war ich ein "Ja klar, aber ich würde nie ein ganzes schaffen!"-Kandidat. In Babyabteilungen wurde mir immer schon vorsorglich übel, kein Witz! Erst mit Männe hat sich das geändert...und nach Klein-Jonathan erst recht. @cassiopeia07 : Ich will und wollte Dir überhaupt nichts Böses und ich bin froh, dass dieser Thread die Kurve geschafft hat :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.06.2016
61 Antwort
Ach ja ... und ich bin früher auch oft durch Kinderabteilungen und im Supermarkt durch die Baby Nahrung gegangen und habe mir die Produkte angeschaut obwohl ich wusste das ich so schnell kein Kind haben würde. Mit Anfang 20 habe ich sogar im Büro immer den Kindergriesbrei und Kinderobst zum Frühstück gegessen. Warum? Keine Ahnung, aber ich glaube in uns allen steckt irgendwo tief dieses Mutterdingens :-)))
EmmaKJ
EmmaKJ | 17.06.2016
60 Antwort
@Gollum. Auch ich gebe Dir in vielen Dingen recht. Trotzdem nehme ich nur bedingt Übel, wenn jemand mit 22 so etwas schreibt. Darüber lächel ich nur mit meinen jetzt 43 Jahren. Ich versuche hier, bei denen die wir ja alle hier einigermaßen anonym schreiben und uns austauschen zu unterscheiden, ob jemand einigermaßen realistisch zu sein scheint oder ob es nur "sorry" Müll ist der kommt. Und zwischen 22 und 25 das erste Kind auf den Weg zu bringen ist glaube ich nicht so schlecht. Auch wenn man jetzt gerne schwanger werden möchte heißt das ja noch lange nicht das es gleich klappt.
EmmaKJ
EmmaKJ | 17.06.2016
59 Antwort
letztendlich gibt es nie einen optimalen Zeitpunkt....egal in welchem Alter....man hat immer Wünsche , Träume dazu gehört auch die rosa Brille und Ziele und am Ende des Monats ist anstatt Geld noch viel Monat übrig....oder wenn es finanziell passt , dann hat man keinen passenden Partner usw... hier rät Dir ja niemand , dass Du nie Kinder bekommen sollst....sondern den Kinderwunsch einfach etwas nach hinten zu schieben, ...weil... es einfacher ist , eine Ausbildung ohne Kind zu beenden als mit Kind....weil...man einfach ohne Kind etwas flexibler ist und ...weil ...zu Muttersein auch noch andere Aufgaben gehören als sich nur um die Ausbildungsstelle und Haushalt zu kümmern ...weil...man auch ein kleines finanzielles Polster hat...aber... wenn für Euch momentan der beste Zeitpunkt ist , dann steht Deinem Kinderwunsch / Herzenswunsch auch nichts im Weg...vorrausgesetzt Dein Freund möchte auch...wie Gollum schon schrieb , man kann auch auf Umwegen zum Ziel kommen ...
130608
130608 | 17.06.2016
58 Antwort
@GollumXXL ich danke dir für deine ehrlichkeit und offenheit ... wenn man will kann man alles schaffen ich hatte eine sehr schöne Kindheit! Auch wenn ich unter manchen Dingen gelitten habe hat mir meiner Mutter unglaublich viel liebe gegeben und mir fast alles ermöglicht. Wenn es irgendwann soweit ist werde ich sicher so wie jeder hier alles für mein kind machen und wenn es heißt das ich mein geliebtes Pferd verkaufen muss ist das so aber das wird die Zeit dann zeigen .
cassiopeia07
cassiopeia07 | 17.06.2016
57 Antwort
Ich bin übrigens der Ansicht, dass man ein Kind auch recht jung bekommen kann. Auch wenn die Ausbildung noch nicht durch ist oder man im Studium ist. Ich habe meine Tochter damals mitten in der Ausbildung bekommen, war nicht geplant, aber sie war dadurch nicht weniger gewünscht. Was die Mutter hinterher draus macht, ist eine andere Sache. Mit genug Energie passt das schon. Ich habe mit Baby meine Ausbildung fertig gemacht, ging auch. Wenn wir alle unsere Kinder erst dann bekämen, wenn wirklich, aber auch zu 100%, alles perfekt wäre, dann wäre die Menschheit bereits ausgestorben. Was mir zu denken gibt ist ganz was anderes, das kann aber nur die TE selbst beurteilen. Ich gebe folgendes zu bedenken bzw. nachzudenken: - Wenn Du bereits als Kind so dringend ein eigenes Kind haben wolltest - Wenn Du in Deiner Kindheit nicht glücklich warst, warum auch immer - Wenn Du begeistert in Kaufhäuser gehst um Dir Babysachen anzuschauen, obwohl Du noch nicht mal schwanger bist - Wenn Deine Mutter alleinerziehend war und Du Deinen Vater nicht oft gesehen hast, sondern nur alle 14 Tage ...dann kann es auch sein, dass Du mit Deinem Baby etwas für Dich selbst wieder gut machen willst. Dass Du die schöne Familie mit einer fitten Mama und einem vorhandenen Papa und Pferd eben selbst erschaffen willst. Pass dann auf eines auf: Kinder sind nicht dazu da, ihre Eltern zu lieben. Sie sind nicht dazu da, die Wunschträume ihrer Eltern zu erfüllen. Statt dessen sind Eltern dazu da ihre Kinder zu lieben. Egal wie die sind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.06.2016
56 Antwort
Meine Schwägerin hat ihr erstes Kind mit 18 bekommen. Kein Problem. Jetzt hat sie vier. Auch kein Problem. Ich kann es nur nicht leiden, wenn jemand meint, wer nicht stundenlang rumhopsen kann, der sollte besser kein Kind großziehen. So ein Quark. Wie ich schon schrieb: Ich bin selbst auch nicht fit, meine Kleine ist ja auch meine Enkelin, wenn sie auch bei mir lebt. Aber Himmel, das hindert doch kein Kind, selbst rumzuhopsen und zu sporteln oder was auch immer. Das muss doch nicht die Mutter / Erziehungsberechtigte sein. Leute, es gibt Onkel. Es gibt Familie. Es gibt Freunde. Wenn man sich denn mit denen verträgt. Und der Spruch, 35 sei definitiv alt biologisch gesehen ist nicht eine Meinungsäußerung sondern eine dreiste und unwahre Behauptung. Vor 50 Jahren, als ich auf die Welt kam, da war das noch so. Aber hoppla, die Welt hat sich weiter entwickelt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.06.2016
55 Antwort
Hi Gollum. Ehrlich gesagt waren für mich im Alter von 22 auch Alle die über 30 waren sehr alt. Mit jedem Lebensjahr mehr auf dem Buckel fängt man an, Dinge anders zu sehen. Trotzdem kein Grund sich gegenseitig anzufeinden. Hier in diesem Forum und auch Überall draußen im Leben gibt es genug Beispiele für ganz junge Menschen die schon total alt sind. Und Andere wiederum die sind Ü30 Ü40 ... und man sieht es Ihnen überhaupt nicht an. Sie bleiben jung und dynamisch. Andere Menschen bremst wiederum eine Krankheit aus. Auch das ist für Kinder nicht schön, aber Kinder wachsen in Ihrem Umfeld auf das Sie so kennen lernen und es ist normal für Sie. Ich hatte früher eine Freundin, die hat damals darunter gelitten das Ihre Eltern so jung waren. Sie haben die Tochter auch mit ca. 20 bekommen. Denn die Eltern waren cool. Meiner Freundin hat das nicht gefallen. Sie durfte Abends mit 16 so lange raus wie sie wollte und auch über Nacht weg bleiben. Da hätten meine Eltern total gestreikt. Aber genau danach hat sich meine Freundin gesehnt. Nach Halt und Grenzen. Ich wiederum fand Ihr Leben toll und genial mit soviel Freiheit. Mein Ziel im Leben ist es jeden Tag ein bischen älter, reifer und weiser zu werden. Es ist ein Prozess und wir lernen durch Fehler oder auch durch Einstellungen die sich im laufe des Lebens und des Alterns ändern.
EmmaKJ
EmmaKJ | 17.06.2016
54 Antwort
Wenn ich meine Mama nicht gehabt hätte. Ich habe mein Partner noch in der ss verlassen damals... Weiss ich nicht wo ich heute wäre Ich hätte meine Ausbildung nicht abschließen können und hätte nichts gehabt. Und glaub mir ich habe geköpft bin an meine Grenzen Gegangen. Und es war nicht Schön!! Aber es hat sich gelohnt..
melina87
melina87 | 17.06.2016
53 Antwort
Ich glaube den Wunsch verstehen wir alle! Aber es geht darum was am besten ist. Und für mich klingt es ein wenig so, als würdest du ein Kind bekommen wollen, egal ob du es fertig hast oder was anderes machst. Also eine Art Notlösung. Nicht böse gemeint, aber so liest es sich. Und denk dran wenn du ein naja hast kannst du nicht arbeiten gehen um Geld für deine Pferde zu haben. Du hast dann das Elterngeld. Dafür muss alles gezahlt werden. Miete, Windeln Kleidung und und und... Da wird sehr wenig bis nichts für die Pferde da sein. Wie gesagt ich will dich auf keinen Fall Angreifen weil ich selber erlebt habe wie schwer es ist. Ja es ist machbar aber ich glaube das so ein teures Hobby da nicht mitziehen kann. Gerade ohne irgendwelche Grundlagen und vorraussetzungen für später.
melina87
melina87 | 17.06.2016
52 Antwort
@cassiopeia07 "...ich bin auch nach wie vor am bewerbungen schreiben weil ich eben weiß wie wichtig es ist meine ausbildung abzuschließen." Äh, ich denkek Du verdienst genug Geld für das teure Hobby? Also arbeitest Du jetzt schon mal was anderes, richtig?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.06.2016
51 Antwort
@cassiopeia07 Ich verdiene genug Geld um mir mein teures Hobby zu finanzieren. Da habe ich ja was total falsch verstanden. Ich dachte, Du hast derzeit keinen Job. Mist. Überlesen. Und da Du ja das teure Hobby auch mit Kind weiter machen willst, wirst Du ja dann auch mit Kind arbeiten. Alles ein Missverständnis. Echt taff. Mit 22 Kind und Arbeit, noch dazu eine so gefährliche, in der man schwanger nicht arbeiten darf. Und dann noch ordentlich toben. Bist halt fit. Und JUNG. Toll. Super. Gut. Ich ziehe meinen imaginären Hut. Also, los. Kind kriegen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.06.2016
50 Antwort
@cassiopeia07 Deine Worte: 35 ist definitiv alt biologisch gesehen. Das ist eine Frechheit! Dein Kommentar beinhaltete auch die Stunde Trampolin. Nicht auf unserem Mist gewachsen. Dein Kommentar beinhaltete ebenso, ihr könnt zu dritt prima von seinem Einkommen leben. Also bitte. Nix ausgedacht hier.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.06.2016
49 Antwort
@EmmaKJ Danke erstmal das du bis jetzt die erste mit etwas verständnis für meiner situation bist natürlich setze ich alles daran meine Ausbildung zu ende zu machen für den Übergang habe ich mir einen Minijob besorgt damit ich das finanzielle gestemmt bekomme mit Haushalt, Pferd, Auto, Miete usw. Ich habe jetzt nächste mein letztes Vorstellungsgespräch und danach wollten wir das eigentlich entscheiden :) Wenn es positiv ist im dem sinne das ich dort die Möglichkeit bekomme meine Ausbildung zu beenden würde ich das tun obwohl das für mich in diesem Betrieb mindestens 1 1/2 eventuell auch noch mal 2 Jahre bedeuten würden... trotzdem wäre es mir das Wert obwohl ich nicht mehr in dem Job arbeiten möchte wenn ich meine Lehre fertig habe, da sich dieser Beruf einfach nicht mit einer Familie oder gar einem Privatleben vereinbaren lässt. Wir hätten wenn das jetzt nicht klappt einige B, C , D usw. pläne die sich auch problemlos mit Kind vereinbaren lassen würden. Zumal man die Berufsbezeichnung Pferdewirt eben auch auf anderem wege erhalten kann... meine bereits absolvierte Lehrzeit würde mir angerechnet so das ich "nur" eine gewisse Zeit eigenständigkeit nachweisen müsste um zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden da gibt es natürlich eine menge auflagen aber sollte es für mich zu dieser Entscheidung kommen werde ich mich noch ausführlicher informieren. Bevorzugt wird nach wie vor die Lehre jetzt fertig zu machen, aber auch das wollte bis jetzt keiner verstehen. Ich wollte einfach mal mit jemand anderen über meinen Kinderwunsch reden außer mit meinem Armen Freund ;)
cassiopeia07
cassiopeia07 | 17.06.2016
48 Antwort
Hallo Cassiopeia, nachdem ich gestern und heute still mitgelesen habe, schreibe ich nun auch einmal etwas. Probiere doch noch einmal mit aller Kraft einen Betrieb zu finden, der dir das eine letzte Jahr Perdewirtin ermöglicht. Schaue welche Betriebe hier in NRW ausbilden. Eventuell erhält der Betrieb der Dich zusätzlich nimmt auch vom Staat für Dich eine Unterstützung. Man muss doch auch dem Arbeitsamt klar machen können, das es besser ist Du hast die Ausbildung in der Tasche wie alles Andere. Jetzt ist doch eine gute Zeit dafür das fertig zu machen. Direkt im Anschluß würde ich dann an Deiner Stelle mit der Familienplanung anfangen. Du schreibst recht vernünftig und ich denke das es ein gutes Alter ist. Vor allem wenn Du das eine Jahr noch irgendwie durchziehen kannst und Du die Möglichkeit bekommst. Und was das Alter generell betrifft, denke ich es ist wirklich schöner wenn man junge Eltern hat. Aber oft klappt das nicht im Leben. Ich bin auch erst mit 42 Mutter geworden. Allerdings springe ich noch Kind und Co. auf dem Trampolin, ich setzte mich zu den Kids ins Plantschbecken oder auf den Boden und spiele mit. Ich bin als Erstemoben mit den Kindern auf dem Klettergerüst auf dem Spielplatz und auch auf dem Jahrmarkt bin ich diejenige die jeden Scheiß mit macht. Andere jüngere Mütter machen sowas alles nicht. Ich bin fit und hoffe und wünsche es meinem Kleinen, daß das noch lange so bleibt.
EmmaKJ
EmmaKJ | 17.06.2016
47 Antwort
ich bin auch nach wie vor am bewerbungen schreiben weil ich eben weiß wie wichtig es ist meine ausbildung abzuschließen. Ich habe auch nicht einfach die Pille abgesetzt und daurf los ge*** wie gesagt ich wollte einfach etwas verständnis man fühlt sich immer gleich soooo schlecht wenn man ein Kinderwunsch hat ... ein Kind haben ist würde ich sagen nie einfach egal ob man 20, 30 oder eben 40 ist es kostet immer kraft und energie aber es gibt auch eine menge
cassiopeia07
cassiopeia07 | 17.06.2016

1 von 4
»

ERFAHRE MEHR:

Was tut ihr für euren Kinderwunsch?
15.04.2016 | 25 Antworten
Kinderwunsch unerfüllt
10.03.2015 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading