Kinderwunsch aber befristeter Arbeitsvertrag

catatonia23
catatonia23
16.05.2016 | 6 Antworten
Hallo liebe mamis,

Ich brauche eure Hilfe... Mein freund und ich haben einen sehnlichen Kinderwunsch.. Allerdings habe ich einen befristeten Arbeitsvertrag bis November 2016. Im Moment verdiene ich 1850 Euro brutto.. Mit welcher finanzieller Unterstützung kann ich denn rechnen? Ich habe eigentlich keine Lust mehr, mein Leben nach der Arbeit zu richten. Da ich in der Gastronomie arbeite, bekommt man dort eh immer nur befristete Verträge... Wenn ich jetzt schwanger werden würde, würde ich ja ALG 1 bekommen bis zum entbindungstermin.. Und dann? Nur Mutterschaftsgeld.. Oder ALG + Mutterschaftsgeld? Suche schon immer im Internet, werde aber nicht schlau daraus..

Findet ihr den Gedanken denn absurt? Fühle mich ein wenig schlecht dabei..

Danke und LG

Anja
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
@Dajana01. Elterngeld bekommt sie in jedem Fall nach dem Mutterschutz, auch wenn sie ALG 1 davor bezieht, das ist nicht abhängig von einem Arbeitsverhältnis. lg
Emergenzy
Emergenzy | 17.05.2016
5 Antwort
wenn Du jetzt schwanger wirst , bekommst Du dann nicht bis zum Mutterschutz Gehalt / Lohn ? man arbeitet doch eigentlich bis 6 Wochen vor Entbindungstermin.... informiere Dich doch mal bei der zuständigen Behörde oder Caritas....so vielleicht aussagen helfen Dir da nicht weiter.... warum bekommt man in der Gastronomie nur befristete Verträge ? ich lese immer , dass dort so viele Leute gesucht werden und sie froh sind , wenn sie Bewerber und Mitarbeiter haben.... was ich absurd finde , dass Du ein schlechtes Gewissen hast ? ein schlechtes Gewissen hat man , wenn man irgendwelche Hintergedanken oder bestimmte Absichten hat ? doch nicht wegen Kinderwunsch....
130608
130608 | 17.05.2016
4 Antwort
Also: Wenn Du jetzt schwanger wirst, hast Du bis zum Ende der Befristung Kündigungsschutz. Danach steht Dir grundsätzlich ALG1 zu-sofern Du vermittelbar bist. Dann Mutterschaftsgeld. Wenn Du es schaffst, bis zum Mutterschutz in nem Beschäftigungsverhältnis zu sein, bekommst Du Elterngeld. Ehrlich gesagt, würde ich zumindest die neue Befristung abwarten...Bist Du 23?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.05.2016
3 Antwort
hallo, du würdest nicht automatisch alg1 bekommen. nur wenn du dem arbeitsmarkt weiter zur verfügung stehst- dich also weiter nach arbeit umsiehst und dies auch beim Arbeitsamt belegst bzw annimst was sie dir zuweisen. Da dir der Anspruch auf ALG1 nicht verfällt während der elternzeit kann die ARGE dich auch als nicht vermittelbar einstufen und dann bekommst du hartz4 bzw Hartz4 plus Mutterschutzgeld für 6 wochen vor der Geburt und Mutterschutzgeld und elterngeld ab Geburtbis 8 wochen nach geburt oder Mutterschutzgeld ab geburt und elterngeld aufstockend bzw volles elterngeld ab 8. woche nach geburt.
Sabi77
Sabi77 | 16.05.2016
2 Antwort
Hey ich kann es dir nur mal aus meiner Sicht schildern.. Ich wurde Ende 2014 schwanger mein Vertrag befristet bis Aug. 2015.. Ich bin bis zum Schluss arbeiten gegangen bis 2. Wochen vor der Geburt da er 5 Wochen zufrüh kam wenn du schwanger bist.. Bist du nicht krank also kann man weiter arbeiten gehen dann fällst du 6 Wochen vor Et in den Muschu. Das heißt dann das die kk erstmal zahlt dann bekommst du Elterngeld und Kindergeld das war es und dann wenn du kein Kindergartenplatz bekommst und dein Vertrag ja ausgelaufen ist bekommst du harz4
Mam2015
Mam2015 | 16.05.2016
1 Antwort
Ich bin im Oktober 13 verlängert worden auf ein Jahr Befristung und im Dezember 13 ungewollt schwanger geworden. Ich im September habe ich entbunden, mein Vertrag lief dann im MuSchu aus. Du müsstest dann ja zum Arbeitsamt und die würden natürlich versuchen dich weiter zu vermitteln. Bis zum MuSchu steht dir alg1 zu. Solange du für den Arbeitsmarkt verfügbar bist. Danach erst wieder wenn dein Kind in der kita eingewöhnt ist. Ob ich es an deiner stelle drauf anlegen würde, weiß ich nicht... Aber ich bin noch in der probezeit und wir hibbeln momentan fleißig rum. Allerdings habe ich einen unbefristeten Vertrag... Letztlich ist es immer falsch. Wie auch immer du es machst. Unterschiedliche Meinungen wird es immer geben.
kathi2014
kathi2014 | 16.05.2016

ERFAHRE MEHR:

Kinderwunsch mit 22
16.06.2016 | 66 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading