Kinderwunsch - Partner will nicht mehr. Ich bin verzweifelt!

jennis75
jennis75
02.04.2015 | 4 Antworten
Hallo,
ich habe gerade ein Problem was mich extrem belastet: vor 4 Wochen hatte ich eine FG. Für mich steht fest, daß ich es gern nochmal probieren würde, aber nun stellt sich mein Mann quer.
Zur Vorgeschichte: ich bin fast 40, meine erste SS endete in einer FG aufgrund einer Gelbkörperhormschwäche (wahrscheinlich), dann kam mit Hilfe von Hormonen unsere Tochter und Ende des Jahres kam -ohne fremde Hilfe- nochmal eine SS, eher unerwartet, aber nicht unerwünscht. Mein Mann hat sich sehr gefreut. Naja, es hat halt nicht sollen sein. Nun möchte er nicht mehr. Ich war vor der SS auf Jobsuche, wir haben gerade ein Haus gekauft und eine erneute SS hätte unser Budget extrem strapaziert. Aus Vernunftsgründen die er angibt, gebe ich ihm recht: mit 40 ist die Gefahr auf eine erneute FG etc. deutlich erhöht und ein Haus mit einem Gehalt zu finanzieren ist bei uns sehr schwierig. Er ist auch mit unserer Tochter glücklich - Thema erledigt. Ich bin gerade total am Boden!! Irgendwie hat er ja recht mit seinen Gründen, ich kann eigentlich glücklich sein überhaupt unser Kind zu haben - manchen ist selbst das verwehrt. Aber irgendwie hab ich immer das Gefühl, daß noch was fehlt in meinem/unserem Leben. Ich kann halt nicht verstehen, daß er sich noch kürzlich über die SS gefreut hat und nun einfach sagen kann "will ich nicht mehr". Mir tut das sooo weh und er verweigert auch alle Gespräche. Das macht mich echt fertig und im Bekanntenkreis kriegen/üben alle für das zweite Kind. Sprich, ich werde zukünftig ständig mit Babies konfrontiert und mir wird schön vor Augen geführt, daß andere das haben und wir nicht.
Hört sich irgendwie blöde an wenn ich das schreibe, wie ein bockiger Teenager, ich weiß. Aber mich beschäftigt das total, daß er die Entscheidung trifft und ich das schlucken soll. Thema abgehakt, Job suchen, leben wie geplant und fertig.
Mich würde mal interessieren wo der Knopf ist, den man drücken muß um zu erkennen, daß ich ja prinzipiell wirklich ein schönes Leben habe und ein 2. Kind ggfls. wirklich nicht das Maß ist, eine Ehe/Lebenskrise herbeizuführen.
Mich würde es glücklich machen, wenn ich es wenigstens noch eine Weile probieren dürfte schwanger zu werden. Wenn es nicht mehr klappt, dann will es "der liebe Gott" nicht und es hat seine Richtigkeit. Das wäre schade, aber so könnte ich es besser akzeptieren, als aus Vernunftsgründen aufgrund Krankheit/Geld.
Sowas hat hier bestimmt doch schon jemand mitgemacht. Ich fühle mich echt so alleine mit meinem Problem. Meine Freundinnen sind auch alle der Meinung, daß es das jetzt war und ich soll mich lieber auf Job & Haus konzentrieren und mich über das freuen was ich habe - nicht was ich will.
(traurig02)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Zunächst einmal tut mir deine Fehlgeburt wahnsinnig leid und ich wünsche dir viel Kraft. Die Vernunftgründe deines Mannes kann ich sehr gut nachvollziehen und stimme ihm zu. Aber beim Kinderwunsch geht es nicht um Vernunft und wir könnten jetzt wahrscheinlich stundenlang hin- und herdiskutieren, wie man es doch hinkriegen könnte. Aber es kann dir keiner sagen, wie du dich glücklich zu fühlen hast! Ich finde, dass sich alle Gründe so ein bisschen anfühlen, als würde es sich ein wenig einfach gemacht werden. Gar nicht mit den Hintergründen und deinen Gefühlen beschäftigt - sondern einfach nur: Es hat nicht sollen sein, nimm es hin. Wenn dein Mann auch nicht will, ihr müsst darüber reden. Zumindest dass ihr euch vom andern verstanden und ernstgenommen fühlt, mit euren Ängsten und Gefühlen. Eine andere Lösung fällt mir leider nicht ein. Im schlimmsten Fall frustriert es dich so sehr, oder arbeitet so sehr in dir weiter, dass es auch eine Gefahr für eure Partnerschaft werden kann. Auf der anderen Seite müsst ihr euch beide auf einen Weg einigen. Halb schwanger geht nun mal nicht... Ich beneide dich auf alle Fälle nicht um deine Situation und wünsche dir ganz viel Kraft und Erfolg, dass ihr das hinbekommt
Maupuh
Maupuh | 26.04.2015
3 Antwort
ja, klar, so kann es auch nicht sein. ich würde zumindestens auf ne ausrede bestehn damit er auch deine sicht kennt. ich habe selber letztes jahr eine fg gehabt, aber für mich war klar das ich dennoch/oder gerade deshalb noch einmal schwanger werden will. ich konnte die fg durch die erneute schwangerschaft erst richtig verarbeiten - also so das ich bei dem gedanken an diese zeit nicht sofort wieder rotz und wasser heulen muss. also so ganz ohne find ich das nicht, das er gar nicht drüber reden will. drück dir die daumen das er sich zu einen gespräch einlässt und ihr ne lösung findet die für euch beide in ordnung ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.04.2015
2 Antwort
@hennerjan Ja der Wunsch war schon vorher da. Wir haben es lange probiert, aber ohne Hormone war es nahezu unmöglich. Ich hstte mich dann damit abgefunden und dann hat es doch geklappt. Da war die Freude gross trotz anstehendem Hauskauf. Aber jetzt nach der Fg ist es bei mir "erst recht" und bei meinem Mann genau andersherum. Leider ist er nicht der Tedner und je mehr ist das versuche, umso genervter ist er. Nach dem Motto "ich habe meine Meinung gesagt und basta", aber so kann es dovh auch nicht sein. Hier geht's ja nicht um den Kauf eines neuen Autos, sondern um ein Leben...
jennis75
jennis75 | 02.04.2015
1 Antwort
die erste frage die sich mir stellt. wie war es vor der ungeplanten ss? hattest du da auch schon den wunsch nach einem 2ten kind oder erst als es soweit war? ansich wirst du es mit deinem mann ausreden müssen und es dann auch akzeptieren müssen, wenn er einfach nicht mehr will. alles andere wäre ihm gegenüber nicht fair.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.04.2015

ERFAHRE MEHR:

Mein partner ist so faul
24.09.2017 | 23 Antworten
Kinderwunsch mit 22
16.06.2016 | 66 Antworten
verzweifelt wegen stundenlangem stillen
11.12.2014 | 22 Antworten
Den "einen" Partner fürs Leben
20.10.2014 | 40 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading