Sternenkinder

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
01.06.2009 | 13 Antworten
Früher, als ich mich noch nicht so mit anderen Mamis beschäftigte, dachte ich immer, Fehl- oder Totgeburten seien die absolute Ausnahme im Leben einer werdenden Mami. Doch wenn man selbst Mami ist, und sich mit anderen Mamis so austauscht und im Mamiweb liest, habe ich das Gefühl, es sei gar keine Ausnahme und auch kein Zufall mehr, eine Sternenmami zu sein/werden. Ich finde, das ist das furchtbarste, das man sich vorstellen kann. Ein Baby(oder mehrere) inder der Schwangerschaft zu verlieren. Ich denke mal, wenn die Ss am Anfang ist, also so 7, 8 Ssw, dann ist es besser zu verkraften. Aber wenn ich merke, dass mein Bauch wächst, das Kind im Körper spüre und sehe wie es wächst ist es schlimmer.. Kaum auszuhalten, der Gedanke, dass das alles einem selbst auch passieren könnte. Gerade wenn man sein nächstes Kind plant. Warum gibt es nur so viel Schicksalsschläge. Das ist so gemein und traurig.
Ich musste das mal loswerden..! Ich wollte damit auf keinen Fall eine Sternenmami kränken oder in der WUnde boren, es lag mir nur am Herzen das mal rauszulassen. DANKE
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
hi süße
ja ich war in der 24 ssw wo ich meine 2 kleinen bubis verloren habe.das ist das schlimmste was einer mutter passieren kann.ich werde meine 2 großen nie vergessen die werden immer tein teil unserer familie sein ich liebe euch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2009
12 Antwort
@nicolaH
aber ich hab da zu deiner frage jetzt schreiben müssen... schreiben geht ja eher!!!! Naja vergessen werde ich den kleinen nieeeeeeeee hat immer den platz in meinem herzen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2009
11 Antwort
@19tanja84
Ja, ich glaube in dem Fall kann man die Ss gar nicht richtig genießen, vor lauter Angst.. Ist ja kein Thema, das man jedem gleich erzählt.. Versteh ich schon..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2009
10 Antwort
@nicolaH
Ja weißt Süße ich kann darüber noch nicht so gut sprechen, es tut immer noch weh!! Klar ich freue mich so sehr über Leyla aber die ss war bissle heftig da die Angst geblieben ist, das mein baby nicht leben wird. Ist echt blöd sowas und das wünsche ich net mal meinem größten feind. LG Tanja
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2009
9 Antwort
@19tanja84
Oh Süße das tut mir so leid, das wußte ich ja gar nicht.. Mensch, umso mehr kannst Du jetzt Deine Kleine im Arm halten und ihr ganz viel Liebe schenken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2009
8 Antwort
Sternenkinder....
Hey süße.., du hast damit vollkommen recht, es ist gemein und traurig solche Schicksaalschläge. 2004 musste auch ich diese erfahrung machen, im 7.Monat 20.ssw. Ein Tag zuvor war ich noch beim fa und es war alles ok. Dann auf einmal keine bewegungen mehr von dem Baby gespürt und hatte ein ganz dumpfes Gefühl im Bauchbin dann zum Arzt und mein Gefühl hatte recht. ...Kein Herzschlag mehr. ...drei Tage später habe ich still geboren mit einleitung nach 25 stunden hatte ich es geschafft. Es zog mir den Boden unter den Füßen weg und hatte zu der Geburt keine Kraft weil ich wusste mein geliebtes Baby is tot. Es braucht lange bis sowas verarbeitet ist. LG Tanja
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2009
7 Antwort
Hallo
Ich war in der 9.ssw als fstgestellt wurde das das herz meines Krümels aufgehört hat zu schlagen.Das war dieses JAhr im Februar.Ich höre andauernd es war doch noch so früh.Aber egal in welcher woche es ist einfach nur furchtbar.Ich war geschockt und innerlich hat s mich zerissen.Warum ich?Ich hab mich so gefreut und dann sowas.Es gibt soviele frauen die die kinder gar nicht wollen die bekommen ohne ende babys.Wie ungerecht ist nur die welt das sowas passiern muss? Ich wünsche euch vom herzen alles gute. Jessica Marcel 18 monate an dr hand und krümel im Herzen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2009
6 Antwort
hallo!
ich kann das absolut nachvollziehen. ist schon schlimm wenn man das kleine leben in sich spürt und dann plötzlich ist es nicht mehr da.... meine langjährige beste freudin hat vor kurzem auch ihr kleines verloren, in der 13. ssw.... bevor meine mutter mich bekam, hat sie meine schwester in der 30. ssw still geboren... das leben ist eigentlich sooo schön, aber was es mit uns macht ist manchmal einfach nur grausam! liebe grüße an euch alle!
VannyDeluxe
VannyDeluxe | 01.06.2009
5 Antwort
@suckuluck
Ich glaubte immer an das Schicksal, das alles regeln würde. Ich dachte auch immer, wenn das Kind nicht leben konnte, dann war es aus verschiedenen Gründen besser so. Aber ich jetzt glaube ich nicht, dass es das Schicksal gut meint. Denn gerade die, die sich von Herzen Kinder wünschen, denen passieren solche schlimme Sachen und die, die keine kinder wollen werden schwanger noch und nöcherer, oder bringen ihre Babys um.. Was ist das für eine gemeine Welt in der wir leben.. Wie kann das sein??
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2009
4 Antwort
ich fühle mich auch nicht gekränkt
habe vor der stillen geburt von unserem maximilian, 22ssw, 185g, 19cm am 12.10.07, auch so ähnlich gedacht wie du. lg katrin
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2009
3 Antwort
...
Du hast absolut Recht. Bin eine Sternenmami und seit dem höre und lese ich sehr viel darüber. Mich hat es echt auch geschockt, wie vielen es genauso geht. Kürzlich erzählte mir meine Freundin, ihr sei es schon 2 mal so gegangen, doch sie war immer am Anfang. Ich merke aber, dass sie sich große Hoffnungen gemacht hat und denke daher, ihr Schmerz ist der selbe. Ich war in der 22.SSw mit Zwillingen. Habe da schon ca 6 Wochen bewegungungen im Bauch gespürt und kannte die 2 schon auseinander, denn die waren, trotz dem dass sie eineiig waren sehr unterschiedlich. Das macht es mir schwer zu begreifen warum dies passiert. der bauch ist so leer...man macht sich vorwürfe, obwohl man nichts dafür kann. Man beneidet ander Mütter und denkt sich warum darf ich nicht meine Kinder haben.... Es ist einfach beschissen.
suckuluck
suckuluck | 01.06.2009
2 Antwort
ich fühle mich nicht gekränkt
ich habe meinen Schnuffel in der 20 Ssw still geboren, bis dato dachte ich auch, das passiert nur den Anderen.... er ist und bleibt ein Teil unserer Familie lG Mandy
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2009
1 Antwort
Hallo
ja ich kann dich verstehen, mein kleiner lebt zwar hat aber nur eine Niere und die andere ist krank. Uns hat man drei mal gesagt er würde sterben..... das war die schlimmste Zeit meines Lebens und ich bewundere alle Mamis die eine solche situation verkraftet haben und wünsche ihnen viel kraft. besonders schade ist das es in der gesellschaft noch so ein tabuthema ist und man sogar drum kämpfen muß es zu beerdigen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2009

ERFAHRE MEHR:

Sternenkinder und Andenken an sie
20.09.2010 | 5 Antworten
sternenkinder spruch
11.02.2010 | 9 Antworten
Existensrecht von Sternenkindern
27.04.2009 | 6 Antworten
Was sind Sternenkinder?
08.12.2008 | 8 Antworten
Für die Eltern der Sternenkinder
07.08.2008 | 14 Antworten
sternenkinder
29.07.2008 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading