⎯ Wir lieben Familie ⎯

3 Blasenentzündung hintereinander

4fachMama86
4fachMama86
19.09.2021 | 3 Antworten
Hallo ihr Lieben, meine Tochter (3Jahre) hat jetzt die 3 Blasenentzündung hintereinander.
Mir ist damals aufgefallen dass ihr Urin so extrem gerochen hatte, dass ich zu einem Vertretungsarzt musste, da unser Kinderarzt im Urlaub war. Er tat es mit einem Scheidenpilz ab und schickte mich mit einer Creme nach Hause.
Es wurde aber nicht besser, dann klagte sie unter Schmerzen beim Pipi machen und bin ins Krankenhaus hoch. Dort stellte man Bakterien ++ fest und bekam ein Antibiotika gehen E.coli.. Während der Einnahme wurde es besser, kaum abgesetzt, ging das ganze wieder los, also zu meinem Kinderarzt, wieder Bakterien im Urin, diesmal ist der Urin gleich ins Labor für eine Kultur. In der Zeit ein Breitband Antibiotika Amoxicillin.. wieder Besserung eingetreten und am Ende nur noch wenig Bakterien im Urin. Da dachte ich noch juhu endlich. Dann bekam sie einen Ausschlag vom Mittel.. der aber wieder teils verschwunden ist. Nach genau 5 Tagen jetzt wieder aua beim Pipi machen.. Urin riecht wieder schlimm. Ärztin meinte noch Freitags, beide Antibiotika haben bei der Kultur nichts bewirkt, sie wissen aber nun welcher Keim und welches Antibiotika dafür genommen werden soll. Sie wollte aber Freitags einfach keinen Urin geben. Da sie auch keine Schmerzen hatte, wollten wir es auf Montag nun verschieben, Zuhause Pipi in Becher und ich gebe ihn ab...
Jetzt habe ich Angst, dass sie morgen das Antibiotika (was ja diesmal das richtige sein soll) bekommt und es wieder nix bringt.
Hat jemand ähnliche Erfahrung. Meine Tochter ist eine schlechte Trinkerin, da ist es unmöglich dass sie es mal raus spülen kann.
Ich werde noch irre und und tut mir so leid, sowas mit 3 Jahren durch zu machen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
leider sind inzwischen viele Menschn antibiotika resistend, das kommt vom zuvielen Antibiotika einnehmen und von der Ernährung. was machst du denn ausser Antibiotika, das Kind muss viel trinken, eigentlich helfen alle rote Säfte Aronia, acerola, aber auch roter Traubensaft Johannisbeer und...... viel TRinken schwemmt die Bakterien aus wnn sie das schon zum 3 mal hat, muss man hintrfragen weshalb! trägt sie noch Windel? putzt ihr den Hintern falsch Die Bakterien steigen durch den Harkleiter auf
eniswiss
eniswiss | 19.09.2021
2 Antwort
Viel Flüssigkeit ist unabdingbar. Bei der Situation würde ich überlegen, mit ihr stationär ins KH zu gehen, um AB und Flüssigkeit i.V. zu geben. Und, nach der Antibiose, eine Darmsanierung zu Hause. Das wird selten gesagt, ist aber wichtig, um die Darmflora wieder aufzubauen
MavisDracula
MavisDracula | 19.09.2021
3 Antwort
Viel trinken lassen, alles was sie gerne mag. Ob es kinderernährungstechnisch unbedingt ideal ist ist erstmal zweitrangig. Am besten eignen sich Cranberrysaft, auch Heidelbeer- oder Preiselbeersaft. Citrussäfte so gut es geht meiden. Natürlich sind ungezuckerte Getränke wie Wasser und Tee ideal, jedoch wirds vermutlich mit der ausreichenden Trinkmenge schwierig. Wenn sie jetzt den richtigen Übeltäter haben, dann werden sie hoffentlich auch das richtige AB diesmal verschreiben. Und ja, eine Darmsanierung macht auf jeden Fall Sinn nach drei verschiedenen ABs. Um den Darm nach all den Antibiotikas wiederaufzubauen, können sowohl entsprechende Lebensmittel als auch Probiotika aus der Apotheke zum Einsatz kommen. Lass dir ein Rezept geben, wenn alles wieder okay ist. Gute Besserung
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.09.2021

ERFAHRE MEHR:

Blasenentzündung in der 5ssw
25.10.2014 | 10 Antworten
was tun gegen blasenentzündung?
03.07.2012 | 18 Antworten
Ankündigung Blasenentzündung?
07.05.2012 | 5 Antworten
Blasenentzündung!
07.09.2011 | 14 Antworten
Blasenentzündung Blut?
10.03.2011 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x