Flüssigkeit läuft aus dem ohr

juliamueller
juliamueller
04.02.2015 | 8 Antworten
Meine 2 jährige Tochter hat seit August 2014 paukenröhrchen und es gibt dauerhaft Probleme mit ihren ohren. Sie hatte im Januar laut Ärztin im kh eine Mittelohrentzündung und wir haben Antibiotika bekommen. Nur leider läuft immer noch Flüssigkeit aus einem Ohr heraus, mal ist es durchsichtig und mal eitrig. Dir Kinderärztin sagte das wir zum hno Arzt sollen, und am Dienstag haben wir auch einen Termin! Hat jemand Erfahrungen damit? Ich mache mir da total den kopf
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
ok also bei uns hats nicht geklappt. vor allem beim schwimmen nicht. aber meiner war letztes jahr 4 deswegen vielleicht
kata85
kata85 | 04.02.2015
7 Antwort
wir "dichten" die Ohren mit Vaseline und Watte ab. Hat uns der HNO empfohlen. Klappt gut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.02.2015
6 Antwort
ja das stimmt es muss alles raus ist auch normal. bekommst so tropfen die helfen sollen das es schneller raus fliest. hat man dir erklärt das man zb beim schwimmen die ohren schützen soll? wir hatten solche ohrenschutz dinger gekauft damit die wunde verheilt. musste sogar beim duschen sie rein tun.
kata85
kata85 | 04.02.2015
5 Antwort
@Junibaby Du liegst richtig...solange es raus kommt ist es erstmal gut, deshalb die Röhrchen.
sophie2689
sophie2689 | 04.02.2015
4 Antwort
eine Mittelohrentzündung ist doch wenn sich im Ohr was staut aber wenn sie Röhrchen hat dann kann sich doch nix stauen? oder ist mein Denken hier falsch?
Junibaby
Junibaby | 04.02.2015
3 Antwort
unser Sohn hat auch Paukenröhrchen und wir hatten vor Weihnachten die gleiche Situation. Der HNO hat uns Tropfen verschrieben, die wir mehrmals am Tag ins Ohr massieren mußten. Damit war es innerhalb von Tagen weg. Er hat uns gesagt, wenn er die Röhrchen nicht gehabt hätte, dan wäre es eine Mittelohrentzündung gewesen. Also laß es so schnell wie möglich klären. Alles Gute.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.02.2015
2 Antwort
Achso... die Kinderärztin kann da nich viel machen und muss dich zum HNO überweisen. Wenn es deiner Tochter gut geht, spricht da im Grunde auch nichts dagegen bis Di zu warten denk ich. Achte darauf, ob sie Fieber und oder Schmerzen bekommt, bzw. sollte sie möglichst viel trinken. Zugluft und alles was einen Infekt verstärken könnte sollte auch vermieden werden.
sophie2689
sophie2689 | 04.02.2015
1 Antwort
Hi....ich hatte als Kind ständig Probleme mit den Ohren und hatte auch diese Röhrchen bekommen. Ich kann dir nur sagen, dass diese letzlich ja dafür da sind, dass das Sekret ablaufen kann und sich nicht staut. Das sorgt letztlich dafür, dass dein Kind keine/ weniger Ohrenschmerzen hat. Dennoch ist es ja ein Zeichen, dass da ein Infekt im Gange ist, insbesondere wenn es eitrig ist. Ich würde mich beim HNO vorstellen. Alles Gute
sophie2689
sophie2689 | 04.02.2015

ERFAHRE MEHR:

Flüssigkeit hinterm Trommelfell :-(
05.02.2013 | 11 Antworten
Hilfe was ist das
15.11.2011 | 9 Antworten
klare Flüssigkeit spucken
04.01.2011 | 1 Antwort
flüssigkeit in gebärmutter?
17.04.2010 | 5 Antworten
pampers undicht läuft ständig aus
30.03.2010 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading