Schon wieder eine obstruktive Bronchitis. =(

martyna88
martyna88
30.10.2014 | 11 Antworten
Hallo,
mein Sohn hat mal wieder Bronchitis.das 5. Mal und er hat immer für ca 3 Wochen richtig schlimmen Husten gehabt....gestern hat er richtig Atemnot gehabt und ist ganz rot angelaufen und konnte schier nicht abhusten!

Wir hatten 4 Wochen lang einen PariBoy zu Hause und nun haben wir einen bekommen, den wir behalten dürfen! Sobald er anfängt zu Husten, sollen wir mit Kochsalzlösung inhalieren!
Die Ärztin meinte noch, wenn das noch öfter vorkommt, müssen wir uns was Anderes überlegen....
Aber was genau, hat sie nicht gesagt.

Weiss jemand, was gemacht wird, wenn das Kind ständig Bronchitis hat?
VOr allem: wie inhaliere ich am Besten mit einem 11 Monate altem Kind?!

Mit der Maske geht das gar nicht und ohne ist er ständig in Bewegung und das Inhalieren geht recht schwer. Festhalten will ich ihn nich, hab Angst, dass er dann gar nicht mehr inhalieren will.
Hat jemand Tipps?

Buch anschauen geht vielleicht 1 Minute, dann wird wieder los gekrabbelt! Ich singe oder "spiele" mit ihm, aber lang hält das eben auch nicht an!

Hab Angst, dass er Asthma bekommt, meine Schwester hatte das ganz ganz arg in der Kindheit!

Kann jemand berichten?!

Grüße
Marta mit Jaron, knappe 11 Monate
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich hab mit meinem in dem alter reiterspiele gemacht, also 20mal hoppe reiter... zwergi hatte nach 6mon eine chron. bronchitis entwickelt, die wir nur mit salbutamol und cortison wegbekommen haben. ist sehr aufwendig, 3mal täglich medis inhalieren, dazu früh und abend den pari boy. aber es hat geholfen und es ist weg. er ist nun 2J und wenn eine erkältung schlimemr wird, gibt es wieder salbutamol, hält es sich länger, dann cortison, welches wir aber nun schon über ein jahr nichtmehr gebraucht haben.
ostkind
ostkind | 30.10.2014
2 Antwort
Hallo, Erstmal alles Gute für deinen Sohn. Dass er ganz schnell wieder fit wird... Ich hatte als Säugling und Kleinkind eine Lungenentzündung nach der anderen. Irgendwann kam das Gesundheitsamt zu meinen Eltern, kann dir grad gar nicht so Recht sagen, wer das angezetettelt hat. Auf jeden Fall war ein versäuchter Berberteppich in unserer Wohnung Schuld. Bei mir ging es soweit, dass ich kaum noch weiße Blutkörperchen hatte. Will dir damit keine Angst machen, nur kann das echt ganz viele Ursachen haben, warum er ständig Probleme mit den Bronchien hat. Ich gehe davon aus, dass ein Blutbild schon gemacht wurde?! Wie sieht's denn da mit den weißen Blutkörperchen aus, sprich wie ist sein Immunsystem? Zum Inhalieren: Es reicht schon, wenn du ihm die Maske vor's Gesicht hälst. Dass er es nicht duldet sie die ganze Zeit direkt im Gesicht zu haben ist verständlich. Oder vielleicht gibt es bei euch in der Nähe eine Salzgrotte? Viele Schwimmbäder bieten das ja auch schon an. Da hälst du dich dann mit dem Kleinen 20-30 Min auf und ihr tut was gutes für die Bronchien. Lieben Gruß
Pusteblume201
Pusteblume201 | 30.10.2014
3 Antwort
Vielleicht kannst du ihm das Inhaliergerät auch vor's Gesicht halten, wenn er schläft?! :-)
Pusteblume201
Pusteblume201 | 30.10.2014
4 Antwort
@Pusteblume201 Blutbild wurde nicht gemacht. Vielleicht meinte die Ärztin das.... Das mit dem Inhalieren im Schlaf kann ich versuchen! Teppiche haben wir nicht, da ich selbst gegen Milben allergisch bin!
martyna88
martyna88 | 30.10.2014
5 Antwort
Habt ihr.schon.den chamber-damit geht zumindestens das inhalieren der medis recht schnell meine jungste hatte im ersten jahr auch sehr oft bronchitis mit alle 2 std inhalieren tag und nacht ich hoffe sehr, dass wir jetzt gut uber den winter kommen. Warscheinlich mochte dein kia.im nåchsten schritt cortision ansetzen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.10.2014
6 Antwort
@grinsekuchen Was ist Chamber?
martyna88
martyna88 | 30.10.2014
7 Antwort
@Pusteblume201 Das hat bei.meiner auf grund des lauten paryboy nie geklappt u sie liegen auch zu flach, damit die lungen so richtig gut befeuchtet werden.meine hab ich auch wenns schwer fiel mal schreien lassen, denn ich hatte die wahl entweder ein krankes kind o medis die sie braucht u ihr helfen fur einen kurzen moment schreien
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.10.2014
8 Antwort
@martyna88 Das ist ein rohre wo an der einen seite das sultanol als spry dran kommt u auf der anderen seite das mundstuck o besser die maske zum ihnhalieren.damit atmet man ca 3-5 mal ein u fertig ist es.geht super fix u vorallem das bubbern vom paryboy was ja schon beangstigend ist ist weg .ich hab es auch oft nachts benutzt.zwerg kurz hoher gehalten maske aufgesetzt u sie bekam kaum was mit
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.10.2014
9 Antwort
ich mach immer bisschen mehr kochsalzlösung rein, meiner will auch immer abhauen abends bevor er schlafen geht, stell ich ihn in sein gitterbett und lass das gerät nochmal etwas im zimmer laufen, in der nähe des bettes.
blaumuckel
blaumuckel | 30.10.2014
10 Antwort
@grinsekuchen für Medis sind die Chambers oder Inhalers wirklich besser zum verabreichen. Aber der Threadstarterin gings ja um Kochsalzlösung. Da gehts ja nicht umbedingt darum, dass ein nicht vorhandener Wirkstoff an seine Stelle kommt, sondern dass auch die Atemwege befeuchtet werden. Das Inhalieren mit Kochsalzlösung ist eigentlich das beste was man dem Kind machen kann. Bei kleinen Babys reicht es auch im Schlaf - wen sie tief atmen, dann den Pari daneben halten und die Kids atmen ein. Aber es ist auf jeden Fall besser, das Kind an das Inhalieren zu gewöhnen - Kochsalzlösung hilft halt wirklich gut in den meisten Fällen, dann braucht man oft gar keine Zusätze zum Bronchienerweitern oder Cortison. Einfach versuchen das Kind dran zu gewöhnen. Am besten ist die Maske - dann gehts auch über die Nase in die oberen Atemwege. Singen, Buch gucken, Finger spiele, malen lassen. Ggf. nen Verlängerunsschlauch holen dass das Kind dann auch mit der Maske krabbeln kann etc. Mein Sohn hat relativ schweres Asthma für sein Alter. Seit er 10 Monate ist muss er inhalieren - anfangs hat der Pary gereicht. Mittlerweile sind wir unter COrtison-Dauertherapie. Und dennoch - in Erkältungszeiten ist immer der Pari die 1. Wahl. Kinder gewöhnen sich wirklich schnell daran!
taunusmaedel
taunusmaedel | 30.10.2014
11 Antwort
geh zum pneumologen und lass das abklären. kann auch ne andere ursache haben! alles gute
tate
tate | 30.10.2014

ERFAHRE MEHR:

kennt sich jemand mit Bronchitis aus?
26.01.2015 | 19 Antworten
Salzgrotte bei obstruktiver Bronchitis
19.01.2011 | 10 Antworten
Bronchitis und baden?
30.04.2010 | 4 Antworten
! Hilfe Bronchitis und pseudo Krupp
10.04.2010 | 5 Antworten
trotz Bronchitis in Kita?
16.03.2010 | 15 Antworten
bronchitis!
31.01.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading