ein lebhaftes mächen oder doch mehr?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
25.07.2013 | 11 Antworten
meine große tochter ist ja fast 3, 5 jahre und sie brauchte schon immer meine volle aufmerksamkeit. was sie auch immer bekommen hat und jetzt bekommt sie auch noch sehr viel.
jetzt wo ich noch eine zweite tochter habe fällt mir halt immer mehr auf das die große villeicht irgend ein problem hat.
sie kann sich auf nicht konzentrieren. alleine spielen geht überhaupt nicht. da schreit sie lieber 1 stunde umher bevor sie sich ein puzzle oder irgendwas anderes nimmt und spielt.
meine kleine spielt sich auch 1-2 stunde alleine wenn ich putzen muss oder wenn ich koche.
meine große wir auch immer gleich laut und schreit umher. ich hab immer sehr viel geduld mit ihr und versuche sie immer zu beruhigen, was meistens scheitert.
sie ist jetzt das erste jahr in den kindergarten gegangen und da hab ich die anderen kinder in ihren alter auch miterlebt und die können sich auch auf eine sache mal 20 minuten oder so konzentrieren. meine hampelt immer rum und läuft von einem ding zum nächsten. sie muss immer in bewegung sein.

ich hab ein bisschen angst das sie villeicht hyperaktiv oder ADHS hat? kann man das schon mit 3 jahren wo testen lassen.

ich hab mir lange eingeredet das es warscheinlich normal ist, aber die anderen kinder können sich auch kurz mal beschäftigen oder auf was konzentrieren.

sie sagt auch oft "Mama mag dich nicht mehr haben" nur weil ich konsquent bleibe und das bricht mir immer fast das herz.

sie erdrückt mich zurzeit mit dieser art.
haben auch schon mal an einen kinderpsychologen gedacht.

kennt ihr sowas?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Ja, ich war auch so - aber nicht IMMER. Vielleicht fällt Dir nur der Gegensatz zur Schwester und ruhigeren Kindern so besonders auf. Dennoch: gerade so eine Hyperaktivität verwächst sich zumeist. Ist natürlich als Kind für die Umgebung anstrengend, ist aber kein Problem für's weitere Leben :) Viel Bewegung hilft! Mein Mann war als Kind auch in dieser Richtung anstrengend, und der hat während der gesamten Schulzeit nebenher Tennisverein und Judo gemacht ... seine Mutter meinte: sonst hätte sie nicht gewusst, wohin mit seiner Energie und Unruhe. Seine Schwester war ganz anders, viel ruhiger. Achja: und mein Kleiner entwickelt sich auch in diese Richtung. Und wenn er zu wenig Bewegung hat, rauft er. Ist halt so. Wie waren denn die Verwandten Deines Kindes als Kind? Gibt's da wen, der ähnlich war? Frag mal rum - ist vererbbar. Aber nicht gefährlich ;)
BLE09
BLE09 | 25.07.2013
10 Antwort
danke für euren beistand. naja dann hilft nur noch "augen zu und durch" :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.07.2013
9 Antwort
http://pravdatvcom.wordpress.com/2013/05/09/beichte-auf-dem-sterbebett-adhs-gibt-es-gar-nicht/ Lesen und lernen .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.07.2013
8 Antwort
Meine Tochter wird im September 4 Jahre und seit sie im kiga ist tut sie sich auch Basel schwer Mut dem allein beschäftigen! Vorher ging das ganz gut sogar auch mal 2 Stunden! Nur seit gut 6 Monaten ist es so sobald ich mich um was anders kümmere wird Quatsch gemacht und nur Unsinn:- Lg Kerstin
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.07.2013
7 Antwort
Mein tochter ist auch 3, 5 jahre und eine sehr grosse zicke wenn se net ihren kopf durch bekommt. Aber jeder sagt typisch maedchen und typisch das alter
Lexina1987
Lexina1987 | 25.07.2013
6 Antwort
Klingt für mich, nach dem Typischen erst geb. Kind, das die volle Aufmerksamkeit der Mami bekam, bis Kind Nr. 2 dann da war, viele machen diesen Fehler und meinen dann Ihr Kind hat ein Aufmerksamkeitsproblem, nein freu dich Du hast ein völlig normales Kind jetzt heißt es stark zu sein und Prinzesschien muss nu lernen auch mal zurück zu stecken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.07.2013
5 Antwort
ja mein Großer ist auch so der kann überhaupt nicht alleine spielen ^^ Dafür der kleinere um so besser wenn er mitten im Spiel ist dann bringt ihn da keiner raus.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.07.2013
4 Antwort
das liest sich eher wie die typische erstgeborene ;) du hast ein ganz normales kind. meine tochter ist leider genauso. mittlerweile ist sie 6 jahre alt und kann immernoch nicht alleine spielen. ihre kleinen brüder haben da kein problem mit. ich hab aber von vielen schon gehört, dass das verwöhnte erste kind die volle aufmerksamkeit braucht und nichts alleine machen kann :D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.07.2013
3 Antwort
@netty80 ja das mit eifersucht ist sicher auch dabei. aber bei meiner großen dreht sich den ganzen tag alles um das : wie kann ich mama und papa ärgern und meine kleine schwester auch". sie probiert auch mächtig aus zurzeit. und die kleine muss eh schon sehr zurückstecken weil die große eben sehr viel aufmerksamkeit braucht. ich binde die goße auch in allem mit ein. aber das hilft auch nichts.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.07.2013
2 Antwort
es muss nicht immer gleich ADHS Oder ADS sein. Vielen Kindern sind einfach lebhaft. Mein Sohn ist nun 6 Jahre alt und als er in den Kindergarten kam ist er immer von einem Spielzeug zum nächsten gerannt, war nicht vorsichtig und im Stuhlkreis konnte er nie sitzen bleiben es sei denn er war auf dem Schoß von einer Erzieherin. Und die Damen im Kindergarten wollten mir einreden er habe ADHS und haben mich gezwungen ihn testen zu lassen mit 4 Jahren was quatsch ist da man so eine Testung erst macht wenn es in der Schule nicht laufen sollte. Er hat aber kein ADHS wie ich immer sagte er ist einfach nur ein lebhafter Junge. Was er allerdings bekommen hat seid 2 Jahren und jetzt noch den Sommer über ist Ergotherapie damit hat er sehr gut gelernt sich in Gruppen oder auch alleine zu konzentrieren und auch mal still sitzen zu bleiben. Auch wenn sie ADHS hätte könntest du im Moment nicht mehr tun als Ergotherapie sprich doch einfach mal mit deinem Kinderarzt darüber.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.07.2013
1 Antwort
Mein Sohn braucht heute auch noch viel Aufmerksamkeit!Er leidet an ADHS. Diagnostiziert wurde es bei ihm mit 7 Jahren Ich würde mal mit dem Kinderarzt sprechen. ADHS kann man aber erst minimal mit 5 oder 6 feststellen. Vielleicht ist die Grosse auch Eifersüchtig auf die Kleine. Kommt bei uns ab und an auch mal dazu. LG Viele Glück
netty80
netty80 | 25.07.2013

ERFAHRE MEHR:

was würdet ihr machen ?
30.08.2016 | 12 Antworten
was würdet ihr machen?
13.04.2014 | 8 Antworten
Schmerzen beim Pipi machen (3-jährige)
20.07.2013 | 4 Antworten
Was würdet ihr machen?
28.09.2012 | 11 Antworten
fäustchen machen
07.01.2012 | 9 Antworten
Mit 5 Jahren noch in die Hose machen?
31.10.2011 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading