Carum carvi Kümmelzäpfchen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
03.10.2012 | 16 Antworten
Ich hatte die als meine Tochter ein Baby war und davon noch zwei hier. Meine Frage ist ob ich die meiner 2jährigen Tochter auch bei Verstopfung geben kann. Die kann nicht "groß", Pflaumen isst sie nicht, Apfelsaft hab ich nicht da...jetzt war meine Überlegung ob so ein Zäpfchen ihr nicht helfen könnte. Nimmt die jemand auch bei seinem Kind wenn es kein Baby mehr ist und hilft das auf dem Gebiet?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Versuch es doch mal... mehr als schietern kann sie davon nicht.
elbnixe
elbnixe | 03.10.2012
2 Antwort
Kümmel ist eigendlich nur gegen die Blähungen gedacht. Normal hat es keine abführende Wirkung. Durch den leicht schmelzenden Hilfsstoff kann zwar die Region des Enddarms gut gefettet werden, so dass evtl festsitzender Stuhl besser abgehen kann, aber theoretisch ist das zu wenig. Ich würde dir eher empfehlen Miniklistiere oder Babylax in der Apo zu holen und lass sie viele Ballaststoffe essen. Und Wasser, Wasser, Wasser und viel Bewegung, damit der Darm selber auch in Schwung kommt.
Rhavi
Rhavi | 03.10.2012
3 Antwort
@Rhavi sie isst nichts mehr seit heute. Und sie kann nur Hasenpempel machen und dabei weint sie. Sie will ein Kirschkernkissen auf dem Bauch und ihre Ruhe...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.10.2012
4 Antwort
Versuch es. Eventl hat sie ja auch obendrein noch Bauchweh durch Blähungen. Falsch machen kannst du damit eigendlich nichts. und wenns keine besserung gibt, hol dir heute noch abführmittel für kinder.
Rhavi
Rhavi | 03.10.2012
5 Antwort
hast du zufällig kümmel da? gib davon 2 teelöffel in eine tasse und überbrüh das zeug mit kochendem wasser so dass es gut bedeckt ist. da bildet sich nach einiger zeit so schleim, rühr den in joghurt oder quark und gib ihn ihr. das nehm ich wenn ich nicht kacken kann.
wossi2007
wossi2007 | 03.10.2012
6 Antwort
wie lange hats sie denn nicht mehr richtig gekackt?
wossi2007
wossi2007 | 03.10.2012
7 Antwort
es ist doch nicht dazu da um verstopfungen zu lösen sondern bei koliken und blähungen. dann sollte dein kind trinken was das zeug hält - damit wird der stuhl weicher.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.10.2012
8 Antwort
@oilily1984 Als Baby hat sie auf die Zäpfchen auch immer gkackt was das Zeug hält also liegt das gar nicht so fern das es gehen könnte. Und wenn das Kind weder trinkt noch isst überlegt man halt wie man helfen kann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.10.2012
9 Antwort
@wossi2007 Ja, Kümmel hab ich da. Das werd ich probieren. Das letzte mal hat sie am Montag richtig groß gemacht und seitdem nur alle paar Std Smartiegroß.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.10.2012
10 Antwort
@wossi2007 Das ergibt keinen Schleim sondern pures Kümmelöl. Kümmel zählt nicht zu den Schleimdrogen sondern zu den Öldrogen Da sollte sowas wie Flohsamen oder Leinsamen viel bessere Wirkung zeigen. Also Kümmelsamen überbrühen zum Abführen würde ich nie empfehlen, normal ist das wirklich nur gegen Blähungen und Koliken und regt die Galle für eine bessere Verdauung an, aber nichts gegen Verstopfung.
Rhavi
Rhavi | 03.10.2012
11 Antwort
@Ramy versuchs mit den Zäpfchen. Kümelsamen überbrühen würde ich bei kleinen Kindern nicht empfehlen, da du nicht genau abmessen kannst, wieviel ätherisches Öl du erhälst und ein zuviel ist eher schädlich. Nimm die Zäpfle, da ist wenigstrens eine genau abgestimmte Menge Kümmel drin.
Rhavi
Rhavi | 03.10.2012
12 Antwort
@Rhavi ach nee war leinsam. ich nehm mein tipp zurück.
wossi2007
wossi2007 | 03.10.2012
13 Antwort
@Rhavi alles klar. Zäpfchen ist drin, jetzt wart ich mal ab. Danke dir.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.10.2012
14 Antwort
@Ramy ich drück alle Daumen. Kinder mit Bauchweh sind nie schön. Bin deswegen mal mit Kiri in der Notaufnahme gewesen. Der hat richtig intervallartige starke Schmerzen gehabt und hatte ein paar Tage vorher schon über Bauchweh geklagt . Nach den Ferien war ein paar Tage gut, dann fingen die krampfartigen Schmerzen an. Es war ein Magendarmvirus, der sich in erster Linie über starke Magenkrämpfe definierte. Erst an zweiter Stelle kam Erbrechen und ganz selten Durchfall. War echt toll. Toitoitoi für deine Kurze.
Rhavi
Rhavi | 03.10.2012
15 Antwort
wenn sie das öfter hat, lass dir mal lactulose sirup verschreiben.
wossi2007
wossi2007 | 03.10.2012
16 Antwort
ich hätte noch ein tipp, Babylax iss ein abführmittel für säuglinge und kleinkinder, kann es sein das deine tochter sich den stul verkneift, weil es wehtut, das hatte ich bei meiner tochter, sie war noch ganz klein da konnte die das schon
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.10.2012

ERFAHRE MEHR:

Wala Carum Carvin Kinderzäpfchen
02.03.2011 | 7 Antworten
Hat jemand Erfahrung mit Carum Carvi?
23.04.2010 | 16 Antworten
Carum Carvi Kümmelzäpfchen wie oft?
11.07.2009 | 8 Antworten
Kann ich die Kümmel Zäpfchen
01.02.2009 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading