fieberkrampf oder schüttelfrost

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
09.03.2011 | 2 Antworten
hallo ihr lieben, hoffe von euch hat jemand erfahrung damit, also folgendes, meine kleine hat mcih montag nacht zu tode erschreckt, gegen2 find sie an zu krmapfen- glube ich zumindest- und beim messen hatte sie 40, 8 fieber .. das ganze dauerte vll ne minute, anderthalb wenns hochkommt, kanns net genau sagen da wir geschlafen hatten und es dunkel war .. hab sie hoch genommen während dessen und sie war ganz schlapp- nicht starr wie für nen krampf typisch- danach lag sie da un hat für etwa 2min schwer und röchelnd geatmet und als ich nen kalten waschlappen auf die stirn legte wurde sie pront wach als wäre nix gewese .. wir sind mit dem notarzt in die klinik, herzwrte waren ok, sauerstoffsättigung auch und als wir in der klinik angekommen waren war sie runter auf 37, 8..bis heute sollten wir zur überwachung dableiben, sie hatte nichts dergleichen nochmal aber fiebert immer noch, die vermutung is ne mandelentzündung, zäpfchen helfen gut und wir haben antibiotika tabletten mitbekommen .. nun meint der arzt es sei kein krampf gewesen sondern heftiger schüttelfrost, kann das sein?sie sagte mir eben das "wackeln" in der nacht habe weh getan, aber eigentlich merken die ja so nen krampf net oder- wenns denn einer war- wie äuft sowas ab, kann schüttelfrost wirklich so aussehen?soll jetzt wenns nen krampf war schon immer ab 38, 5zäpfchen geben, deshalb frag ih mich obs einer ar dnen will sie ja net mit dem zeug vollstopfen, eben wars 38, 4 und weil sie jetzt schläft hab ich ihr nen paracetamol gegeben damit ich sie net als wecken muß, heut mittag wars 40, 0 um 12uhr, dagegen ists jetzt ja schon super vll auch wegen dem antibiotika wovon allerdings etwa nur die hälfte im kind, der rest beim "kampf" verlorenging..will ihr echt ungern so früh zäpfchen geben aber wenns nen krampf war gehts ja net anders anscheinend .. achja, blutwerte waren bis auf nen entzündungswert auch alle ok, urin auch also was andres kanns net sein
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
....
Hallo, ich kenne das auch mit schüttelfrost und fieber. blau alnlaufen und allem drum und dran. Aber bei 40, 0 fieber solltest du wirklich extrem aufpassen.... das kann super gefährlich werden und 39, 8 oder 39, 9 sollte schon echt alarm stufe dunkel rot sein. meine kleine hat einmal 40, 0 fieber gehabt.... mitten inner nacht... ich war ganz alleine, mein mann auf montage.... habe ich meine mutter angerufen die kam dann, das war so ein schock.... seit dem pass ich da so extrem auf bei fieber. und mit dem schüttelfrost, ja klar kann das so schlimm werden. was meinste ich war vor ca 2 monaten so krank mit meiner kleinen, bronchitis. ich hatte so schüttelfrost und auch 39 fieber. ich habe so geklappert. war echt schlimm. aslo auch wenn zäpfchen ungern gibst, aber der kleinen zu liebe solltest d as schon tun, tip.. gerade wenn sie schlafen steigt das fieber meistens noch mal richtig shcön an
Sunny6554
Sunny6554 | 09.03.2011
1 Antwort
hallo
also ich weiß nur wie es daals bei meiner schwester war sie war grad zwei da hatte sie auch nen fieberkrampf erst hatte sie ganz ruhig gelegen und plötzlich hatte sie ihre augen ganz starr und war total steif der ganze körper is schon sehr lange her aber wenn ich mich richtig erinnere mussten die ärzte den krampf lösen und hätte sie über ne halbe std ohne hilfe gekrampft hätte es sogar zu hirnschädigungen kommen können.also ich glau der arzt hatte mit schüttelfrost schon recht obwohl ich so von so einem schüttelfrost noch nich gehört habe.glg
hoffebaldmami23
hoffebaldmami23 | 09.03.2011

ERFAHRE MEHR:

Mach mir sorgen um mein Partenkind
31.07.2012 | 3 Antworten
Nächtliches Schüttelfrost
14.01.2012 | 9 Antworten
SChwanger ,Fieber und Schüttelfrost
25.09.2011 | 7 Antworten
Übelkeit und Schüttelfrost in 6 ssw?
05.05.2011 | 4 Antworten
Fieberkrampf!
15.04.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading