Extremer husten

elleni
elleni
26.10.2009 | 11 Antworten
hallo, meine große ist bald 4 jahre. sie hustet seit 14 tagen und vor allem nächten. der husten lässt sich durch nichts lindern(kein hustensaf, inhalieren, kalte luft, wasserdampf, nasenspray, .. )
war schon bei 2 unterschiedlichen kinderärzten und sogar beim allergologen(sie hat keine allergie) habe die lunge röntgen lassen(sie hat keine lungenentzündung). es hilft ihr kein tee, .. wir wissen nicht mehr was wir noch machen sollen, sie hustet und hustet. erst nachts und nun auch noch tagsüber. wenn sie einmal hustet , dann hustet sie bestimmt 1, 5-2std durchgehend. sie hat sehr trockenen husten, kein krupp, der sich nicht verändert. der eine kinderarzt meinte das es ganz normal ist wenn ein kind mal 2-3-4 wochen hustet, ohne fieber. und fieber hat sie ja keines, also soll man auch keine blutuntersuchung machen!
habt ihr ähnliche erfahrungen schon gemacht und wisst evtl noch einen tipp für mich , wie ich ihr helfen kann , wieder durch zu schlafen?!?!
liebe grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hallo
ich würde zu einem lungenfacharzt gehen. oder krankenhaus
jasmin000
jasmin000 | 26.10.2009
2 Antwort
...
Also meine ist fast 4 und hat chron. Bronchitis. Wie ist es mit Salbumatol. Bei meiner hat neulich nicht mal der Capval Hsutenstiller geholfen. Aber dafür das Salbumatol. Vielleciht hat sie ne Bronchitis???
JACQUI85
JACQUI85 | 26.10.2009
3 Antwort
...
meine tochter hat das momentan auch, sie hat es schon seid 16 tagen und so langsam läst der husten auch nach. Mache abends das fenster immer weit auf bei ihr so das sie genug luft hat. Sie bekommt auch jeden tag einen löfel honig der hilft auch und halt pfefferminztee mit honig.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.10.2009
4 Antwort
...
ich war beim lungenarzt. haben auch schon salbubronch bekommen. der doc meinte er schließ bronchitis aus weil die bronchien frei sind und das medikament nicht angeschlagen hatte. hätte sie bronchitis, hätte das medikament anschlagen müssen. capvalsaft haben wir auch schon gegeben, hat nichts gebracht.
elleni
elleni | 26.10.2009
5 Antwort
@elleni
Na dann fällt mir aber auch nichts ein was man noch machen könnte.
JACQUI85
JACQUI85 | 26.10.2009
6 Antwort
...
das hört sich an wie hustenreiz hatte mein sohn auch schon das ist echt nervig ich hatte vom kinderarzt sedotussin bekommen hat auch ganz gut geholfen
Petra1977
Petra1977 | 26.10.2009
7 Antwort
Hat der KA auf Keuchhusten untersucht ???
Kurzinfo: Keuchhusten / Pertussis Symptome Anfangs untypische Symptome wie Niesen, Schnupfen, Heiserkeit, leichtes Fieber, Rötung der Bindehäute, leichter Husten. Nach 1 bis 2 Wochen typische stakkatoartige Hustenanfälle, Atemnot, Schlafstörungen, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Flüssigkeitsmangel. Komplikationen: Bronchitis, Lungenentzündung, Mittelohrentzündungen, Keuchhusten- Enzephalopathie. Inkubationszeit 7 - 21Tage Ansteckungsgefahr Vom Auftreten des ersten Hustens an etwa 5 Wochen. Ansteckung wird durch Antibiotika nach 14 Tagen gestoppt. Immunität unterschiedlich: 10 bis 20 Jahre Wann zum Arzt? Sofort bei Verdacht oder wenn ein Husten über eine Woche anhält, ohne sich zu bessern. Therapie Antibiotika, meistens Erythromycin. Symptomlinderung bei Säuglingen u.U. mit Salbutamol oder Kortikosteroiden. Neuroleptika und Sedativa sind sehr umstritten. Hustenhemmende Medikamente bleiben bei Keuchhusten wirkungslos. Vorbeugung Impfung.
Solo-Mami
Solo-Mami | 26.10.2009
8 Antwort
;-(
das trifft aber alles nicht zu.sie hat kein fieber , keine rötung, sie erbricht nicht, apetittlos ist sie auch nicht , nach atemnot hört sie sich auch nicht an.
elleni
elleni | 26.10.2009
9 Antwort
..
oh ...die arme maus!!! bei meiner tochter war das auch so und hat ca. im selben alter angefangen. hab das selbe durchgemacht wie du, hatte immer das gefühl sie erstickt mir gleich. hab mich dann beim lungenfacharzt angemeldet und der hat sie in diese kammer gesetzt und festgestellt, das sie ohne belastung nur 70% luft in die lunge bekommt und bei belastung 2mal tägl. 2 hüber und der husten war nach 3 tagen weg. niemehr hat sie es so schlimm gekriegt. wenn wieder was anfangen wollte 2 mal spray benutzen und es kam gar nicht mehr. jetzt is sie 9 jahre und braucht es seit 1 jahr nimmer. hoffe das hat dir vielleicht geholfen. LG
essra
essra | 26.10.2009
10 Antwort
inhalieren
meine bekommt mit dem aero chamber ventolair, das is glaub au kordison.aber ES HILFT NIX ich könnt heulen und das jede nacht wenn sie wieder beginnt zu husten. und dann stellt einen der arzt so hin als würde man total übertreiben, ....es ist ja ganz NORMAL das ein kind mal 3-4 WOCHEN hustet!!!
elleni
elleni | 26.10.2009
11 Antwort
.............
neee, da hast recht das is echt nicht normal! vorallem sie hat dadurch überhaupt keinen richtigen tiefschlaf mehr und auch keinen erholsamen schlaf mehr. oh man die arme!! ruf doch morgen mal bei deiner kasse an und frag da nach, also die meisten krankenkassen können da gut weiterhelfen. ach ja, bei meiner tochter kam das von der hausstaubmilbenallergie und bekam dadurch diesen asthmatischen husten. sorry, das ich keine bessere idee grad hab. laß mich wissen wenn sich eine besserung tut ok!!
essra
essra | 26.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Neuer Job, aber extremer Kinderwunsch
06.03.2017 | 13 Antworten
Dringend! Kirschkernkissen bei Husten?
23.11.2011 | 2 Antworten
kann es sein das durch starkes husten
03.10.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading