mir wurde gerade richtig schlecht

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
22.09.2009 | 6 Antworten
in meiner vorigen frage schreib ich ja das meine kleine am freitag geimpft wurde.seit dem ist sie nur am heulen.
ich habe dann mal in den impfpass geschaut und mußte voller erschrecken festellen das mein kind 2 mal gegen pneumokokken geimpft wurde!soviel ich weiß impft man dagegen aber nur 1 mal.
sie bekamm am 5.5 Prevenar und am 18.9 synflorix gespritzt, beides ist gegen pneumokokken ..
ich geriet in panik und habe beim bundesweiten ärtzlichen notdienst angerufen.mich rief dann eine ärtzin zurück, die aber auch nicht 100%wußte ob das richtig ist.sie sagte ich solle in die kinderklinik fahren.
meine kleine schläft aber gerade, deshalb rief ich da an.die kinderärtzin sagte mir das es ok sei.mir fielen 1000 steine vom herzen..sie meinte das das eine wohl eine kombiimpfung sei und nicht direkt gegen pneumokokken ist.
eins weiß ich jetzt aber, ich lasse mir jede impfung genau erklären..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Verhaltensänderung
Dein Mäuschen ragiert auf diese 7-fachimpfung mit einer krassen Irritation des Nervensystems , die schon seit Freitag - also sehr lange anhält. Ich würde sie in der Folgezeit sehr genau beobachten und gegebenenfalls einen Impfschaden protokollieren lassen. Wenn du das nicht tust und es bleiben Folgen zurück, trägst du viele notwendige Behandlungskosten allein.. Ärzte weigern sich dann, das mit der Impfung - auch wenn die Veränderung des Kindes eindeutig ab dem Zeitpunkt festzustellen war - in einem Zusammenhang zu bringen und du bist dann so ziemlich auf dich allein gestellt. Plötzlich bist du allein verantwortlich - schliesslich hast du unterschrieben! Also beobachte dein Kleines sehr kritisch - Ärzte wiegeln oft ab, über Impfschäden werden keine Statisken geführt .Eltern werden in der Regel kaum darüber aufgeklärt, dass jegliche Veränderung des Kindes nach einer Impfung auf einen Impfschaden hinweist.
Kornblümchen
Kornblümchen | 23.09.2009
5 Antwort
Das sollte man so oder so
Man sollte sich eh jede Impfung genau erklären lassen. Auch NEbenwirkungen und evtl. Langzeitschäden. Ich habe daher nicht gegen Pneumokokken fertig geimpft . Auch weil die Pneumokokkenimpfung mit dem plötzlichen Kindstod in Verbindung gebracht wird un ich da eh so Panik vor hatte. Aber du hast wenigstens hinterher nachgeschaut und versucht Unheil abzuwenden. Gut, dass du das demnächst vorher machen wirst.
Rhavi
Rhavi | 22.09.2009
4 Antwort
KEINE PANIK !!!!!
Ich hab gerade geguckt ... meine Lia ist jetzt 3 Jahre und 4 mal gegen Pneumokokken geimmpft worden 7.2.07 4.4.07 9.5.07 22.1.08 Die Ärzte gucken nach bevor sie ne Impfung setzen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 22.09.2009
3 Antwort
Also entweder steh ich jetzt total auf Schlauch
oder mein kleiner wurde 3 mal gegen Pneumokokken geimpft.
kennethundsusi
kennethundsusi | 22.09.2009
2 Antwort
war bei uns auch so...
haben 2 impfungen gegen pneumokokken bekommen... würde da nicht so eine panik bekommen, die ärzte wissen schon, was sie machen ;o)
Susi0911
Susi0911 | 22.09.2009
1 Antwort
.
Hast du einfach so impfen lassen?? Hast du nicht für die Impfung unterschreiben müssen?? Bei uns ist das so, da müssen wir vor jeder Impfung eine Einverständnis unterschreiben und das wir aufgeklärt wurden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2009

ERFAHRE MEHR:

40 SSW und mir ist so schlecht!
25.12.2012 | 6 Antworten
CTG war schlecht
23.03.2010 | 8 Antworten
PDA gut oder eher schlecht?
22.01.2010 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading