⎯ Wir lieben Familie ⎯

Was kann man gegen immer wiederkehrende Angst machen?

summer_wine
summer_wine
26.04.2022 | 7 Antworten
hallo zusammen, also eine meiner tanten lebt inzwischen bei meiner mutter im haus, sie sind beide alleinstehend und nun haben sie vor einigen monaten beschlossen, zusammen zu wohnen, damit sie nicht alleine bleiben müssen. ich finde das ja echt super, so können sie füreinander da sein. naja worauf ich eigentlich hinaus möchte: dadurch, dass meine tante bei meiner mutter wohnt, sehe ich sie nun viel öfters und ihr geht es schon seit einigen monaten nicht besonders gut. sie hat mit ängsten und sorgen zu tun, diese kommen immer wieder uns sind auch richtig belastend für sie. man muss dazu sagen, sie hat in ihrem leben schon einiges an schicksalsschlägen erlebt, also irgendwie ist es verständlich, dass sie besorgter ist als andere. trotzdem tut es mir natürlich irrsinnig leid für sie, sie so zu sehen. was kann man denn gegen ihre ängste tun? hat das schon mal jemand miterlebt oder am eigenen leib durchgemacht? eventuell würden da auch mittel helfen - jemand erfahrungen mit Lasea? lasst gerne tipps da, die ich ihr weiter geben kann... wenns nicht bald besser wird, werde ich ihr eh auch mal eine therapie ans herz legen... danke schon mal für antworten!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo! mein Ansatz wäre erst mal ein striktes Medien fasten, ganz speziell abends vor dem Schlafengehen. Mir hilft das immens. Ansonsten beruhigt es mich, wenn ich Bäder nehme zum Entschlacken mit Meersalz. Das macht mich müde und ich denke weniger im Kreis. Hast du bezüglich unterstützender Mittel schon mal in der Apotheke nachgefragt? Das kann sehr hilfreich sein, würde ich machen bevor es zur Therapie geht.
Fresia
Fresia | 26.04.2022
2 Antwort
Ich bin Team: Therapie vor Medikamenten. Ursache statt Symptom
MavisDracula
MavisDracula | 27.04.2022
3 Antwort
Seh ich auch so wie @MavisDracula Erstmal sollte sie schauen das sie sich Hilfe holt damit.Man kann nicht einfach irgendwas nehmen ohne zu wissen was überhaupt das Problem ist.
mialinchen
mialinchen | 28.04.2022
4 Antwort
@Fresia danke für den tipp. medienfasten wird wahrscheinlich schwierig umsetzbar sein, sie hört morgens immer radio und abends schaut sie immer nachrichten. sie davon abzubringen wird nicht einfach, aber ich werde es ihr auf alle fälle mal ausrichten. bezüglich der bäder kann ich ihr das auch ans herz legen. ich weiß, dass es eine badewanne im haus gibt, aber ob sie dafür offen ist, weiß ich nicht. ich persönlich gehe schon ab und zu ganz gerne baden, wenn ich zeit finde. in der apotheke habe ich noch nicht gefragt, werde ich machen. @MavisDracula vielleicht wäre eine kombination aus beidem sinnvoll? wobei medikamente ja eh nicht gefragt waren, eher pflanzliche arzneimittel. aber ja, wahrscheinlich wäre es hilfreich, dem problem auf den grund zu gehen und da anzusetzen.
summer_wine
summer_wine | 03.05.2022
5 Antwort
Selbstverständlich sollte man immer dem Problem auf den Grund gehen, aber ich finde, die Sache liegt auf der Hand. Therapeutische Gespräche sind selbstverständlich nützlich, aber nur dann, wenn vollstes Vertrauen zu der therapierenden Person und zur Methode da ist. Pflanzliche Mittel finde ich okay aber auch da ist zur Vorsicht geboten. Es muss das richtige sein, damit es tatsächlich was hilft.
Fresia
Fresia | 09.05.2022
6 Antwort
@Fresia hallo nocheinmal und ja, meine tante hat das problem mal bei ihrem hausarzt angesprochen und der hat ihr das okay für lasea gegeben, da er gemeint hat, sie könne es mal auf diesem weg versuchen. sollte keine besserung eintreten, würde er mit ihr weitere maßnahmen setzen. inzwischen geht es meiner tante ganz gut, sie blüht jetzt auch etwas auf und geht ihrer geliebten gartenarbeit nach. das ist schön zu sehen.
summer_wine
summer_wine | 19.05.2022
7 Antwort
@summer_wine Jö das freut mich! Schön, dass es bei euch besser läuft! Ich selbst bin derzeit auch viel draussen in der Natur, gehe spazieren und samle Wildpflanzen bzw. Heilkräuter. Positiver Nebeneffekt, ich habe genügend Tees für den Winter :) Leider habe ich momentan keine Möglichkeit zu Garteln, denke jedoch, das kommt auch mal wieder. Jedenfalls lieben Gruß von mir und ich hoffe, es bleibt dabei und deine Tante stabilisiert sich nachhaltig :)
Fresia
Fresia | 24.05.2022

ERFAHRE MEHR:

Habe rießen Angst! Hilfe!
13.06.2018 | 11 Antworten
Mein Freund hat Angst vor der Geburt!
09.05.2014 | 5 Antworten
So Angst vor den neuen Leben mit Baby
13.02.2014 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x