Natürliche mittel und wege zur rauchentwöhnung? suche erfahrungen!

summer_wine
summer_wine
16.04.2021 | 11 Antworten
hey,
also mein mann möchte nun einen versuch starten um endlich mit dem rauchen aufzuhören. also er hat es schon mal für ein paar jahre geschafft, aber leider ist er vor ungefähr einem jahr, im ersten lockdown, wieder rückfällig geworden und hat sofort wieder täglich damit angefangen. nun hat er gemeint, dass er es wieder bleiben lassen möchte, was mich natürlich freut. aber ich überlasse grundsätzlich ihm selber die entscheidung, also ich mische mich da nicht ein weil ich der meinung bin, er muss selber wissen, was er mit seinem körper tut. aber ich unterstütze ihn natürlich so gut ich kann bei seinem vorhaben. nur stelle ich mir halt auch ein bisschen die frage, wie ich das machen kann! und vorallem braucht er so ein paar ratschläge, wie es ihm leichter fallen könnte, die finger von den zigaretten zu lassen. vielleicht sammeln sich ja hier ein paar hilfreiche tipps zusammen, die ich ihm weiter geben könnte. danke schon mal! :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich hatte früher stark geraucht und als die Kinder kamen damit aufgehört. Ich habe sofort aufgehört ohne den ganzen ja nur noch 1-2, 3 Zigaretten am Tag das bringt in meinen Augen nichts und führt auch zu nichts weils dann meiner Meinung nach schwieriger wird. Du kannst ja mit im spazieren gehen oder andere schöne Dinge tun wo ihn ablenkt. Es ist schwierig und die Laune ist dann auch nicht immer die beste aber auch das musst du am Anfang ja hinnehmen so ging es meinem Mann damals auch :)
mialinchen
mialinchen | 16.04.2021
2 Antwort
Wenn er das Bedürfnis nach einer Zigarette hat, sollte er sich eine gurkenstange oder ähnliches zwischen die Finger nehmen
Phoebs
Phoebs | 16.04.2021
3 Antwort
mien Mann hat vor 6 Monaten aufgehört, nach fast 50 Jahren, die restlichen Zigaretten entsorgt und gut, waren ber dann 5 kilo plus. Helfen kannst du gar nicht, es ist seine Entscheidung
eniswiss
eniswiss | 16.04.2021
4 Antwort
Ich denke du hast da viele Möglichkeiten ihn zu unterstützen. Mialinchen spricht es ja schon richtig an, hilf ihm bei der Ablenkung. Eventuell sucht ihr euch ja auch ein gemeinsames Hobby und jedes mal wenn der Drang wieder größer wird, geht ihr dann Radfahren oder spazieren. Egal was, Hauptsache es lenkt ihm von seinen Gedanken ab. Man könnte den Partner auch bei der Ernährung unterstützen. Einerseits, dass er nicht viel zunimmt, andererseits mit Stoffen versorgen, die Entzugserscheinungen etwas reduzieren können und dem Körper helfen bei der Regeneration. Da könnte man sich mal etwas einlesen welche Stoffe das sind oder mit welchen natürlichen Mitteln man nachhelfen könnte. Ich finde es wichtig wenn man sich da seine Taktik und Vorgehensweise zurechtlegt. Man muss da nicht alles auf sich zukommen lassen ohne eine Hilfe zur Hand zu haben. Finde es wichtig, dass man weiß was zu tun ist. Also wenn eben der Drang zu stark wird, hinaus gehen, spazieren, sich ein Hobby suchen, ... Da sollte man dann halt wissen was man tun kann sonst wird irgendwann der Drang vielleicht mal gewinnen.
Enzia
Enzia | 22.04.2021
5 Antwort
@mialinchen an dieses langsame reduzieren glaube ich auch nicht wirklich, also bisher hat es niemand, den ich kenne, auf diese weise wirklich geschafft das rauchen seien zu lassen. ja, die laune werde ich wohl ertragen müssen... vielleicht fällt uns ja was ein, was er als ablenkung machen könnte, eventuell ein gemeinsames hobby wie karten spielen oder so... wie ist denn dein mann, bzw. wie bist du denn mit der gewonnenen zeit umgegangen?
summer_wine
summer_wine | 28.04.2021
6 Antwort
@Phoebs ha cool! werde ich so weiter geben! dann kann er das feeling bei behalten! vielleicht geht er dann bei der arbeit auf den raucherbalkon mit gurkenstange. stelle ich mir amüsant vor. @eniswiss schön, dass es dein mann nach so vielen jahren geschafft hat, damit aufzuhören. 5kg zusätzlich finde ich auch gar nicht schlimm, ist ein guter tausch, wenn er dafür rauchfrei ist. mir ist schon klar, dass es an ihm liegt, aber unterstützen kann ich ihn doch. also für motivation und tipps sorgen. ob er es durchzieht oder nicht, ist natürlich seine eigene entscheidung. @enzia okay, so hätte ich mir das vorgestellt, dass ich dann was mit ihm zusammen mache. auf die idee, ihn mit der ernährung zu unterstützen bin ich noch gar nicht gekommen. es war mir nicht klar, dass es da möglichkeiten gibt, das rauchverlangen zu mindern. hast du denn schon erfahrungen damit gemacht? die sache mit der taktik klingt sinnvoll für mich, das wäre sicherlich hilfreich.
summer_wine
summer_wine | 28.04.2021
7 Antwort
Also ich war schon öfter moralische Unterstützung:) Habe also schon eignes Mitgemacht. Selbst habe ich nie geraucht aber viele in meiner Familie und das leuchtete mir nie ein wieso man überhaupt raucht. Daher habe ich da schon viele dazu gebracht das zu überdenken. Wollen muss man es dann so und so von alleine aber man kann ja einen Anreiz setzen. Man hat den Körper ja geschadet, also kann man ihn ja auch unterstützen. Das kann man eben mit gewissen Lebensmitteln oder Stoffen die man mit natürlichen Mitteln oder Tees zuführen kann. Neben einer gesunden Ernährung kann man da z.B. Smoksan einnehmen. Das unterstützt den Körper und verringert die Entzugserscheinungen. Ich denke man sollte sich da schon vorher mit dem vertraut machen, was auf einem zukommen kann. Dann weiß man auch was in gewissen Situationen hilft. Heißt also, wenn der Drang zu groß wird, schnell eine Ablenkung suchen. Sport, ein Hobby, ... Hauptsache man denkt dann nicht mehr ans Rauchen. Wenn man sich da nur darauf verlässt, dass man es schon aushalten wird, zieht man irgendwann en Kürzeren.
Enzia
Enzia | 29.04.2021
8 Antwort
@summer_wine Wir haben viel unternommen wenn es die Zeit zugelassen hat. Und durch die Arbeit war da eh nicht viel Zeit drüber nach zudenken ;) Aber ja das wäre doch schön wenn ihr was sucht wo euch zb zusammen gefällt das tut ja auch der Partnerschaft gut :)
mialinchen
mialinchen | 29.04.2021
9 Antwort
@Enzia achso okay, super, dass du schon unterstützt hast, ist ja viel wert, wenn du deinen angehörigen schon beistehen konntest. es ist natürlich gut, dass du dem rauch nie verfallen bist. ist ja auch wirklich unnötig, ich kann auch nicht verstehen, wie es überhaupt so weit kommen kann, dass man danach süchtig wird. es stinkt, man bekommt davon gelbe zähne, finger, es schadet der gesundheit UND ist noch dazu schweine teuer. also alleine die ersten zigaretten können ja nicht schmecken, also was macht da das verlangen nach mehr von dem zeug? aber ja… wahrscheinlich schlittert man da irgendwie rein. das aufhören muss aus eigenen stücken erfolgen ja. mehr als dass man versucht, es demjenigen so angenehm wie möglich zu machen, kann man eh nicht. wenn hilfe oder unterstützung angenommen wird, ist das natürlich umso besser. den entzug, die entwöhnung kann man der person ja nicht abnehmen, aber zumindest erleichtern. gesunde ernährung und generell ein gesünderer lebensstil mit sport könnte ja als eine art entschädigung für die jahrelange verseuchung gesehen werden. was hat es mit dem mittel auf sich, wird das gegen die auftretenden entzugserscheinungen eingenommen? spürt man dadurch dann weniger davon? ablenkung ist auf jeden fall wichtig ja. wir haben uns überlegt wieder mit unserem kartenspiel anzufangen, damit könnten wir uns abends beschäftigen. ansonsten möchte mein mann einerseits joggen gehen, aber auch wieder fahrrad fahren. ich habe mich vor, da hin und wieder anzuschließen.
summer_wine
summer_wine | 29.04.2021
10 Antwort
@ Summer_wine Bitte:) Und es ist zusätzlich gesund;)
Phoebs
Phoebs | 01.05.2021
11 Antwort
Get rich or dei Smoking abgemeldet, das ist ein Forum wo sich alte und neue Nichtraucher austauschen können, du gibst ein wie lange du nicht mehr rauchst Wieviel du geraucht hast und er rechnet dir automatisch vor wieviel Geld er gespart hat, wie sein Körper sich verändert sie ich fand das sehr motivierend, ansonsten ab lenken anscheindend soll der akute Schub beim Rauchverlangen nur 13min anhallten, was bei mir aber so nicht war, aber bei ihm vieleicht, ich hab mir auch ne für und wieder Liste gemacht, wo man erstmal sieht wieviel eigendlich gegen Rauchen spricht, Geld zurück legen und was schönes dafür gönnen war auch toll, Sport machen, Kaugummi kauen ect sämtliche Rauch entwöhnungsmittel waren nur teuer und haben MIR nichts gebracht
Jessica|Beutler
Jessica|Beutler | 02.05.2021

ERFAHRE MEHR:

homöopathische Mittel bei Bettnässen
29.08.2015 | 3 Antworten
Natürliche Verhütung
02.10.2014 | 25 Antworten
Verhütung ohne Hormone
06.08.2013 | 8 Antworten
natürliche fehlgeburt
06.01.2012 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading