Starke unterleibschmerzen und Verdauungsstörungen

Ankitanki
Ankitanki
11.10.2020 | 4 Antworten
Hallo ihr lieben
Ich weis langsam nicht mehr weiter ubd hoffe ihr leute zu finden die entweder meibe situation kennen und oder mir Tips geben können.

Meine Daten Ich
bin in der 7ssw herzaktivität vorhanden Embryo klein aber sichtbar.
habe eine 4x2 cm große ovale zyste am linken eierstock

Die ssw wurde eigentlich per Zufall entdeckt und das nur aus dem Grund das ich seit nun mehr 5 Wochen unter z.t. stärksten Unterleibsghmerzen leide.

.Donnerstag war es so schlimm das meibe FÄ mich ins KH Einlieferte

Ergebniss zyst2 unauffällig Baby geht es gut


Habe seit knapp 10 tagen nur minimal abgeführt. Ergebnisse beim Ultraschall
mein darm sitzt komplett voll
Habe darauf hin trockenpflaumen, birnen, Oliven Öl und warmes Wasser mit Honig zu mir genommen. Trinken tue ich sehr gut

Kurze Zeit später 2x wässrig abgeführt ubd das wars.
Nurnoch leichte Bauchschmerzen ab und an und Freitag dann endlich schmerzfrei.

Nun ja seit Samstag morgen kommen die Schmerzen nun wieder. Toilettengang nur selten und in minimalen Mengen möglich (Stuhlgang ist dann jedoch relativ weich z.t sogar breiig


Trockenpflaumen habe ich bereits gegessen jedoch erfolglos.

Kennt das jemand
Ich mache mir langsam wirklich Sorgen.

Hoffe auf Antworten

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Einlauf versuchen Ernährung komplett umstellen, mehr bewegung wasser trinken
eniswiss
eniswiss | 11.10.2020
2 Antwort
Ich vermute auch, dass es an der Ernährung liegt. Das kann jetzt ggf mit der Schwangerschaft und der Hormonumstellung zusammenhängen, aber um eine Ernährungsumstellung wirst, zumindest vorerst, vermutlich nicht herumkommen. Versuche viel zu trinken. Wasser, ungesüßte Tees... Mehr Bewegung und auf die Ernährung achten. Sowas wie Einläufe sollten nur ausnahmsweise und nicht regelmäßig angewandt werden.
LarissaSophie
LarissaSophie | 11.10.2020
3 Antwort
Versuchs erstmal mit der Ernährung es in den Griff zubekommen. Einläufe würde ich nicht auf eigene Faust machen und sollte wirklich die allerletzte Wahl sein. Der Stuhlgang kann im 1 Drittel sich verändern und legt sich normalerweise wieder. Viel trinken, spazieren und Ernährung ändern.
mialinchen
mialinchen | 11.10.2020
4 Antwort
Ernährung ist bei mir schon immer sehr balaststofreich und gesund gewesen Trinken tue ich jeden Tag 2 bis 3 Liter und auch nur ungesüßte tees und stilles Wasser ab und an mal n verdünnten Apfelsaft War heute beim HA er hat mir macrogol verschrieben welches ich 1 bis 2 mal am Tag einnehmen soll Vermuten auch das mein Darm Hormon bedinkt träge geworden ist und bin froh wenn das vorbei ist. Und vor allem hoffe ich das die starken unterleibschmerzen aufhören denn schmerzen sind ja bekanntlich Stress und den können wir nicht gebrauchen Danke euch
Ankitanki
Ankitanki | 12.10.2020

ERFAHRE MEHR:

Starke Magenkrämpfe !
19.03.2013 | 4 Antworten
Unterleibschmerzen 31 SSW
16.10.2012 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading