Ausschabung - wer kann helfen?

andrea251079
andrea251079
27.02.2016 | 6 Antworten
Guten Abend zusammen,

ich hatte nach der Geburt meines 2. Sohnes (Januar 2015) enorm starke Regelblutung. Mindestens 2 Wochen lang und außergewöhnlich stark. Mit Einsetzen der Mirena wurde das deutlich besser und ich war wahnsinnig zufrieden.

Jetzt bekam ich am 23.2. meine Tage und es war wenig - wie immer seit Einsetzen der Mirena. Ab Donnerstag verstärkte sich die Blutung enorm und ich befürchtete, dass die Spirale ausgeschwemmt werden könnte. Gestern abend war die Blutung fast weg und heute morgen erwachte ich quasi in einer Lache. Es kam dann wie es kommen musste: Die Spirale wurde natürlich ausgeschwemmt. Meine FÄ hatte heute geöffnet und überwies mich in die Klinik zur Ausschabung. Sie hatte im Ultraschall noch viel Blut und eine Menge Koageln gesehen.

In der Klinik wiederum wollte man nicht operieren. Stattdessen bekam ich eine Spritze, weil meine Gebärmutter sich noch immer nicht vollständig zurückgebildet hat, also quasi trotz der Geburt vor 13 Monaten, vergrößert ist.

Am Montag gehe ich wieder zu meiner FÄ und sie wird dann die AS vornehmen. Nun zu meiner Frage: Hatte eine von euch das schon mal und konnte geklärt werden, woher die plötzlich starken Blutungen kamen? Und die wichtigste Frage: Kann eine Ausschabung während der Periode vorgenommen werden?

LG und einen schönen Abend

PS. Eine Schwangerschaft (trotz Spirale) konnte ausgeschlossen werden. Daher können die starken Blutungen also nicht kommen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
@Imke_Bergmann5 Weder meine Frauenärztin noch die Ärztin in der Klinik konnten mir sagen, warum die Blutungen so stark sind :( Vielleicht ergibt sich bei der Ausschabung was. Hast Du schon mal überlegt, Dir die Spirale einsetzen zu lassen? Bei mir ist es mit der Mirena viel viel besser geworden. Deshalb ist es ja so ärgerlich, dass sie ausgeschwemmt wurde.
andrea251079
andrea251079 | 28.02.2016
5 Antwort
@andrea251079 Gerne
Sabi77
Sabi77 | 27.02.2016
4 Antwort
@Sabi77 Oha, das ist auch nicht schön. Nun ja, ich hoffe, die AS kann so schnell wie möglich gemacht werden und wahrscheinlich lasse ich mir dann auch wieder die Mirena einsetzen. Ich habe eine Autoimmunerkrankung und darf daher die Pille nicht nehmen. Und bis an mein Lebensende Kondome nehmen, das wollte ich auch nicht. Lieben Dank für Deine Antwort
andrea251079
andrea251079 | 27.02.2016
3 Antwort
@andrea251079 bei mir sind das hormonschwankungen warum die regel manchmal wirklich sehr sehr stark ist und dann wieder eher normale blutungsstärke hat. manchmal ist die schleimhaut so hoch aufgebaut, dass sie eben mit sehr starker Blutung und richtig grossen koaglen abgeht. manchmal kommt es auch vor, dass sie schleimhaut ein oder 2 zyklen lang nicht ganz abgeht und dann plötzlich bei der nächsten blutung doch und dadurch blutet es sehr stark. was bei mir auch vorkommt ist dass ich im sommer eine viel stärkere blutung habe durch hitze weildie blugefässe dann weiter sind als wenn es nicht so heiss ist. kann auch vorjommen wenn man kurz vor der regelblutung in der sauna war. oder solarium
Sabi77
Sabi77 | 27.02.2016
2 Antwort
@Sabi77 Doch, sie hat mir das im Sommer, also etwa 6 Monate nach der Geburt bestätigt, dass die GM noch immer vergrößert ist. Durch die Spirale hat sich das gebessert, aber richtig gut ist es immer noch nicht. Ich muss gestehen, dass ich seither auch nicht mehr da war, denn durch die Spirale hatte ich ja plötzlich keine Probleme mehr. Hast Du denn eine Idee, warum die Blutungen plötzlich so stark sind? Der Muttermund war komplett offen, eigentlich so, als hätte ich eine Fehlgeburt gehabt. Aber die Wahrscheinlichkeit einer SS war verschwindend gering und der Test im Kh war auch negativ.
andrea251079
andrea251079 | 27.02.2016
1 Antwort
Hallo, ich kenne dein Problem. zu deinen fragen: ja natürlich kann während der Periode ausgeschabt werden. bei deinem Problem wird es vor allem da gemacht um die Blutung weitestgehend zu stoppen. Es muss ja gerade deswegen gemacht werden. wg deiner vergrößerten Gebärmutter solltest du mit deiner FÄ reden, ich hab auch eine vergrösserte eben weil ich so starke blutungen habe bzw die Schleimhaut sich so stark aufbaut. direkt nach der Geburt war sie bereits bei der nachuntersuchung nach 6 wochen vollständig zurückgebildet. das kann aber nur deine FÄ beurteilen, da nur sie weiss wie dein Befund bei der Nachuntersuchung war. denn ich halte es für recht unwahrscheinlich, dass sie dir das nicht gesagt hätte wenn das seit geburt so wäre mit der vergröserten gebärmutter.
Sabi77
Sabi77 | 27.02.2016

ERFAHRE MEHR:

wie ging es euch nach der ausschabung?
22.01.2013 | 7 Antworten
ausschabung und die psychischen folgen
27.02.2012 | 7 Antworten
Befinden 1 Woche nach Ausschabung
20.02.2012 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading