Dauerkrank

HannyMami
HannyMami
19.02.2015 | 8 Antworten
Hallo ihr Lieben,

Meine maus ist am 24.10.14 per KS geboren. Seitdem bin ich dauerkrank. Es fing an dem Tag der Entlassung aus dem KH an. Ich hatte eine Erkältung und die hielt sich hartnäckig 3 Wochen, meine Maus ist dann auch erkrankt und ich musste mit ihr in die Mutter-Kind-Klinik.. dann war 1 Woche Ruhe und das gleiche Spiel von vorne, ich war wieder erkaätet, mit ieber und Schüttelfrost, meine Kleine auch wieder, also hatte ich wieder kaum Zeit, mich um meine Genesung zu kümmern, es war dieses mal nämlich schlimmer mit ihr, wieder in die Mutter-kind-Klinik mit Noteinweisung der KiA. Sie hat Infusionen in den Kopf bekommen (schreckliches Bild) und musste inhalieren.. tat mir richtig leid.. Naja wie auch immer, wir waren 1 Woche im KH, ich bin da auch langsam fitter geworden, dann wieder nach Hause. diesmal war ich sogar 2 Wochen gesund, bzw ich lag wenigstens nicht flach, Halsschmerzen und Schnupfen sind mein ständiger Begleiter.. und dann alles wieder von vorne, von jetzt auf gleich Schüttelfrost, 40 Fieber, mein Mann hat sich zum Glück viel um die Kleine gekümmert und sie "von mir fern gehaten" (ich stille nicht).. seitdem hat meine Tochter auch keine Erkältung mehr gehabt.. Aber ich bin wie gesagt, seit der Entbindung dauerkrank und so langsam weiß ich nicht weiter, mein Mann arbeitet viel und kann mich auch nur am Wochenende entlastenund die Ärzte sagen immer, wenn ich da bin, das ist ja nur ne Erkältung, ich solle Sinupret und Halsschmerztabletten nehmen, sowie Ass.. aber das ist doch keine Dauerlösung, zumal mir die ganzen Mittelchen nicht mehr helfen, ist ja auch klar, wenn man die 3 Monate fast durch nimmt o.O
Hatte eine von euch auch so ein Problem nach der Entbindung mit Krankheiten??
Was haben die Ärzte bei euch gesagt? Wie habt ihr das in den Griff bekommen.. Ich mache mir schon täglich frisch gepresste Zitrone, viel Chilli und Paparika, viel frische Luft. Was man halt so für sein immunsystem machen kann..

ich hoffe, ihr könnt mir helfen, ich kann bald nicht mehr :(

Liebe grüße :*

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
ich probiere gerade eine immunkur von DM aus. meine mama hat mir die empfolen als sie mehr oder weniger dauerkrank war.
blaumuckel
blaumuckel | 20.02.2015
7 Antwort
@Maulende-Myrthe Ganz, ganz herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort. Mein Mann hat auch so fürchterlich mit dem Magen/Darm zu kämpfen :( Eine Zeit lang war es "gut", aber jetzt ist es wieder rel. schlimm. Er ist sehr anfällig für Erkältungen und hat ständig diese Erkältungspickelchen im Mund. Wir sind auch am Räseln und suchen ständig nach Hilfe. Das Buch "Darm mit Charme" ist meiner SchwieMu bekannt- sie kennt es. Ließt auch unheimlich viel. Mein Mann verdaut sehr schlecht und wir vermuten, dass es daran liegen könnte, dass er zu wenig Magensäure hat. Außerdem glauben wir, dass seine Depots auch ziemlich leer sind, weil die Vitamine nicht gespalten werden können... Jetzt hat sie gestern Betain-Hcl Kapseln geliefert bekommen und nun soll mein Mann zu jeder Mahlzeit eine einnehmen. Weizen hat er eine Zeit lang auch nicht gegessen. Fast gar nichts, weil er auch eine Histaminintoleranz hat. Ganz schlimm war das. Ich backe auch immer mit Dinkelmehl. Was bei ihm Hilft, ist, wenn er langsam isst und schön alles lange kaut, da die Verdauung ja bereits im Mund beginnt. Wenn er zu schnell isst, hat er einen aufgeblähten Bauch. Außerdem hat er jetzt damit angefangen, erst 1 Stunde nach dem Essen, etwas zu trinken ... Ich weiß echt nicht, wie ich ihm helfen kann, ob man das alles überhaupt wieder in den Griff kriegen kann ... Wir essen ja gesund und kochen frisch .. Da achte ich drauf ... Daher weiß ich echt nicht, warum das alles so mies ist gerade.
Kristina1988
Kristina1988 | 20.02.2015
6 Antwort
@HannyMami kommt immer darauf an...da ein guter homöopath seone zwei stunden anamnese macht, kannst du da mit 200 euro rechnen...frag mal deine kk, einige zahlen das
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.02.2015
5 Antwort
@Kristina1988 Mein Darm war total kaputt und ich habe Enterobact mit Basis Enzym kombiniert und jaaaa, ich habe einen riesen Unterschied gemerkt, was meine Darmgesundheit angeht. Ich esse auch kaum noch Zucker und überhaupt keinen Weizen mehr. DAs wirkt sich definitiv auch positiv aufs Immunsystem aus. Allerdings bin ich sowieso selten krank. Bei meiner Tochter, die seit Oktober auch nur krank ist, wird allerdings auch professionell der Darm aufgebaut. Sie hat durch viele Medikamente eine Darmentzündung und einen Darmpilz. Und seitdem ist sie dauernd krank. Jetzt wird es hoffentlich besser. Was ich dir noch empfehlen kann, ist EM Blond oder Vita Biosa den gleichen Effekt wie diese EMs. Das muss für die guten Darmbakterien super sein. Also, ich hab mich darin sehr belesen und es gibt noch etliche andere Dinge, die man für sein Immunsystem tun kann. Aber man kann ja nicht alles auf einmal machen. Ich komme mit dem, was ich dir genannt habe, super klar. Wenn du mehr zum Thema wissen willst, lohnt sich "Darm mit Charme" zu lesen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2015
4 Antwort
@Maulende-Myrthe Merkst du eine Verbesserung, wenn du diese Kapseln nimmst?
Kristina1988
Kristina1988 | 19.02.2015
3 Antwort
Bau mal deinen Darm auf, bitte. Das Immunsystem sitzt im Darm. Ich empfehle dir Enterobact von Synomed oder Dr. Woltz Darm select plus. Ich bestelle das Erste bei pharmeo, da ist es am günstigsten. Und wenn es gar nicht besser wird, geh mal bitte zu einem Heilpraktiker und lass dir helfen. Alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2015
2 Antwort
@Dajana01 Ok, danke, dann suche ich mir mal jemanden.. Weißt du zufällig, wie die Kosten dafür sind?
HannyMami
HannyMami | 19.02.2015
1 Antwort
hallo...mir ging es ähnlich. ich bin dann zu einem guten heilpraktiker und klassischem homöopathen gegangen, der mit mir eine konstitutionsbehandlung durchführte. seitdem hab ich alle naslang mal was, klar...aber bei weitem nicht mehr so schlimm.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2015

ERFAHRE MEHR:

3 Monate Dauerkrankes Kind
04.03.2011 | 13 Antworten
Dauerkrankes Kind im Herbst
16.10.2010 | 21 Antworten
dauerkrank kann heilpraktikerin helfen
25.03.2010 | 11 Antworten
paukenerguss und dauerkrank
03.02.2009 | 1 Antwort

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading