Hatte jemand von euch schon mal eine Darm OP?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
03.12.2011 | 7 Antworten
Ich bekomme am Freitag 35 cm vom Dünndarm raus. Ich habe richtig Schiss davor und wollte mal wissen ob vielleicht jemand von euch das Ganze schon mal hinter sich gebracht hat und mir ein bisschen berichten kann? Vor allem, wie lange man danach braucht bis man wieder fit ist...es soll ja, falls es klappt, teleskopisch gemacht werden. Das stellt sich aber erst während der OP raus ob es geht oder ob ich einen grossen Bauchschnitt kriege...oh man, hätte ich es doch schon hinter mir!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
und er hat heute schmerzen..nich immer, aber hin und wieder ma...er redet da nich drüber, aber man merkt es ihm an, wenn er dann vor sich hin schnauft oder schlecht gelaunt is usw...
gina87
gina87 | 04.12.2011
6 Antwort
den willen und futterte munter drauf weiter wie vorher...und ganz ehrlich? mich ekelts echt, wenn ich dem beim "essen" zusehen muss..beim kaffee, wenn wir da sind, werden sich brötchen, kuchen oder sonst was, reingeschlungen, meine 3jährige isst leiser als er...beim mittageesen bleibt grundsätzlich nie was über..es muss aufgegessen werden..machste dem 6 bratwürste isst der die auch auf ohne zu zucken usw.. nur es is jetzt so, er hat eigentlich nur noch die chance auf ne op..da liegt eben die warscheinlichkeit bei 50/50 das zu überleben..nur ohne op, is es fraglich, ob er überhaupt noch sein rentenalter erreicht...verwächst der darm nämlich mit der oben schicht er bauchdecke, sprich da wo jetzt die beulen sind, is es zu spät..das is nich mehr operabel und der prozess is sehr sehr schmerzhaft und am ende siecht man auf gut deutsch gesagt nur noch vollgepumpt mit morphium vor sich hin, bis es dann vorbei is, eben weils dann zu spät is da noch was zu machen
gina87
gina87 | 04.12.2011
5 Antwort
lange rede kurzer sinn...aufgrund der op des darmverschlusses, war die erste op mit der netzlegung voll fürn arsch, da sie ihm dies ja nu wieder entfernen mussten...er sieht heute genauso aus wie vorher..hat wieder son verbeulten bauch und alles...er is mit seinem massiven übergewicht risikopatient in punkto narkose..nich das es keiner machen wollen würde, aber es is eben nich ganz ohne jemandem mit som gewicht in narkose zu legen..die brauchten bei den beiden op´s sogar nen extra op tisch und n krankenbett, weil die standarddinger dem gewicht nich standhalten..aber selbst das ließ und lässt ihn wohl unbeeindruckt...im op bericht stand ja dann auch das wort schwer adipositas, bei dem er weiß was das bedeutet..aber nichts..keinerlei einsehen..er fing vor geraumer zeit ma an mit diät unter ärztlicher kontrolle, hielt auch schön durch die erste zeit und nahm fast 20kg ab, auch wenns kaum auffiel und es auch viel wasser war, aber seit sich dann nichts mehr tat in punkto abnehmen, verlor er
gina87
gina87 | 04.12.2011
4 Antwort
bzw schlang ihn eher in sich rein als das er ihn gegessen hat..am gleichen abend bekam er bauchschmerzen, die auch bis nächsten anhielten und immer schlimmer wurden..er wollte partou nich zum doc oder ins kh..erst als mein mann wirklich hart sagen musste "wenn du hier aufm sofa verrecken willst, dann bitte schön..mehr als reden kann ich nich, du bist alt genug"..da machte es wohl klick bei ihm und er ließ sich von meinem mann ins kh fahren..da angekommen, direkt rein in die notaufnahme, gesagt worums geht, und keine 15min später lag er im op..darmverschluss..ein stück apfel bzw apfelschale, hat sich im darm quer gelegt und verursachte den verschluss...4stündige op, in der sie ihm das zuvor eingelegte netz wieder rausnehmen mussten..sie entfernten ihm ein stück darm und vernähten wieder alles..das netz musste draußen bleiben, aufgrund der wunde des operierten verschlusses...danach wieder its bis er stuhl lassen konnte..insgesamt warens da etwa 3-4 wochen die er im kh war
gina87
gina87 | 04.12.2011
3 Antwort
überall da wo die op narben waren, sah man beulen..teilweise faust und handball groß...ende märz 2007 ließ er sich dann operieren..er bekam nen großen bauchschnitt und ihm wurde quasi sone art netz reingelegt, was die därme wieder an ort und stelle bringen sollte..die lagen ja beim bruch nun quasi direkt unter der haut...der kh aufenthalt, bzw dessen dauer ging eigentlich für die größe der op..er lag solange auf its, bis er wieder stuhl absetzen konnte und kam anschließend noch für paar tage auf normalstation..glaube die fäden wurden ihm dann auch im kh gezogen und er kam dann wieder nach hause..also grob geschätz etwa 2-3 wochen aufenthalt..so genau weiß ichs aber nich mehr.. ihm wurde gesagt wie er sich die nächste zeit zu verhalten habe, bis alles richtig zusammengewachsen is innen usw..sprich langsam essen, gut kauen und auf bestimmte lebensmittel sollte er vorrübergehend verzichten.. naja..unbeherrscht wie er nunma is, aß er glaube am 2.tag zuhause, nen apfel..
gina87
gina87 | 04.12.2011
2 Antwort
ich selber habe damit keine erfahrungen..mein schwiegervater aber..aber ich denke das kann man nich so wirklich miteinander vergleichen da muss ich auch weiter ausholen, damit man auch weiß warum es so gekommen is...er wurde vor zig jahren, als er noch schlank/normalgewichtig war, an der galle operiert..bzw wurde ihm diese entfernt..da war die methode mit der spiegelung noch relativ neu und die versuchten sie dann auch bei ihm..klappte nich so wie gedacht und er bekam für die gallenentfernung nen klassischen schnitt wies früher üblich war..man pfuschte aber wohl beim nähen..naja..die jahre danach, nahm er rapide zu..er hatte zu bestzeiten bei 2metern körpergröße 170kg, die aufgrund seiner größe gar nich soooo auffielen..ich mein man sieht das er zuviel gewicht hat, aber das es soviel is nich.....durch das zunehmen und die schlecht genähten wunden der gallenop, bekam er mit der zeit nen bauchdeckenriss..sprich die nähte hielten nich mehr stand, und brachen dann auf.
gina87
gina87 | 04.12.2011
1 Antwort
Kenne mich nicht damit aus wünsche dir aber alles Gute für die OP Mein Mann hat auch probleme mit dem Darm, er hat ne Chronische Dickdarmentzündung
Arcadepower
Arcadepower | 03.12.2011

ERFAHRE MEHR:

Darf ich bei Magen Darm Joghurt essen?
28.12.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading