erstickungsanfall-allergie-hilfe

florabini
florabini
20.06.2010 | 10 Antworten
seit letzten montag war ich grundlos heiser, ansonsten ging es mir gut.am donnerstag nach der arbeit auf dem nachhauseweg bekam ich auf mal keine luft mehr.ich hatte ca noch 2 km fahrt durch einen wald.es war schrecklich.
bin dann direkt zu unserem dorfarzt, der mir auch gleich cortison iv spritze.es wurde sofort besser!ich war noch etwas schwach aber mir ging es dann gut.er meinte das es eindeutig eine allergie sei.ich habe ja heuschnupfen aber eigentlich nur augen und nase ..
ne stunde später wurde es wieder schlimmer, ich sollte dann eine loratadin nehmen, den tag ging es mir echt schlecht.
ich nehme seitdem täglich eine prednisolon 20 mg und eben eine laratadin.soweit geht es mir jetzt gut, die heiserkeit ist weg und ich bin nur noch etwas kurzatmig.
ab morgen soll ich aber das cortison wieder langsam ausschleichen, in 8 tagen nehme ich dann gar nichts mehr.ich habe etwas angst davor, habe angst wieder keine luft mehr zu bekommen.es war so schlimm.
kennt das eine von euch?wie geht es jetzt weiter?was nehmt ihr für medikamente?
ich finde das alles ganz schrecklich und ich will mein leben nicht von allergien leiten lassen.
im herbst soll ich zum allergietest und dann soll eine sesibilisierung gemacht werden.habe aber schon von einigen gehört das man dann andere allergien bekommt, es also auf dauer nichts bring.ich bin sehr unglücklich und würde mich freuen von anderen zu hören, wie man damit gut leben kann
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
he
ist alles schön und gut aber ich versteh nicht warumm wenn vieleicht eine allergie da ist du einfach medis bekommst und noch dazu cortison ohne einen allergiebefund .....was is denn das für ein arzt der auf verdacht dir solche starken medis gibt ......und nur weill heuschnupfen da is bekommst nicht so starke medis ....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
9 Antwort
Hoffe du bekommst das hin
musste auch ein wenig rumprobieren, aber mit der richtigen Mischung klappts! Nehme inzwischen nur noch ca 14 Tage im Jahr Allergiemedikamente! Anfangs warens Monate.
chilicat
chilicat | 21.06.2010
8 Antwort
ja
ich meinte das anders, ich finde es gut wie du es machst und so will ich es auch! so wie ich es geschrieben habe, kann man das leicht falsch verstehen.sorry es ist schön sowas zu lesen, ich höre immer nur wie die anderen leiden und im sommer kaum rausgehen.
florabini
florabini | 20.06.2010
7 Antwort
Meintest du mich?
So arg sind die Einschränkungen nämlich nicht...man kann recht schnell die Zeiten steigern...ein bisschen im Frühjahr drauf achten und dafür im Sommer Ruhe is doch n Deal oder?
chilicat
chilicat | 20.06.2010
6 Antwort
es
gibt ja viele antiallergische medis.da ich das vorher nicht schlimm hatte, habe ich auch selten was genommen, weiß daher nicht was bei mir gut hilft. ich denke ich muß es einfach ausprobieren.....und ich werde mein leben dadurch auch nicht einschrenken, so wie du! was hat man für ein leben, wenn man von februar bis ?nicht raus kann.vorher hatte ich von februar bis juli allergien, dann war es vorbei, das wird sich sicher geändert haben :-(
florabini
florabini | 20.06.2010
5 Antwort
Habe Heuschnupfen und Sonnenallergie
Das wurde sehr spät festgestellt...wurde jedes Jahr schlimmer..fing auch mit juckenden Augen und laufender Nase an, bis ich in einem Jahr plötzlich Asthmaanfälle bekam. Der Arzt verschrieb mir Budesonid Spray und schickte mich zum Allergietest. Die Allergologen sagten, dass dieses Asthma eigentlich nicht durch die Allergie selbst ausgelöst wurde, sondern sich aus einer Bronchitis entwickelt habe. Erst im nächsten Jahr, als ich wieder monatelang hustete, kam ein Arzt auf die Idee, mich einfach mit Aero zu behandeln..und es half. Hole mir seither im Frühjahr Lorano akut und gehe bewusst immer raus..anfangs nur 10 Minuten, nach und nach steigern. Im Sommer bin ich dann noch ein wenig am husten, Haut juckt auch etwas, aber Erstickungsanfälle hab ich seit Jahren nicht mehr.
chilicat
chilicat | 20.06.2010
4 Antwort
sami29
danke!ja im herbst werde ich mich testen lassen.vorher macht es ja keinen sinn.nächste woche will ich aber trotzdem mal zum allergelogen, mal sehen was die sagen. wie gesagt ich habe seit jahren ja schon allergien aber eben nur nase und augen, damit konnte ich leben...seit wochen bin ich aber müde, schlapp, antriebslos, fast depressiv.jetzt denke ich das das alles schon vorzeichen waren, die ich nur nicht erkannt habe. keine luft mehr zu bekommen ist ja grauenvoll und ich habe auch ganz doll angst davor.jedesmal wenn ich autofahre fährt die angst mit...
florabini
florabini | 20.06.2010
3 Antwort
das ist doch kein leben
der sommer ist die beste jahreszeit und da will ich mich nicht verkrichen...scheiße nein das will ich nicht! die letzten tage wo es so warm war konnte ich nur unterm sonnenschirm draußen sitzen.in der sonne jaspte ich wie so ein gestrandeter wal. ich habe das große glück das ich 20 km von der nordesee entfehrnt wohne, die letzten tage waren wir an der see und da geht es mir gut.seeluft ist ja pollenfrei. ich kann mich damit überhaupt nicht abfinden....und ich will es auch nicht
florabini
florabini | 20.06.2010
2 Antwort
Asthma
Hi, lass dich bloß testen. Das tut alles nicht weh und ist alles nicht schlimm, doch es hilft wirklich. Ich habe seitdem ich ein kleines Kind war Heuschnupfen und Asthma. Wurde jahrelang Desensibilisiert und es hilft. Es ist nicht weg, das ist klar, es ist aber zu 95% erträglicher und damit viel einfacher grad im Sommer. Das einzige was ich nicht kann ist mich sehr lange bei Pferden aufhalten, dann bricht es wieder extrem aus. Aber wenn man das weiß, kann man mit leben. Mein Sohn lässt seine Reitklamotten bei Oma waschen und bei Turnieren sitze ich mit ner Spiegelreflexkamera weit weg vom Platz. Du kriegst mit und ohne Behandlung evtl. neue Allergien. Die entwickelt man halt, aber ohne wird der ganze Kram nur noch viel viel schlimmer. Gruß Sami
Sami29
Sami29 | 20.06.2010
1 Antwort
hallo..
damals hatte ich asthma, das ging dann aber von allein wieder weg....heut habe ich sehr starken heuschnupfen und muss wenns ganz schlimm ist auch so ein asthmaallergiespray zu mir nehmen...an manchen tagen bin ich auch sehr kurzatmig, meine augen sind geschwollen und rot und die nase dick und juckt. muss mich im sommer auch im dunklem zimmer einschliessen und kann nicht raus, das ist mehr wie schrecklich. ich würde mich auch mal testen lassen und dann wird dir der arzt schon sagen welche medis du nehmen sollst. gute besserung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2010

ERFAHRE MEHR:

silikon allergie
04.09.2011 | 3 Antworten
Kuhmilch Allergie
02.02.2011 | 6 Antworten
Kuhmilch allergie 8 Wochen altes Baby
16.12.2010 | 15 Antworten
bellender husten? allergie?
09.01.2010 | 1 Antwort
Allergie in der Schwangerschaft
30.10.2009 | 1 Antwort

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading