Mir ist schwindelig, kopfweh, ist friteusenfett giftig?

tigerbaby-16
tigerbaby-16
28.08.2009 | 7 Antworten
hallo habe grad quarkbällchen gemacht, stnad ca 1 stunden vor der offenen heißen friteuse genau überm heißem fett um die zu drehen damit sie schön werden, jetzt hab ich kopfweh und bissle schwindel,

Kann es sein das das heiße fett giftige dämpfe ablässt oder so, mach mir da immer bissle sorgen, hoffe ihr antwortet schnell mfg

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ist das dein Ernst?
Würde man dann Sachen essen, die man darin gebacken hat, wenn Fett giftige Dämpfe abgeben würde? Fett ist organisches Material, tierisch oder pflanzlich. Da ist keine Chemie drin. Du hast einfach zu viel Hitze abgekriegt und das Wetter drückt auch. Ganz sicher hast du nichts Giftiges eingeatmet, es sei denn, die Friteuse selbst hätte sich aufgelöst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2009
2 Antwort
schwindel
Soweit ich weis nein es kann am wetter und die wärme liegen das du Kreislaufprobleme bekommen hast trin was und leg die fuße kurz hoch gute Besserung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2009
3 Antwort
??????????
Wenn Friteusenfett giftig wäre würde man kaum Lebensmittel darin zubeireiten ... Ich denke du hast einfach ganz normale Kopfschmerzen, vielleicht von der Wärme, aber keine giftigen Dämpfe. Lg, RAmy.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2009
4 Antwort
trink mal was und halte deine Nase aus dem Fenster
Flüssigkeit und frische Luft bringt Deinen Kreislauf wieder flott. Natürlich ist Fett nicht giftig *schmunzel*
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.08.2009
5 Antwort
ich mein jetzt
wenn man essen fritiert entstehen dabei doch dämpfe, die auch krebsauslösend sind, und wenn z.b holz verbrennt kommt ja auch giftiger rauch bei raus und daher dachte ich das es bei dem heißen fett genau so gehen können oder?
tigerbaby-16
tigerbaby-16 | 28.08.2009
6 Antwort
Die Dämpfe beim frittieren
sind Wasserdampf. Das essen das Du in die Friteuse gibst enthält doch Flüssigkeit und durch die hitze wirds zum Wasserdampf. Also nichts giftiges. Ausser du gibst in deine Bällchen wie Du sagst Holz hinein, denk ich aber nicht LG Kleine1
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2009
7 Antwort
Also bei diesen Kommentaren muss ich jetzt doch mal meinen Senf dazugeben ... Beim Dämpfen nur mit Wasser entsteht Wasserdampf, das ist richtig. Beim Frittieren verwendet man aber Öl und nicht Wasser. Aus Öl wird nicht Wasserdampf, zumindest nicht ausschließlich. Wenn Öl eine bestimmte Temperatur erreicht hat , wird der sogenannte Rauchpunkt erreicht. Bestandteile des Öls werden zu Rauch, und das ist eben nicht nur reiner Wasserdampf, sondern es können sich auch weniger gesunde Stoffe entwickeln. Die Argumentation: Öl ist gesund, also kann Frittierfett ja nicht giftig sein, ist leider etwas naiv. Es gibt chemische Prozesse, die beim Erhitzen entstehen. Ganz einfaches Beispiel: Brot ist gesund, verbranntes Brot ist krebserregend. Von daher sollte man auch mit dem starken Erhitzen von Fetten vorsichtig sein. Man wird jetzt i.d.R. keine akute Vergiftung erleiden, nur weil man Quarkbällchen frittiert hat. Aber wenn man empfindlich ist, kann man auf die weniger gesunden Stoffe im Rauch eben schon mit Schwindel, Übelkeit oder Kopfschmerzen reagieren. Ein Signal des Körpers, auf das man hören sollte. Tipp: nächstes Mal beim Frittieren den Raum stärker durchlüften und evt. bei etwas geringerer Temperatur frittieren, so dass weniger Rauch entsteht. Hier zum Nachlesen: https://fetteundoele.de/rauchpunkt/
Paul|Mueller
Paul|Mueller | 14.12.2020

ERFAHRE MEHR:

fieber, kopfschmerzen, erbrechen
15.06.2012 | 5 Antworten
35ssw und schwindelig
20.05.2011 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading