Depression oder Schlafmangel?

tisha66
tisha66
30.12.2008 | 5 Antworten
Hallo ihr Lieben, also ich sitze grad wie so oft heulend vor meinem Söhnchen ( 3Monate). Ich weiß nicht, ob ich aus Schlafmangel heule oder ob es ne Depression ist? Hab seit Geburt schon viel geweint, war aber zwischen durch wieder besser- auch tagsüber gehts aber im Moment ists wieder ganz schlimm. Ich bin noch am Stillen, muß also auch nachts raus. Im Moment hat er auch so Probleme mit dem Einschlafen, wird immer wach beim Hinlegen. Ich merke dann auch, dass ich ungeduldig werde und habe Angst dass der Kleine von mir ungerecht behandelt wird (zu doll schunkeln oder so)- dann frißt mich das Mitleid auf, denn er ist so dankbar und kann ja nix dafür .. (traurig02)
Was meint ihr, geht das wieder weg, wenn ich irgendwie mehr Schlaf hab oder brauch ich ärztl.
Hilfe?
Danke im Vorraus (kaffee)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
was du brauchst
ist viel meeehr kontakte zu anderen müttern deren kinder im selben alter sind wie deine maus!!! es gibt Krabbelgruppen aber alle mütter meinen es ist was nur für kidis die schon krabbeln kömmen FFFAAALLLSSSCCHH!!! eine gk ist immer ab der erste woche schon empfehlenswert!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.12.2008
4 Antwort
ist denke ich ganz normal
Bist du viel auf dich allein gestellt? Ich denke es ist normal, geht glaube ich sehr vielen so.Deine Hormone müßen sich umstellen dazu die neue Situation und der Schlafmangel. Vielleicht könnte ihn jemand abnehmen tagsüber?Oder leg dich einfach hin wenn er schläft.Dein Haushalt läuft dir nicht davon der wird auch eine kurze Zeit überstehen in dem du ihn nicht auf hochglanz bringst. Wenn du nicht mehr kannst dann leg den kleinen ins Bett und lass ihn lieber ein paar Minuten quengeln , hohl tief Luft und versuche ganz gleich mäßig zu atmen das beruhigt. Das geht vorbei und die heulerei hatte ich auch, wenns mir wieder besser ging hab ich mich gefragt was soll denn das du dumme nuss?! Ganz normal. ps.Dein kleiner fühlt sich von dir nicht ungerecht behandelt dafür ist er noch viel zu klein, er wird deine Reaktion nicht verstehen aber hat sie auch nach dem nächsten aufwachen wieder vergessen Kurzzeitgedächtnis. Sprech doch deinen arzt an, vielleicht kann er dir was verschreiben Johanniskraut?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.12.2008
3 Antwort
Guten Morgen
Kann dich gut verstehen, ich glaube das ist aber einfach der Schlafmangel. Hinzu kommt ja noch, dass er anscheinend auch nicht wirklich einschlafen will, oder? Kenne das von meinem Kleinen , hat zuerst immer alles gut geklappt - um 20.00 Uhr ins Bett und 2mal munter in der Nacht zum Stillen. Jetzt will er abends von 19.00 bis 21.00 Uhr an die Brust, schläft wieder ein wenig ein - legst ihn weg ist er wieder putzmunter, richtig einschlafen tut er erst um ca. 21.30 Uhr. Und nachts kommt er sowieso noch 2 bis 3 mal. Heut hat er sich in den Kopf gesetzt schon um 5.30 aufzustehen - das ist dann schon anstrengend! Ich kann dich also ganz gut verstehen - Kopf hoch, es wird sicher wieder besser!!!! Lg
die5turners
die5turners | 30.12.2008
2 Antwort
....
du brauchst kein arzt. kannst du dich nicht mal nachmittags hinlegen zum schlafen?? vielleicht findet sich ja mal wer der kurz aufpasst... Lg und alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.12.2008
1 Antwort
Vielleicht beides
Das klingt für mich in erster Linie nach Schlafmangel. Nach der Geburt machen die Hormone mit uns was sie wollen und da gehen einem schon einmal die Nerven durch. Wenn dann noch Schlafmangel hinzukommt ist das vollkommen normal. Wenn mein Sohn mit seinen 8 Monaten Phasen hat, in denen er nachts mehrmals wach wird, dann gehe ich anschließend nervlich auf dem Zahnfleisch. Wenn Du aber das Gefühl hast, professionelle Hilfe zu benötigen, dann solltest Du Dich nicht scheuen, die auch in Anspruch zu nehmen. Vielleicht hattest Du eine schwere Geburt, die Du erst einmal verdauen mußt? Dann lass Dir einen Besprechungstermin bei Deiner Frauenärztin geben, sag bei der Terminabsprache gleich, dass ein bißchen Zeit eingeplant werden soll und sprich das Thema dort an. Ggfs. wird sie Dir einen geeigneten Therapeuten nennen.
Sylviax
Sylviax | 30.12.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Depression ja oder nein?
13.08.2012 | 3 Antworten
keine böcke heute
28.06.2012 | 21 Antworten
Schreibaby mit 9mon? Schreiambulanz?
11.06.2012 | 3 Antworten
was soll ich nur machen!das arme baby!
02.05.2012 | 8 Antworten
wem ging es ähnlich nach einem ks?
18.12.2011 | 24 Antworten
Manische Depression
11.06.2011 | 9 Antworten

In den Fragen suchen


uploading