⎯ Wir lieben Familie ⎯

Wasser im Kopf und Frühförderung

lucaleon15
lucaleon15
11.08.2015 | 16 Antworten
Hallo ich bin Michele und neu bei Mamiweb.
Ich bin stolze Mama von einem Sohn der bald drei Monate alt ist.

Bis jetzt war bei ihm nach seiner Geburt alles in Ordnung.Anfang Juli musste er jedoch operiert werden, da er auf der linken Leiste einen Leistenbruch hatte und waren dann nach der OP noch zwei Tage im Krankenhaus gewesen.Ungefähr drei Wochen mussten wir dann mit dem Kleinen erneut ins Krankenhaus fahren, war wieder ein Leistenbruch, diesmal aber die rechte Seite. Wir waren dann ebenfalls zwei Tage danach im Krankenhaus. Nach den ganzen OPs dachten und waren wir uns als Eltern sicher, dass unser Kleiner vollkommen gesund ist.

Heute war ich anschließend mit meinem Sohn bei seiner U-4 gewesen. Erste Impfungen hat er bekommen, sowie wurde dann noch Ultraschall an seiner Hüfte gemacht.Da war alles in Ordnung. Seine Kinderärztin hatte seinen Kopf gemessen da er ihr als "zu groß" erschien. Sie sprach dann mit ihrer Kollegin die für den ganzen Ultraschall Sachen zuständig ist. Es wurde dann per Ultraschall bei seinem Kopf geguckt ob da was ist. Sie sagte er habe etwas Wasser im Kopf weshalb sein Kopf von der Stirnseite etwas größer ist, als hinten. Sowie muss ich mit ihm zur Frühförderung gehen, da er seinen Kopf gerne zur linken Seite hat, ihn aber nur dann dreht wenn er auf seinem Spielbogen liegt oder halt im Bett und Kinderwagen liegt. wenn wir mit ihm reden dreht er den Kopf zu uns.Seine Hände hat er hin und wieder mal als Fäuste, die er dann auch selbst öffnet oder wenn wir sie leicht streicheln. Er kann seinen Kopf, wenn es hoch kommt und auf dem Bauch liegt, schon für ca. 8 Sekunden halten. sie meinte er müsste es ca. 1 Minute schaffen. haben wir ihn auf dem Arm so hält er den für ca. 30Sekunden.

Wer von euch hat bei seinen kleinen Sonnenscheinen ähnliche Erfahrungen mit Wasser im Kopf und ist dies schlimm für meinen Kleinen?

Und lohnt es sich für meinen Sohn zur Frühförderung zu gehen?

Wie waren eure Kleinen mit drei Monaten von der Entwicklung her?

LG Michele :) :O

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Erstmal hallo Michele und alles Gute zur Geburt. Meine Tochter kam als Extremfrühchen in der 26.SSW zur Welt und hatte unter Anderem auch Hirnblutungen. Zum Glück musste sie weder punktiert, noch shuntversorgt werden und alles hat sich von alleine absorbiert. Frühförderung empfehle ich dir in jedem Fall, vor allem dann, wenn es dir schon geraten wurde. ICH würde mit dem Knirps zusätzlich noch zum Osteopathen gehen. Alles Gute für euch!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2015
2 Antwort
Achso- hat man dir denn sagen können was die Ursache für das Wasser im Kopf ist?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2015
3 Antwort
Hallo @daesue, leider konnten dir mir nicht sagen woran es liegen könnte. Wir sollen deshalb mit dem Kleinen nach Schwerin zum Krankenhaus fahren, da dort die Speziallisten sind und die zusätzlich auch dort bessere Geräte haben. Dankeschön für deine Antwort zwecks der Frühförderung. Dann werden wir es für den Kleinen in Angriff nehmen. :) Hoffe deiner Tochter gehts jetzt wieder gut. Hatte sie auch durch die Hirnblutungen Wasser im Kopf gehabt? Alles Gute für deine kleine Tochter! :)
lucaleon15
lucaleon15 | 11.08.2015
4 Antwort
@lucaleon15 Nein, das blieb ihr zum Glück erspart. Dafür hat sie genügend andere Baustellen. Wir sind auch bei der Frühförderung und sie entwickelt sich viel besser als prognostiziert. Sind sehr stolz auf unsere Kämpferin!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2015
5 Antwort
Wir wünschen dir und deiner Kleinen Familie, besonders der Kleinen alles alles Gute und viel Glück vom Herzen! :) Wie lange geht die Frühförderung? Was wird da alles so gemacht? Wie werden Eltern mit einbezogen? Was lernen die Kleinen dort?
lucaleon15
lucaleon15 | 11.08.2015
6 Antwort
@lucaleon15 Ich glaube das ist ganz individuell. Wir gehen einmal die Woche für eine Stunde. Wir als Eltern werden mit einbezogen, auch unser Großer darf mit und dann auch mitmachen. Es ist alles spielerischer als z.B. beim Physiotherapeuten. auch hilft uns die Frühförderstelle bei Anträgen, steht uns bei Fragen zur Seite etc. Ohne die FFStelle hätten wir jetzt bestimmt weder die Pflegestufe, noch den Behindertenausweis für die Kleine. Da ist man auf jeden Fall gut aufgehoben. Wir wünschen euch und eurem Kleinen natürlich auch alles Gute. Wenn du in Schwerin warst kannst di ja gerne mal berichten, was rauskam!? Hast du den Termin schon?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2015
7 Antwort
@daesue Wir müssen am Donnerstag den 13.08 zum KH Schwerin hin. Termin für die FFStelle sollen wir erst machen wenn wir wieder zuhause sind. Wir hoffen das es unserem Kleinen bald besser geht. Muss ja jetzt durch die Diagnose den Termin bei meiner Hebamme zur Rückbildungsgymnastik absagen, sowie hatte ich den Termin bei meiner Frauenärztin verschieben lassen, war eigentlich im Juli zur Abschlussuntersuchung vom Wochenbett. Hab den jetzt erst Anfang September bekommen. Naja hoffen wir mal das es dann so klappt wie es alles geplant ist! LG
lucaleon15
lucaleon15 | 11.08.2015
8 Antwort
@lucaleon15 Ohje :-/ Ich drücke dolle die Daumen. Das sollte schon schnell abgeklärt werden. Je nach Ursache sollte es auch gut behandelbar sein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2015
9 Antwort
@daesue Wir hoffen sehr das es nicht allzu schlimm bei ihm ist. Wiederum sage ich mir, dass die Gesundheit meines Kindes an erster Stelle steht und ich an zweiter. So klein und schon so viel in den drei Monaten ist für ihn auch eine Belastung. Für jedes Kind ist dies nie leicht, so oft krank zu sein und von zuhause weg zu sein und im KH zu verbringen. Aber noch sind sie klein bekommen nicht viel mit, schlimmer ist es ja wenn die 2-3 Jahre alt sind. Da ist das Geschrei umso größer.
lucaleon15
lucaleon15 | 11.08.2015
10 Antwort
wasser im kopf ist leider selten ein gutes zeichen. ich hoffe, dass es nicht allzu schlimmes ist und sich nicht so arg negativ auswirkt. hoffe ihm bleiben weitere OPs erspart. zum motorischen . mit 3 monaten sollte mehr drin sein, als 8 sekunden den kopf zu halten. so traurig es klingt, aber in dem alter halten viele babys ihr köpfchen schon recht sicher. meine jungs konnten sich da schon drehen und gezielt greifen. meine tochter kam 3 monate zu früh, aber auch sie konnte mit 3 monaten den kopf schon ne ordentliche weile halten. ich kann dir also wirklich nur dringend raten das angebot zur frühförderung anzunehmen. ich wünsche deinem sohn gute besserung und eine gesunde entwicklung!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2015
11 Antwort
@Triskel7912 Erstmal danke für deine Antwort. :) mir und meinem Partner ist es wirklich das beste wenn wir unseren Sohnemann zur der Frühförderung bringen. So können wir uns von Fachleuten beraten lassen und Tipps annehmen.:)
lucaleon15
lucaleon15 | 12.08.2015
12 Antwort
Jedes Kind ist anders und entwickelt sich in seinem Tempo . Sieh die Frühförderung einfach als Unterstützung in den Start ins Leben . Viele Kinder haben nicht eine so aufmerksame Ärztin, die so schnell eine FF empfiehlt - dabei ist alles was früh passiert, wirklich eine tolle CHance für deinen Kämpfer! Und such dir wirklich zeitgleich einen Osteopath, wie dir schon empfohlen wurde! Und unterschätz nicht, wieviel auch die Kleinen schon merken - nur weil sie ihren Zorn, ihre Angst oder ihre Traurigkeit noch nicht wie 2-3jährige zum AUsdruck bringen, registrieren und fühlen sie alles . Bleib bei ihm und versuch ihn durch deine Nähe im KH zu unterstützen Alles alles Gute und glg Mia
Mia80
Mia80 | 12.08.2015
13 Antwort
@Mia80 Hallo Mia80, Erstmal ein Dankeschön für die Antwort. Ich gebe dir recht, viele Ärzte machen manchmal alles sehr schnell bei den Untersuchungen oder manche Eltern fragen sehr selten nicht nach. Ich war bei seinen bisherigen KH-Aufenthalte immer mit bei, finde ich auch so besser das wir Mütter bei unseren kleinen immer mit bei sein dürfen sowie ein Zimmer mit ihnen haben. Fest steht wir gehen zur Frühförderung haben dann noch so Unterstützung von Fachleuten. Danke nochmal für deine Antwort LG Michele
lucaleon15
lucaleon15 | 12.08.2015
14 Antwort
Hallo :) Am Donnerstag waren wir im Schweriner Krankenhaus gewesen. Die Ärzte haben meinen Sohn untersucht und festgestellt das mit seinem Herz alles in Ordnung ist, sowie das sein Kopf für sein alter, völlig normal ist. Er kann seinen Kopf schon länger als eine Minute halten und hebt ihn auch von alleine, wenn wir ihn auf dem Arm halten. Sie sagten er brauche seine Zeit dies zu lernen, soll mir da keine Sorgen machen. Er dreht sich auch alleine auf die andere Seite sowie lernt er langsam das greifen. Die Ärzte sagten er ist nicht zurück entwickelt brauche eben seine Zeit und das Tempo es selber zu lernen. Sie haben mir nur Überweisungsschein für die Physiotherapie mitgegeben und Frühförderung kommt demnächst auch ran. Außerdem haben mir die Ärzte von Schwerin geraten mir nen anderen Kinderarzt zu suchen. Wir hatten ihn seine Körperlänge dort 5 mal nach gemessen, da in seinem U-Heft drin steht er sei 57 cm groß, aber wo ich mit den gemessen hatte kam 59cm raus. Er hatte sich gut gesteckt.
lucaleon15
lucaleon15 | 15.08.2015
15 Antwort
@lucaleon15 Hey! Das klingt doch super! Weiter so!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.08.2015
16 Antwort
Danke! hoffen es kommt nichts mehr vor was mit Krankenhaus zu tun hat.
lucaleon15
lucaleon15 | 15.08.2015

ERFAHRE MEHR:

Wasser soll abgestellt werden,was nun?
31.07.2014 | 39 Antworten
Baby hält Kopf nur auf eine Seite
28.07.2011 | 15 Antworten
Baby zuckt mit dem Kopf
06.03.2011 | 1 Antwort
Kopf nach hinten werfen
25.09.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x