Nun bin ich ganz Ratlos-Thema stillen-

eumelchen88
eumelchen88
12.06.2014 | 17 Antworten
Hey ihr lieben,
Wie ja einige sicherlich mitbekommen habe, habe ich schon seit längeren "probleme" mit dem Stillen. Meine Tochter ist nun 12 Wochen alt und seit knapp drei oder vier Wochen habe ich das Theater an der Brust. Sie trinkt nicht länger als fünf minuten (wenn überhaupt)meckert dann, dockt an ab an ab, zieht wie eine irre, dockt wieder ab, schimpft und meistens nehme ich sie dann ab, dann schimpft sie einen kurzen moment und gut ist. Sie kommt auch seit der ganzen zeit alle stunde außer wenn sie schläft da hält sie länger ohne aus. Meine Hebamme war gestern da und ich bin total entäuscht, sie meinte nur, ist vielleicht eine dumme angewohnheit oder sie hat keine Lust zu trinken. Im nächsten Moment meinte sie dann ich soll ihr zusätzlich Flüssigkeit geben, da die Fontanelle etwas eingefallen ist (mir selber nie aufgefallen, obwohl ich öfters über den Kopf streichel)
Ich weiß echt nicht mehr weiter und habe bedenken das meine kleine nicht mehr richtig satt wird? Was denkt ihr?
Ich dachte ja meine Hebamme würde mir meine Ratlosigkeit nehmen, aber leider nein. Ich habe schon überlegt sie erst zu stillen und dann zuzufüttern?
Ach ich weiß auch nicht, vielleicht habt ihr ja einen ratschlag. Gewichtmäßig weiß ich nicht wieviel und ob sie zugenommen hat, sie hat gestern nicht gewogen

Danke für eure Antworten :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich habe meine beiden nicht gestillt, versucht, aber es klappte nicht , aber hab mir die mühe gemacht, jedenfalls bei der ersten, abzupumpen. und auch wenn mich jetzt vieleicht welche steinigen: mach dir den streß doch nicht, deine kleine wird es merken. hast du mal versucht ihr die flasche zu geben? klappt das denn? wenn das streßfreier für euch beid eist, dann überleg ob du abpumpen möchtest oder flaschennahrung nehmen möchtest. viele kinder sind damit groß geworden und die ersten wochen hat sie ja mumi bekommen. ansonsten gibt es extra stillberaterinnen, vielleicht wäre das noch ne option.
SrSteffi
SrSteffi | 12.06.2014
2 Antwort
also ich habe ihr ja wasser über die flasche gegeben und da hat sie gleich 30 ml ohne probleme getrunken...eigentlich möchte ich ja weiterstillen aber es ist ziehmlicher stress und ich denke wie du schon sagtest merkt sie es... sagen wir mal ich würde zufüttern, wenn sie doch satt ein sollte würde sie dann die flasche nicht nehmen oder doch?
eumelchen88
eumelchen88 | 12.06.2014
3 Antwort
puh, eigentlich nicht. aber wer weiß was schon in den kleinen köpfen vorgeht? ;-)
SrSteffi
SrSteffi | 12.06.2014
4 Antwort
Wenn du gerne weiterstillen würdest setzte dich mit der la leche Liga in Verbindung. Ist mir echt schleierhaft warum du zufüttern sollst wenn dein Baby keine Lust zum trinken hat. Komische Hebamme. Wegen der Fontanelle würde ich vorsichtshalber nochmal zum Kinderarzt gehen.
Leyla2202
Leyla2202 | 12.06.2014
5 Antwort
die fontanelle ist meiner meinung nach wie immer, wenn sie liegt ist sie ausgefüllt und wenn sie sitz und man drüber streicht ist halt eine kleine mulde, so wie immer, nach meiner meinung..ich habe aber montag eh einen termin zur u4 und wollte das dann nochmal ansprechen
eumelchen88
eumelchen88 | 12.06.2014
6 Antwort
schau doch mal ob es in deiner nähe eine stillberaterin gibt, vielleicht kann die euch weiterhelfen.
SrSteffi
SrSteffi | 12.06.2014
7 Antwort
Hebammen sind leider ab und an nicht gleichzusetzen mit Stillberaterinnen. Geh hier drauf und dann ruf gleich eine an, sie werden dir schnell und besser weiter helfen, wenn du weiter stillen möchtest: http://www.lalecheliga.de/index.php?option=com_content&view=article&id=401&Itemid=93 Zum zufüttern sehe ich auch keinen Grund, außer du willst nicht mehr. Ich denke du musst dich selbst etwar runter fahren und dir den Druck nehmen. Ich hatte auch ein ganz, ganz nervöses Stillkind, das mehr als satt wurde. ;-) War auch fast nie länger als 5 Minuten an der Brust und hat dann nur Faxen gemacht. Da sind sie ganz unterschiedlich, aber das ist nichts schlimmes. Setz dich nicht selbst unter Druck, an sich scheint ja wirklich alles gut zu sein.
Zypta
Zypta | 12.06.2014
8 Antwort
wenn du wirklich zufüttern musst dann kannst du anstatt gleich die falsche zu nehmen auch so eine umhängeflasche holen die mit so minischläuchen an der brust befestigt wird. hatte meine ex zum anfang bei der großen als rezept bekommen
DASM
DASM | 12.06.2014
9 Antwort
Massierst du die Brust virher? Kommt evtl eon zu starker Milchstrahl, dass es ihr zu unangenehm ist zu trinken oder kommt zu wenig, so dass das Tronken zu ansträngend ist? Hast du dchonmal abgepumpt um zu schauen, wieviel Milch kommt? Ich würde dir auch empfehlen dich mit einer Stillberaterin zusammen zu setzen. Die haben noch einige Tipps und Tricks.
Rhavi
Rhavi | 12.06.2014
10 Antwort
Hey Ich stille morgens, abends und nachts auch noch und du müsstest meine Maus mal abends erleben. Hihi. .. sie turnt richtig an der brust rum ...Stille im liegen. . Wenn ich die brust dann wegnehme, meckert sie. Ich würde nicht zufüttern. .. ich hatte die ersten 3 Monate auch Probleme und bin froh, dass wir vom zufüttern, weggekommen sind. Ich glaube abpumpen bringt nichts, weil da bei weitem nicht die milchmenge rauskommt, die beim stillen produziert wird. Hatte das auch schon durch und War total verwirrt. Wie bereits geraten wurde, würde ich dir auch vorschlagen, eine stillberaterin zu suchen. Das wird schon. Alles Gute.
Kristina1988
Kristina1988 | 12.06.2014
11 Antwort
@Rhavi Abpumpen, um zu schauen, wieviel kommt, ist ne ganz schlechte Idee. Viele Frauen bekommen nämlich beim Pumpen nicht viel raus, bzw saugt das Baby viel effektiver als eine Pumpe. Die Menge beim Abpumpen sagt überhaupt nichts darüber aus, wieviel das Kind wirklich rausbekommt und kann daher häufig noch mehr verunsichern. Ich könnte mir vorstellen, dass deine Kleine entweder schimpft, weil der Milchfluss nach ein paar Minuten wieder verlangsamt und sie auch mehr anstrengen muss, um den Milchspendereflex auszulösen --> da würde es helfen, dann an die andere Seite zu wechseln, ruhig immer wieder bis sie zufrieden ist. Oder sie ist satt, will noch zur Beruhigung nuckeln und hat es noch nicht raus, wie das geht ohne dass Milch kommt. Auf jeden Fall geht das jetzt sicher nicht ewig so weiter, sie hat sich da nix "doofes" angewöhnt. Die meisten Babys haben so ne Phase - oder mehrere- wo sie so hektisch und unruhig trinken. Auf jeden Fall kein Grund zum Zufüttern. Solltest du dir sehr unsicher sein, such dir eine Stillberaterin in deiner Nähe über die La Leche Liga oder AFS, oder kontaktier mal die Stillmods im "Stillen-und-Tragen"-Forum. Die kann ich sehr empfehlen, allesamt kompetent.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2014
12 Antwort
Kann Dir nur wieder raten, das Kind im Halbschlaf zu stillen - war bei uns ab der 8.Woche die einzige Möglichkeit und blieb leider so.... hab ab der 8. Woche dann lange pumpgestillt, weil Fläschchen ging...spätter ist er dann immer brav eingedöst, wenn er Hunger hatte, und wurde so im Liegen gestillt.
BLE09
BLE09 | 12.06.2014
13 Antwort
Huhu, wollte euch mal kurz eine Rückmeldung geben, habe eine stillberaterin per Mail angeschrieben, sie hat mir sehr gute Tipps gegeben und seit dem klappt das stillen wieder wunderbar :) danke für eure Tipps :)
eumelchen88
eumelchen88 | 21.06.2014
14 Antwort
@eumelchen88 Hallo Eumelchen, Es ist zwar schon einige Jahre her, aber kannst Du Dich vielleicht noch erinnern, welche Tipps Du bekommen hast und würdest die auch teilen? Ich habe nämlich ähnliche Probleme wie Du damals und wäre sehr dankbar für Hilfe! Danke Dir und liebe Grüße!
Kroetchen2018
Kroetchen2018 | 29.12.2018
15 Antwort
Ich hatte angefangen abzupumpen und dabei gesehen das ich zu wenig Milch produziert habe. Dann gab's erst die Mumi und zusätzlich Pre Milch. Der Kleine war ganz heiss auf die Mumi das war total witzig aber die Pre hat er auch gut getrunken. Nur an die Brust wollte er nie wieder was ich schade fand. Beim zweiten hatte ich etwas mehr Milch hab aber auch Pre zugefüttert da klappte der Wechsel von Brust und Flasche problemlos. Probier es doch einfach mal aus und mach Dir nicht zu viel Stress.
EmmaKJ
EmmaKJ | 30.12.2018
16 Antwort
@eumelchen88 Hallo Eumelchen, Es ist zwar schon einige Jahre her, aber kannst Du Dich vielleicht noch erinnern, welche Tipps Du bekommen hast und würdest die auch teilen? Ich habe nämlich ähnliche Probleme wie Du damals und wäre sehr dankbar für Hilfe! Danke Dir und liebe Grüße!
Kroetchen2018
Kroetchen2018 | 30.12.2018
17 Antwort
@Kroetchen2018 Huhu. Kannst du mich mal anschreiben? Leider kann ich es bei dir nicht. Würde dir dann den Inhalt der stillberaterin zukommen lassen :)
eumelchen88
eumelchen88 | 30.12.2018

ERFAHRE MEHR:

Ratlos
22.05.2018 | 2 Antworten
Beweggründe zum Thema Nicht stillen.
03.06.2014 | 28 Antworten
Schwanger mit 22 und ratlos :/
20.09.2013 | 22 Antworten
Ratlos Berufswahl
04.09.2013 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading