Weiß nicht mehr weiter

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
30.03.2011 | 10 Antworten
hallo meine 3 1/2 monate alte tochter trinkt seit paar tagen ganz schlecht, nur ca. 5 mal am tag 50-80ml. ich gebe ihr voll muttermilch aber pumpe ab, daher weiß ich die mengen genau. sie war schon immer ein schlechter trinker und eine zierliche maus aber nun mache ich mir echt sorgen, wenn sie trinkt bricht sie viel trotz beuerchen und lange auf dem arm halten. sie ist ständig müde und will nur schlafen, denke sie hat durch das nicht trinken keine energie. außerdem macht sie seit 4 wochen nicht mehr groß von alleine, nur wenn ich aller einer woche einen babyeinlauf mache (babylax), das wurde uns von der kinderärztin gegeben, sie und meine hebi meinen, es sei alles normal und in ordnung ich sollte warten, es sei nur eine phase .. mein mutterinstinkt sagt mir aber was anderes, mache mir langsam echt sorgen, das kann doch ni so weiter gehen. sie holt das auch ni nach, aber angebot ist da, ich habe schon alle möglichen hausmittel gemacht und biete ihr auch immer was an, muttermilch, pre, tee und wasser .. aber leider nix zu machen. haben nur noch arzttermine. morgen kh wegen ultraschall magen und darm, freitag kh ultraschall wegen herz, weil bei ihr komische geräusche zu hören sind beim abhören vom kinderarzt. montag osteopathie, weil ich dachte vielleicht hilft das nochmal. dann wieder kinderarzt wegen wiegen, falls sie abnimmt und u5, imfpen, kh zur hüftsono .. und so weiter, die arme kleine tut mir so leid, was sie schon für nen ärztemarathon hat. aber keiner kann was richtiges sagen oder machen und finden, das es wieder bergauf geht. habt ihr noch eine idee oder rat? wie kann ich das essverhalten verbessern oder hunger anregen?denn wenn oben was reinkommt kann ja auch erst unten was rauskommen wieder, im moment verbraucht sie alles, was sie drinbehält. gibts was gegen brechen? auch von meinem freund lässt sie sich nicht füttern. brust geht nicht wegen stillhütchen, jetzt ist sie flasche gewöhnt. fieber hat sie keins und lachen und spielen tut sie auch und sich sonst normal verhalten, ist ein sonnenschein wenn sie nicht diese dinge hätte ..
noch hat sie nicht abgenommen, wiegt 5kg.
sorry für den roman.
danke für hilfe und antworten.

lg dani und jolina
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
hey schnecke
denke in der hinsicht machste dir einfach zu viele sorgen... du hast mir geschrieben, die kleine sei normal, gut drauf, lacht, schläft usw. sie isst halt weniger, hat aber net abgenommen. wenn sie schmerzen hätten würde sie viel weinen, und hätte nen harten bauch. das sind wirklich meist phasen. das mit dem spucken hatten wir ganz schlimm. ich war so verzweifelt dass ich oft dachte sie behält garni drin weil ich das gefühl hatte sie erbricht alles! das war ca mit 3 monaten und nochmal so mit 5 monaten. meist immer ne halbe stunde nach dem stillen. aber auch das ging nach einigen wochen vorbei. mit dem einlauf würde ich auch lassen. wenn sie normal ist, wird schon nix sein. und 80 ml ist doch in ordnung. meine maus hat auch oft wenig getrunken-habs ja an meiner brustfülle hinterher gemerkt ;) wichtig dass sie nicht abnimmt! und der mutterinstinkt kann auch ab und an schief liegen ;) darauf würde ich mich nicht immer verlassen - es ist eher eine sorge die ni immer recht behält zum glück!
Gina1982
Gina1982 | 06.04.2011
9 Antwort
Oh du arme!!!
Mach dich nicht so verrückt! Im Krankenhaus wurde mir damals gesagt, dass Stillkinder oft bis zu 10 Tagen nicht groß machen, weil von der Muttermilch wohl alles aufgebraucht wird!? Ich habe davon auch nichts gehalten und habe nach ca. 4 Tagen mit dem Fieberthermometer ganz leicht angeregt. Das haben die Schwestern im Kh auch öfter so gemacht und wenn man das nicht zu oft macht und ganz vorsichtig ist und nicht zu weit rein geht, ist das nicht schlimm. Aber der Darm gewöhnt sich leider nur mal an diese "Hilfsmittel", daher sollte man das nie über nen längeren Zeitraum machen! Mit dem Essen finde ich nicht so schlimm. Emilia trinkt auch manchmal mehr und manchmal weniger. Sie hatte auch in den ersten ca. 6 Monaten Phasen, da hat sie auch höchstens 80 ml getrunken. Habe ihr dann alle 2-3 Stunden ne Flasche gemacht. Solange die Hose immer nass ist u die Kleine fit ist und spielt u lacht ist alles ok laut KÄ! Alles Gute!!! :-)
Aniri83
Aniri83 | 31.03.2011
8 Antwort
Ach Danimaus
Was auch immer Babylax is...aber ansonsten hört sich alles "normal" an! Wie schon mal geschrieben, Meine beiden hatten das auch, tagelang kein Stuhl, aber Bauch weich. Bei Yasmina erinner ich mich kaum noch aber Talia hat auch immer nur ganz wenig und voll schlecht getrunken. Wenns mal Flasche war, weils Stillen genau in der Zeit wie Jolina jetzt ist, nicht gut ging, dann hat se auch nur höchstens 70ml Pre getrunken. Brust nur jede Seite 2 Minuten. Das Wichtigste is dann wohl durch meinte meine Hebi und guck dir den Mops an Riesengroß und über 11 Kilo mit nem Jahr. Küsschen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.03.2011
7 Antwort
Wegen Babylax
Ich weiss nicht ob sowas in Apo zu kaufen gibt, ich habe in einem Russischen Laden gekauft- sowas wie kleine Frauendusche, blös an der spitze auch Gummi und nicht kunststoff. Wenn meiner ein Einlauf braucht, mache ich diese "Birne" mit lauwarmen Kamilentee voll, spitze einölen und 1 cm ins Po rein, dann langsam flüssigkeit einfüren. Wenn zuviel wiederstand gibt- abwarten, bis Sie wieder loker wird. einbishen Bauchmassage dabei mitdrucken helfen. Ich glaube so ist viel natürlicher. Und wenn Tee doch nicht rauskommt -auch nicht schlimm. Wegen Brechen hat mir mal eine Phisiotherapeutin empfolen etwas Schmelzfloken ins Milch mischen, weil etwas dickere Milch kommt nicht so schnell raus, obwohl, wenn deine probleme mit Stuhl hat, würde ich auch nicht machen. Versuch mit Stuhlerweichende Säfte -dabei musst du rausfinden welche ihr am besten schmeckt. Mit den Babys muss man immer wieder was Versuchen, bis das richtige antrifft
milchin
milchin | 30.03.2011
6 Antwort
was
ist das kisssyndrom und kann es einfach so plötzlich auftreten? ja das mit den babylax einläufen hat mir meine kinderärztin geraten, da hatte sie 10 tage nicht groß gemacht, mittlerweile 4 wochen und mache das halt einmal die woche damit überhaupt was rauskommt, dachte dann ißt sie wieder besser. aber soll es nun lassen und lieber mit dem fieberthermometer stimulieren. aber es kann ja nur was kommen wenn sie mehr ißt. mal sehen was die untersuchungen bringen, hoffe die osteopathie bringt was. bin echt langsam fertig. äußern sich wachstumsschube oder zahnen so? danke und lg.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2011
5 Antwort
Hallo
also das du zum Osteopathen gehst ist ne gut der kann auch so nochmal viel ausschließen, das mit dem Geräusch hat mein kleiner auch, weiß also wie du dich fühlst. würd mal das Kisssyndrom abklären lassen gibt kinder die nicht schreien aber die nahrung verweigern weil ihnen das trinken schmerzen bereitet.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2011
4 Antwort
Hallo
es tut mir sehr leid was deine kleine Maus durchmachen muss. Mein Tipp wäre such dir einen guten Heilpraktiker und lass sie auf keinen fall impfen wenn sie so schwach ist. Besser noch ist gar nicht impfen weil das den ganzen Körper durcheinanderbringt. Alles liebe und Gute von mir . Viele Liebe Grüße und gute Besserung für deine Maus. Nicole
Nicicat
Nicicat | 30.03.2011
3 Antwort
...
Hab gerade gelesen deine Kinderärztin hat Dir gesagt DU sollst das BABYLAX geben? Aber sicher nicht über 4 Wochen, oder? Man, ich kenne so einen Fall. Da hat die Mutter das auch immer gegeben, weil Sie eben dachte, es sei nicht ok, dass Ihr Baby 5 Tage keinen Stuhl hat .... und nun ist dei kleine Maus 3 und hat immernoch Probleme mir dem Stuhlgang. Gute Besserung
deeley
deeley | 30.03.2011
2 Antwort
Hi
Oh je du arme, hört sich an als wärst du mit den nerven am ende! Mia war ein stillkind u hat nie mehr wie 100ml getrunken, auch später beim Brei waren es wenn ich glück hatte 125g aber eher weniger u das bis sie 1 jahr alt war. Es ging ihr so aber super, hatten keine probleme beim stuhlgang oder ähnliches .... Dafür isst sie jetzt alles u ganz gut :-) Geh auf alle fälle zum kardiologen u lass das herz abhören ... versuch wenn dort alles okay is u der ki arzt auch sagt es passt alles nicht ganz so viel druck zu machen wg trinken, viell. braucht sie einfach nicht so viel!? ... Mia is u war auch schon immer zierlich, hat jetzt mit 19 monaten 8, 8kg ... Drück die daumen das auch beim Margendarm alles okay is!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2011
1 Antwort
...
Also, mit den BABYLAX würde ich an deiner Stelle schnell aufhören. Das gewöhnt den Darm daran, dasss er nix leisten muss und er verlehrt alleine zu arbeiten. Ganz schlecht. Warum hast Du denn damit angefangen? Es ist normal, dass vollgestillte Kinder bis zu 10 Tagen keinen Stuhl haben oder manche haben 7 mal am Tag Stuhl - das ist auch OK. Meine spukct auch viel - das ist aber ok, wenn Sie dennoch zunimmt. Phasenweise, wenn die Kinder Schübe haben, trinken manche weniger. Meine hat da auch nur ganz wenig getrunken. Ich meine es war auch so mit 3 - 4 Monaten. Sie ist jetzt 5 Monate und trinkt wieder mehr. Ich pumpe meine Muttermilch auch ab und Sie bekommt nur die - sie hatt auch manchmal 8 Tage keinen Stuhl. Bitte lass das mit dem BABYLAX - wenn der DARM ersteinmal Träge ist, dann bekommste das schwer wieder weg. Sprich das mal beim Kinderarzt an.
deeley
deeley | 30.03.2011

ERFAHRE MEHR:

2 Jahre alte Tochter und 12 SSW
05.01.2012 | 12 Antworten
Erbrechen 13 Monate alte Tochter
28.02.2011 | 7 Antworten
9 monate altes baby trinkt fast nichts
28.12.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading