Was kann ich noch tun? =( vrzweifel noch

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.02.2011 | 6 Antworten
Hallo,
mein kleiner mann (19M) hat Mundfäule, was weis ich woher -.- .. aufjedenfall tut ihm alles weh er ist nur am weinen oder schreien oder mir am rockzipfel hängen , ich komm hier zu nichts ..

dr kia meinte es würde ein aartage dauern fieber müsste bald runter gehen (also ganz weg) .. aber ich kann ihm doch nicht alle 4 std 2 medis geben die ihm die schmerzen nehmen , kann ich nicht noch etwas anderes tun , damit er wenigstens seine milchflasche trinken kann? =(

Hilffee ich bin fix un alle ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Huhu
Danke für die antworten , beim kinderarzt war ich ja der hat mir ja nur zäpfchen verschriebenf
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
5 Antwort
Mercurius cyanatus
Besorg deinem Zwerg mal Mercurius cyanatus, vielleicht in der Potenz D12 oder D6. Davon gibst du ihm am Anfang alle 30 Minuten 3 Globulis, danach jede Stunde. Am nächsten Tag gibst du alle zwei Stunden, bis es ihm besser geht. Danach nur noch dreimal täglich. Diese Globuli sind toll für Entzündungen und Schmerzen im Mund- und Rachenraum. Gute Besserung dem armen Kerl!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2011
4 Antwort
hallo
hat er so weiße blässchen im mund?und vl ausschlag an händen + füßen? also meiner hatte eben diese symptome vor ca 3wochen, war hand-mund-fuß krankheit konnte 4tage nix essen. kalte milch hat er schluckweise trinken können ärztin hat zwar globuli gegen mundfäule uns gegeben aber die hat er nicht nehmen wollen. leider konnte ich auch nicht mehr machen zum glück wars nach insgesamt 1 woche vorbei, ich kann dir sehr nachfüllen, wünsche dir gute nerven
crispy1984
crispy1984 | 23.02.2011
3 Antwort
bleib ruhig
am besten du gehst morgen früh gleich zum arzt da bekommst du was verschrieben hilft eigentlich ganz schnell
cathleen24
cathleen24 | 23.02.2011
2 Antwort
---
Mundfäule Die Mundfäule . Dieses Virus wird von Mensch zu Mensch übertragen. Etwa beim Schmusen oder gemeinsamen Benützen von Besteck, Geschirr oder Spielzeug - das kleine Kinder ja oft genug in den Mund stecken. Die meisten Menschen tragen das Virus im Körper, ohne dass sie Beschwerden hätten, können es aber trotzdem ausscheiden. Aktiv wird das Virus manchmal jedoch wieder, wenn andere Faktoren das Immunsystem schwächen, etwa bei einem Infekt. Dann kann es zu den bekannten Herpesbläschen im Mundbereich kommen. Hat ein kleines Kind erstmals mit dem Erreger Kontakt, kommt es meistens zur typischen Mundfäule. Ein Trost: Hat Ihr Kind diese überstanden, ist es für den Rest des Lebens dagegen immun. Ein medikamentöse Behandlung mit einem Virustatikum ist nur bei schwerem Verlauf angezeigt. Die Behandlung bei Mundfäule beschränkt sich meist darauf, wenn nötig das Fieber zu senken und die Schmerzen durch lokal betäubendes Gel oder Creme zu erleichtern. Schluckweise getrunkener eiskalter Kamillentee wirkt heilend und sorgt zugleich für Flüssigkeit. Die kleinen Kranken sollten im Haus bleiben, bis das Fieber abgeklungen und die Bläschen eingetrocknet sind: Erstens geht es ihnen schlecht, zweitens könnten Sie andere anstecken. Bieten Sie Ihrem Kind nur milde, weiche und am besten kühle Speisen an. Etwa Eiscreme, gekühlten Pudding oder Joghurt. Auch mit Nudeln , Reis, Milch- oder Gemüsebrei - alles höchstens lauwarm - könnten Sie Glück haben. Ungeeignet sind heiße, scharfe oder saure Sachen, also auch Obstsaft. Keine Sorge, Ihr Kind kommt ein paar Tage lang mit weniger Nahrung aus. Viel wichtiger ist, dass Ihr Kleines genug trinkt: klares Wasser, Kamillentee, auch mal ein Glas kühle Milch. Bieten Sie ihm immer wieder ein paar Schluck an. Falls es das schon kann, lassen Sie Ihr Kleines ruhig mit Strohhalm trinken, das ist angenehmer. Sollte es gar nicht gelingen, Ihr Kind zum Trinken zu bewegen, müssen Sie das der Ärztin/dem Arzt sagen. Kleine Kinder trocknen vergleichsweise rasch aus und starker Flüssigkeitsmangel ist gefährlich. Notfalls muss Ihr Kind vorübergehend in die Klinik und durch eine Infusion mit Flüssigkeit versorgt werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2011
1 Antwort
...
auuuaaaa hilfe! ich würd auch bei sowas an jedem zipfel hängen! was ist denn mit kamillentee spülen/gurgeln?
mueppi1610
mueppi1610 | 23.02.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading