struzflug mit 6monaten

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
05.07.2010 | 27 Antworten
hallo mamis,
mir ist grad was doofes passiert.
ich hab grad die wäsche zudammen gelagt und hatte meine tochter nebendran aufm bett liegen (nicht das kinderbett)..plötzlich hat sie zwei rollen gemacht und ist vom bett gefallen .. so schnell konnt ich garnicht gucken, wie die aufm boden lag .. hat halt richtig gerumst, weil wir nen steinboden haben, sie hat aber nur ne ganz schwache rötung, die jetzt schonwieder weg ist .. und eine min später hatte sie schonwieder gelacht ..
meint ihr solange sie nicht bricht oder so reicht das, wenn ich das morgen bei der U5 beim arzt mal anspreche?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

27 Antworten (neue Antworten zuerst)

27 Antwort
@Jahjah23
Gut geantwortet! Hab selber mal im KH gearbeitet und meine Schwägerin ist Ärztin. Deshalb weiß ich wie die ticken. Kotz! Immer genervt und überarbeitet. Aber es sind unsere Kinder und wenn irgendwas ist, dann müssen wir mit dem Verlust leben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
26 Antwort
@Sam78
nööö weil mein pc keine stimmen überträgt *witz* ich hab nur kurz drüber gelesen wegen Kindstod u dacht mir womöglich intressiert die antwort.. weil ich das gelesen hab, finds aber schade dass sie das nicht gleich nach geburt testen können - ob eine genetische veranlagung vorliegt.. und ich bin sowieso immer der meinung: vorsicht ist immer besser wie nachsicht.. ich geh bei sowas IMMER zum arzt.. ich bin mit meiner tochter ins spital.. da is sie mit 10 monaten beim stehn seitlich abgerutscht und hingefallen auf die fliesen.. im spital haben sie ein kopfröntgen gemacht u die schwester meinte total unhöflich: na wenn man wegen jeder kleinigkeit ein röntgen macht, is das aber ungesunder... ich hab halt der recht unhöflich zurück geantwortet: ihre ratschläge sind kostenlos bei der behandlung? cool dann komm ich gerne wieder ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
25 Antwort
naja
wenn ich nicht hingeh schlaf ich heut nacht bei meiner tochter im zimmer und weck sie jede stunde zum nachsehen...im krankenhaus würde ich auch wach daneben sitzen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
24 Antwort
@Jahjah23
Hast Du Sarkasmus in meiner Stimme nicht verstanden...??? Egal! Aber ist trotzdem interessant Deine Antwort
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
23 Antwort
@Cyankali
das mit dem wecken beim Schlafen ist ganz wichtig.. das wird schon, du kennst dein Kind u verlass dich einfach auf dein Bauchgefühl - sobald du unsicher bist - fahr einfach zum KA.. dann bist auf der sicheren seite und Toi toi toi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
22 Antwort
@Sam78
bezüglich Sids gibts eine Studie, ich hab das in einer med. zeitschrift gelesen, da haben Amerikanische Ärzte herausgefunden, das eine gewisse Genkonstellation immer vorkommt, wenn ein Kind an plötzlichen Kindstod stirbt.. wie u welche konstellation frag mich nicht mehr - aber angeblich wäre es derzeit noch zu teuer im vorhin zu untersuchen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
21 Antwort
ich denk
ich fahr aber eventuell auch, wenn ich denke sie ist normal...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
20 Antwort
also
ich habs dem kinderarzt genau geschildert..und der meinte, weil sie sich ja sonst normal verhalten hat und jetzt nen normalen mittagsschlaf macht, soll ich sie in ner stunde wecken und gucken, ob sie dann normal ist...und ansonsten im zweifelsfall einfach vorbeikommen er untersucht dann sofort...wenn sie vollkommen normal bleibt reicht es wenn ich morgen komme
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
19 Antwort
@Sam78
PS: Ich Sch.. auf meine Zeit und dann hätte ich eben viel zu tun. So ist das als Mama. Und Ärzte die sowas sagen sind faule Idioten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
18 Antwort
@Eliasnoelmama
seh ich genauso.. schließlich werden die kinder nicht umsonst 24h - 48h beobachtet - im verdachtsfall - eine Gehirnerschüttern zeigt meist erst ein paar Stunden später Auswirkungen.. pupillen verändern sich weniger, erbrechen, apathie, schwindel.. alles mögliche.. drum immer gut beobachten..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
17 Antwort
@Sam78
ja ok das stimmt..ich hab auch irgendwie das mit dem steinboden überlesen, in dem fall würde auch ich nachschauen lassen! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
16 Antwort
@NatiundStella
na, hoffentlich! Muss ja jede Mama mit sich selbst ausmachen. Aber ich würde nicht Arzt spielen und selber Diagnosen stellen. Mein Sohn ist mit 5 auf die Nase geknallt, weil er Skateboard mit einer Pappe gespielt hat. Er war auch eine Nacht im KH. War mir lieber, als eine Nacht am Bett zu sitzen und Angst zu haben. Wer weiß, warum es so oft zum plötzlichen Kindstod kommt und keiner weiß angeblich warum! Aber wie gesagt, man muss das selber wissen und sag ja nur meine! Meinung. Ich würde mich also nicht auf die gute Laune und das nicht Erbrechen, ... verlassen Lieber einmal zuviel zum Arzt als zu wenig. Das ist deren Job und wir bezahlen genug KK Beiträge! Oder?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
15 Antwort
....
Das Kind ist auf den STEINBODEN geknallt.Sag mal geht noch?Wie kann man so Äusserungen machen?Klar renne ich auch nicht für jeden Fips zum Doc.Aber das ist ja wohl nichts unerhebliches.Kinder müssen nicht direkt Symptome zeigen.Die können auch noch Stunden später auftauchen.*Kopfschüttel*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
14 Antwort
@NatiundStella
also ohne panik verbreiten zu wollen - natürlich ist ein kinderkopf noch nicht starr u deshalb kommen kopfverletzungen eher selten vor.. ABER bei uns in der Familie ist sowas vorgekommen.. damals die nichte von meinem mann - hat als baby einen sturz von der couch aus dem Liegen heraus gehabt.. sie hatte eine hirnblutung.. gleich danach weiß keiner wie sie sich verhalten hat, da sie beim KV war.. als sie abgeholt war, war sie quietschvergnügt.. morgens lag sie apathisch im bett - es musste eine Op gemacht werden.. heute is sie fast 18 jahre u hat das gut überstanden, aber besser einmal zu vorsichtig als einmal zu nachsichtig.. ich würd immer wenn ich mir unsicher bin, lieber einmal zum Kinderarzt rennen u dort als hysterisch bezeichnet werden - weil sowas kam im spital bei uns vor.. aber das ist mir dann egal
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
13 Antwort
Louisa (7 Monate) is mir auch vor ner Woche vom Sofa gerollt und auf dem Laminatboden gelandet.
Sie hat zwar erstmal sehr geweint, beruhigte sich aber recht schnell wieder und benahm sich dann auch wieder so, wie immer. Am Kopf hatte sie keine Rötung und sonst auch nix Auffälliges. Nachts fing sie dann aber immer wieder an zu weinen. Das machte mir Sorgen und ich fuhr um 23.oo Uhr dann doch ins KH. Die Ärztin untersuchte sie bis ins letzte Detail, konnte aber nix feststelln. Sie wollte die Kleine dann aber trotzdem zur Beobachtung da behalten. Nach 2 Nächten konnte sie wieder Heim. Beobachte dein Kind ganz genau und fahr sofort ins KH, sobald dir etwas auffält, was untypisch für dein Kind is.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
12 Antwort
@NatiundStella
sorry aber eine schädelfracktur kann man von ausen nicht sehen und auch nicht fühlen die volgen könn stunden danach eintretten wie blutungen und so weiter allso bei sowas zu sagen, wenn sie keine auffälligkeiten zeigt , wie erbrechen, mehr schläfrigkeit oder einfach nur schreien vor schmerzen kannst du das morgen erst ansprechen...reicht dann..gott wenn du jedes mal zum arzt müsstest wenn sie um fallen oder wo runtr fallen dann hätteste bald keine zeit mehr! ist falsch mein jüngster hatte auch keine auffälligkeiten gehabt , hatte sich aber den schädel gebrochen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
11 Antwort
.....
@NattiundStella Ganz ehrlich.Wenn das Kind eine unentdecke Hirnblutung von dem Sturz hat , kann es sein das genau soetwas passiert.Und eine Blutung merkt man nicht sofort, zumal das Kind jetzt schläft.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
10 Antwort
huhu
ruf doch mal beim KA an und frag da nach, die fragen Dich dann ganz gezielt nach Symptomen, obwohl ich so wie Du es beschreibst auch eher zu "nichts" passiert tendieren würde, wenn sie kurz geweint und dann schon wieder gelacht hat, hast Du mal die Fontanelle getastet? in der Regel passiert bei so kleinen Würmchen eher nichts, da Schädel usw noch recht weich sind, aber zur Sicherheit würde ich mal telefonisch nachfragen, das beruhigt Dich ja dann auch ein bissel lg und alles Gute dreikiwis
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
9 Antwort
@Sam78
ja und meinste da ist was passiert wenn sie direkt danach wieder lacht und so nichts zeigt???? meine ist auch schon mal von der couch gefallen, ich natürlich voll panik zum arzt...der sagte das die kids mehr aushalten als man denkt....ich denke nicht wenn das kind topfitt ist es sterben wird bis morgen!! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
8 Antwort
ich ruf ma beim kinderarzt an
und frage nach, ob ich da jetzt hingehen kann...sonst geh ich hier im ort zum allgemeinarzt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading