*Nur mal ne Frage so ganz Interesse halber*

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
19.04.2010 | 19 Antworten
Meine Nachbarin ihr Kind 2 Jahre hatte heute Nacht 41 grad Fieber! Sie kam Fiebersaft aber das half nicht, sie ist am Ende dann noch eingeschlafen!
ich weiß nicht aber ich würde da einen Arzt rufen lassen .. oder?
Wie ist das ruft man ab der Temperatur einen Arzt?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo
Also bei der Tempi wäre ich schon längst mit meinem Kind im Krankenhaus gewesen und eingeschlafen wäre ich schon garnicht. Ist unverantwortlich LG JEnny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2010
2 Antwort
Also
ich schon! Vorallem wenn der Saft nicht anschlägt!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 19.04.2010
3 Antwort
Hallo,
Nico hatte auch schon mal 41 Fieber und er bekam das ein sekendes Zäpfchen und Wadenwickel und dadurch ging das Fieber runter!Ich habe keinen Arzt gerufen, denn ich habe es ja in den Griff bekommen!Wäre es nicht besser geworden, wären wir dann aber zum Arzt gefahren!
Nicolino
Nicolino | 19.04.2010
4 Antwort
@jenny-86
Ne nicht sie ist eingeschlafen sondern die kleine!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2010
5 Antwort
Wenn
der Saft nicht anschlägt hätte si zumindest mal beim Arzt anrufen können und Rücksprache halten.Mir wäre das sonst zu gefährlich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2010
6 Antwort
Meine Maus
hatte auch mal so hoch Fieber hab dann im KH angerufen und die meinte da wir kein Auto haben sollte ich lieber einen Arzt rufen der zu uns kommt. Das Ende vom Lied war das der uns nur Zäpfchen gegeben hat *grummel.
tigerminchen
tigerminchen | 19.04.2010
7 Antwort
@jenny-86
ich glaub sie meinte das kind ist am ende doch noch eingeschlafen aber ich wäre auch zum arzt gefahren
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2010
8 Antwort
Hallo!
Also ich währe bei dieser Temperatur auf jeden fall zum Arzt gefahren bzw. um diese Uhrzeit ins Krankenhaus.
09Petra
09Petra | 19.04.2010
9 Antwort
Das ist schon
wieder eine Das darf ja wohl nicht wahr sein Frage. Also sowas verantwortungsloses Kopfschüttel
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2010
10 Antwort
fieber
also bei so einer temperatur wäre ich sofort zum arzt gefahren. bei 39 grad lass ich mir das ja noch gefallen, wobei mit einfach einschlafen wäre das für mich auch nicht getan. da wäre der fiebersaft/zäpfchen aber schon früher mal gefragt gewesen und nicht erst bei 41 grad. ne!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2010
11 Antwort
Wer is da eingeschlafen?
Das Kind oder die Mutter??? Ich pers. würd da kein Auge zu kriegen und das volle Programm mit Zäpfchen und wadenwickeln durchziehen... Wenn das nicht anschlägt würd ich mein Kind ins Auto packen und ab zum Arzt!!!!!!!! Auch wenn das Kind einachläft heißt es ja nicht das es ihm besser geht! War warscheinlich total erschöpft der kleine Mensch. Da hätt ich Angst das er nicht mehr aufwacht... Was n das bitte für ne Mutter???
delila
delila | 19.04.2010
12 Antwort
***War nur ne frage keine aufregung!***
Gehen immer in den Kindergarten zusammen und sie kam nur mit einem kind raus fragte nur wo die kleine sit! sie sagte die hat seit nachts 41 grad fieber wär es höher gestiegen wäre sie auch gefahren!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2010
13 Antwort
ohje
damit wäre ich aber ins kkh gefahren.... weiss ja nicht ob die nachbarin ein pkw hat , oder andere hilfen... wenn es jetzt immer noch so hoch ist, dann fahre die mami mit dem würmchen ins kkh... besser ist es
harmony-chantal
harmony-chantal | 19.04.2010
14 Antwort
@harmony-chantal
weiß ich nicht habe sie seit heute vormittag nicht mehr gesehen! habe nur gesehen das ´die kleine im hof gespielt hat! mein junge wollte auch raus aber der ist selber krank mit infekt da gehe ich lieber nur spazieren und wieder rein!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2010
15 Antwort
also
41 fieber ist definitiv zu hoch. meiner hatte einmal 40, 3 und wir mussten mit unserer kinderärztin ganzkörperwickel machen damit die temperatur sinkt.
YoungMami2007
YoungMami2007 | 19.04.2010
16 Antwort
hallo
Also ich finde das kommt ganz auf den allgemeinzustand vom Kind an. Man muss ja nicht gleich ins KH oder den Notarzt rufen. ich hätte der kleinen ein Zäpfchen gegeben und geschaut wie es ihr dann geht. Wäre sie iengeschlafen, dann hätte ich sie natürlich schlafen lassen, ist doch die beste medizin. Wäre es nicht runter gegangen DANN natürlich den Arzt rufen. Aber ich denke jede Mutter entscheidet nach ihrem Bauchgefühl und dem zustand des KIndes. LG
oOMamileinoO
oOMamileinoO | 19.04.2010
17 Antwort
na ja.. =/
es hört sich nicht so an, als musste eine von euch schon mal mit einem fiebernden kind ins kkh fahren. unser kleiner hatte "nur" um die 40°C fieber. den ganzen tag ging es hoch und runter, aber auch zäpfchen, saft, wadenwickel u.s.w. hatten nicht angeschlagen. als er dann abends total erschöpft in meinen armen gelegen hatte, meinten wir auch, es sei das beste, mal zum kkh zu fahren. hätten wir uns sparen können! bei einem fiebernden kind wird gar nichts gemacht! du bekommst ein neues rezept für einen anderen saft fiebert, oder einen fieberkrampf bekommt, "darf" es ins kkh und wird genau untersucht. ist leider so. lg, susi
SusiTwins
SusiTwins | 19.04.2010
18 Antwort
hier mal Auszüge aus dem Netz...
Wann muss ich mit meinem Kind zum Arzt? Im ersten Lebensjahr sollten Sie sich immer an Ihre Kinderärztin/Ihren Kinderarzt wenden, wenn das Fieber über 38, 5 Grad steigt. Auch erhöhte Temperatur, die über 24 Stunden lang anhält, ist ein Grund den Arzt um Rat zu fragen. Wenn Ihr Kind in schlechtem Allgemeinzustand ist, schlecht trinkt oder apathisch ist. Falls das Fieber begleitend zu Symptomen wie eitrigem Schnupfen, Husten, Schmerzen, Erbrechen oder Durchfall aufritt. Im Zweifelsfall und umso eher je jünger ihr Kind ist, sollten Sie auch nachts nicht zögern, sofort den Kinderarzt um Rat zu fragen. Falls der nicht erreichbar ist, den Notdienst oder die nächste Kinderklinik. Tipp: Tragen Sie die gemessenen Werte ebenso wie Auffälligkeiten in einen Fieberpass ein und zeigen Sie sie Ihrem Kinderarzt. Hier können Sie einen Fieberpass ausdrucken. Je nach Temperaturerhöhung spricht man bei 38 bis 38, 5 Grad von mäßigem Fieber, bei 39 bis 40, 5 Grad von hohem und darüber von sehr hohem Fieber. Temperaturen von mehr als 41, 5 Grad sind lebensgefährlich. Bei diesen Temperaturen werden die körpereigenen Eiweiße zerstört
belladonna13
belladonna13 | 19.04.2010
19 Antwort
aber...
was können die im kkh machen, was du nicht zuhause kannst? das einzige, was den unterschied macht ist, dass dein kind dort überwacht wird ABER eltern deren kinder schon mal im kkh waren, wissen dass die betreuung dort nicht die selbe ist, wie zuhause. fieber ist eine natürliche reaktion des körpers auf eine krankheit und deswegen muss man as kind auch mal fiebern lassen. natürlich die temperatur im auge behalten, ständig trinken geben u.s.w. und ja, auch zum arzt, aber ins kkh ist quatsch. und außerdem, es gibt leider einige eltern, die gerne übertreiben, was die temperatur angeht lg
SusiTwins
SusiTwins | 20.04.2010

ERFAHRE MEHR:

keine vormilch mal aus interesse
31.10.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading