Babix und Co

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
13.02.2010 | 21 Antworten


meine Ärztin hat mir solch Zeug nie empfohlen .. ich lese desöfteren hier, "schmier das deinem Baby an die Klamotten oder Brust" ..

jetzt habe ich einen interessanten Artikel gefunden ..

Bericht aus der "Ärztlichen Praxis"

Menthol & Co. können Schleimhautirritationen und Laryngospasmen induzieren
Ätherische Öle schnüren Babys die Kehle zu

von Matthias Bastigkeit

Der neun Monate alte Henrik ist schwer verschnupft: Das Näschen läuft, die Lunge rasselt, Husten schüttelt den kleinen Körper. „Etwas Chemisches“ will die Mutter ihrem Liebling auf gar keinen Fall geben, Da greift sie schon lieber zu sanften natürlichen Hausmitteln. Die Mama streicht Klein-Henrik ein ätherisches Öl unter die Nase – und bringt ihn damit unwissend in Lebensgefahr.

Ätherische Öle erfreuen sich gerade in der kalten Jahreszeit großer Beliebtheit. Als Duftöle eingesetzt schaffen Zitrus, Lavendel, Latschenkiefer und Konsorten ein angenehmes Raumklima. Inhalieren Menthol-haltiger Öle lindert lästige Erkältungsbeschwerden.
Meist werden die Öle durch Wasserdampfdestillation gewonnen und enthalten die gesamte Kraft der Pflanze. In konzentrierter Form inhaliert, auf die (Schleim-)Haut aufgetragen oder eingenommen, können sie zu massiven Vergiftungserscheinungen führen.

Etwa 150 Öle werden in Technik und Medizin angewendet. Nur über wenige existieren genaue toxikologische Daten. Als hoch toxisch gelten Kampfer, Cineol und Menthol. Terpentinöl sowie Öle aus Fichtennadeln, Lavendel, Fenchel und Anis sind weniger giftig.
Die steilste Karriere unter den pflanzlichen Ölen hat in den letzten Jahren das Teebaumöl gemacht. Die regenbogenbunte Laienpresse wird nicht müde, immer wieder neue Indikationen für das Wundermittel unters Volk zu streuen. Pickeln soll es ebenso den Garaus machen wie Halsschmerzen oder Gelenkbeschwerden.

Teebaumöl enthält unter anderem Terpine und Phenole. Diese Substanzen können bei Kindern zu toxischen Reaktionen und Hautreizungen führen. Auch Katzenbesitzer sollten vorsichtig sein: Wenige Tropfen vom Öl des australischen Strauchs genügen, um ihre schnurrenden Lieblinge ins Jenseits zu befördern.
Bei Säuglingen kann die Aufnahme ätherischer Öle sehr rasch einen Laryngospasmus mit Todesfolge auslösen. Die Fachzeitschrift Kinder- und Jugendarzt berichtete über einen Fall, bei dem einem Säugling ein Tropfen Pfefferminzöl auf die Lippe geträufelt wurde. Sekunden später setzte bei dem vier Wochen alten Kind die Atmung aus.

Öl aspiriert – toxisches Lungenödem droht

Dosisabhängig kann es ferner zu zentralnervösen Symptomen, Krampfanfällen, Schockreaktionen, Ataxie und Tremor kommen. Auch Ingestion sehr geringer (verdünnter) Mengen ist keineswegs ungefährlich. Den Kindern drohen massive Schleimhaut-
Irritationen. Bauchschmerzen, Übelkeit und Durchfall.
Alarmstufe „Rot“ besteht, wenn Lösungen ätherischer Öle in die Lunge aspiriert werden. Pneumonitiden und sogar toxische Lungenödeme sind beschrieben.
Auch mentholhaltige Bäder sollten für Babys und Kleinkinder tabu sein. Das warme Badewasser verstärkt die Resorption und erhöht so die Gefahr systemischer Effekte. Allergische Reaktionen kommen vor.



(danke) fürs lesen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
meine hebamme
hat mir damals gegeben , aber sie sagte nur ein tropfen auf die kleidung nicht mehr ... mh hört sich aber nicht gut an..
big-family
big-family | 13.02.2010
2 Antwort
3, 4 tropfen
babix mach ich meinen kindern schon immer auf das schlafzeug wenn sie atemnot durch schnupfen haben. Bei unter einem jahr auf die windel die dann am bettchen hängt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.02.2010
3 Antwort
gut
das das mal jm schreibt ist nur die frage warum die arzte das anscheinnend nicht mitteilen, ist es denn auch gefährlich wenn man es nur in heissem wasser ins zimmer ins hinterste eck stellt, denn so mach ich das immer?lg
1xmama
1xmama | 13.02.2010
4 Antwort
du
machst mir Angst. Hab meinen Kleinen vorhin mit Babix auf der Brust eingecremt :- (
Alinazz
Alinazz | 13.02.2010
5 Antwort
das wusste ich ;o)
deswegen nehme ich für meinen sohn nie babix und co. aber toller artikel! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.02.2010
6 Antwort
Babix
Meine Kiärztin hat mir das auch erzählt aber sie meinte es gibt bei jedem medikament nebenwirkung und solch zeug ... ab und an etwas schadet aber nicht! bei uns hat es super geholfen u ich finde man muss einfach selber entscheiden wie u was man seinem kind gibt! ätherische öle sollte man nicht hernehmen, eukalyptus auch nicht unter einem jahr aber babix wurde ja auch extra für säuglinge gemacht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.02.2010
7 Antwort
**********
naja auf die haut darf man die öle nicht machen das ist ja klar.. erst recht nicht beim baby.. wir haben als sie noch klein war das auf ein taschentuch gemacht und ans bett gehangen.. und seit dem sie 2jahre ist benutzen wir eine salbe, wenn es ganz schlimm ist, aber die ist eben auch erst ab 2jahre steht deutlich drauf. und jeder sollte so oder so wissen umso kleiner das kind umso weniger und um so vorsichtiger sein.. ich würde meiner das selbst mit 2, 5jahren niemals unter die nase schmieren.. aber ich glaube etwas schlechtes kann man immer finden.. an allem.. bei unserer hat es bisher aber immer sehr gut geholfen, und wir sind aber auch vorsichtig bei der dosierung und gucken vorher tagsüber wie sie es verträgt. lg
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 13.02.2010
8 Antwort
was soll ich den meinem Kind
geben wenn es unter Atemnot leidet weil die Nase dicht ist u er daran droht zu ersticken? Ich habe ihm das immer auf die Kleidung gemacht u auf nasse Mullwindeln am Bettchen ... u es klappt super u nahm mir die Angst. Wenn man danach geht darf ich meinem Kind nicht mal Milch aus ner Plasteflasche von NUK geben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.02.2010
9 Antwort
mein kinderarzt wusste das
mein kinderarzt hat zu mir gesagt: ich solle das babix nicht vor einem halben jahr anwenden - kann sein, dass sich die atmung verschlechtert lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.02.2010
10 Antwort
...
Babix gehört auf die Kleidung aber auf KEINEN Fall auf die Haut das is echt nicht gut. Mia hat seit sie 7 wochen alt is immer mal wieder schnupfen u ich tu eben alle 4-6 std 1 tropfen auf die kleidung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.02.2010
11 Antwort
@muddl
ich habe einen sack mit frisch geschnittenen zwiebeln aufgehangen und nasse tücher über dem heizkörper gelegt ... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.02.2010
12 Antwort
.....
ich lasse meine immer frische kamille inhalieren.frische blüten mit kochendem wasser übergießen und dann inhalieren.aber aufpassen dass die kleine nicht ins heiße wasser patscht.
kiki1983
kiki1983 | 13.02.2010
13 Antwort
endlich
sagt das mal noch jemand! hab mir hier schon die finger fusselig getippt ... und aufgegeben
evil-bunny
evil-bunny | 13.02.2010
14 Antwort
also unserer hat uns für Jule auch eher das Soledum empfohlen
er meinte, dass babix die Bronchitis auch verschlimmern kann.
sinead1976
sinead1976 | 13.02.2010
15 Antwort
@Mommy0809
hier ein Auszug aus der Packungsbeilage: Babix®-Inhalat N Zusammensetzung 100 g ätherisches Öl enthält: Arzneilich wirksame Bestandteile: Eucalyptusöl 28, 6 g, Fichtennadelöl 71, 4 g Inhalt und Darreichungsform Ätherisches Öl zu 5 ml Stoff- oder Indikationsgruppe / Wirkungsweise Pflanzliches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten der Luftwege soviel zum Eucalyptusöl für Babys
sinead1976
sinead1976 | 13.02.2010
16 Antwort
@sinead1976
jep, das sagte meine Ärztin auch immer ... also das es eine "stink normale Brochitis" verschlimmern kann ... ich find halt immer diese "Ratschläge" die hier als verteilt werden, sollte man überdenken ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.02.2010
17 Antwort
aber, ich glaub das kriegst du aus den Köpfen nich raus..
ich hatte babix auch bei Jannis, weil ne Freundin drauf geschworen hat.
sinead1976
sinead1976 | 13.02.2010
18 Antwort
@sinead1976
naja, das war auch garnicht mein Ziel ... hihi, wollte einfach nur, das es die Muttis lesen und drüber nachdenken ... und die die es gelesen haben werden es sicher machen, bevor sie es auf den Strampler tröpfeln ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.02.2010
19 Antwort
möchte dies noch hinzufügen..: Ich würd einfach sagen alle öle mit vorsicht genießen
Gegen Tropfnase und Husten wollen viele Eltern nicht gleich mit der chemischen Keule vorgehen. Die Naturapotheke hat doch auch einiges zu bieten - zum Beispiel Kräutertees und Erkältungspräparate mit ätherischen Ölen. Doch die sind nicht ungefährlich für Kinder, weil ihre Atemwege kürzer sind als bei Erwachsenen und ihr Immunsystem noch nicht voll entwickelt. Heidi Meyer vom Bundesinstitut für Risikobewertung in Berlin betont: "Die ätherischen Öle haben meistens einen schleimhautreizenden Effekt und dass führt dazu, dass es stark scharf ist und brennt und bei kleinen Kindern aufgrund der anatomischen engen Verhältnisse schnell zu einer Schwellung im Schleimhautbereich kommen kann." Salben nicht ins Gesicht Kleinkinder reagieren empfindlich auf ätherische Öle. Aus diesem Grund sollten Kleinkinder unter zwei Jahren nicht mit ätherischen Ölen eingerieben werden - vor allem im Gesicht. Kinderärzte warnen besonders vor Kampfer-, Eukalyptus-, Thymian- und Pfefferminzöl. Es sollten nur Erkältungsmittel verwendet werden, die ausdrücklich auch für Babys und Kleinkinder geeignet sind. Da die Wirkung ätherischer Öle bei Babys aber inzwischen umstritten ist, empfehlen Kinderärzte diese nicht mehr uneingeschränkt. Stattdessen raten sie zu Hausmitteln wie Luftbefeuchtung und viel Trinken. Kinder über zwei Jahre dagegen vertragen ätherische Öle besser. Beachten Sie jedoch immer den Beipackzettel! Aroma-Öle mit den hochpotenten Essenzen Kampfer oder Thymian vertragen auch viele Erwachsene schlecht.
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 13.02.2010
20 Antwort
@sinead1976
dann wars wohl menthol ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.02.2010

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

BABIX, Wick Babybalsam - Gefährlich?
01.10.2012 | 29 Antworten
Babix zum Inhalieren?
17.07.2012 | 3 Antworten
Babix zum Baden?
04.12.2009 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading