Warum ist ein Gehfrei so schlecht?

ZoeMiaMarie
ZoeMiaMarie
18.12.2009 | 15 Antworten
Hallo nochmal,

ich hatte vorhin um Vorschläge um ein Weihnachtsgeschenk für meine 6 Monat alte Tochter gebeten und habe erwähnt dass wir ein Gehfrei haben.
Ich habe ein paar negative Antworten bezüglich des Gehfrei bekommen.
Warum ist das Gehfrei so schlecht für Kinder?
Hab ich noch nie was von gehört!
Liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@bonjovimaus
Wie dir gestern schon
jessineu
jessineu | 19.12.2009
14 Antwort
@jessieneu
ja da kann man nur für dein Kind hoffen! Und wow... ein toller Vergleich mit dem Führerschein. Aber ich hab gesehen das du noch jung bist! Werd mal erwachsen, dann können wir uns weiter unterhalten!
bonjovimaus
bonjovimaus | 19.12.2009
13 Antwort
@Bernie1102
Hast vollkommen Recht, wenn man dabeibleibt weil man sich mit seinem Kind beschäftigt Wo es zum Beispiel Kinder geschafft haben an Zigarettenstummel oder Medikamente zu kommen muss ich sagen-bravo da haben die Eltern sicher daneben gestanden oder!? Müsste mal Bonjovimaus fragen ob ihr Kind später Auto fahren darf, ich meine da können Unfälle passieren... aber bin zu gut gelaunt für Zickereien! Liebe Grüsse!
jessineu
jessineu | 19.12.2009
12 Antwort
@bonjovimaus
Klar hat sich meine Große schon öfter gestoßen, ich weiß wie schnell das geht, sobald sie die Gegend erforschen, aber jetzt bitte ich Dich mal, mit welcher Wucht muss denn das Baby irgendwo gegendonnern, dass es samt Gehfrei umfällt, ich bin doch dabei gewesen und wenn se anfing zu beschleunigen mit ich mitgelaufen, obwohl ich da schwanger war, stell Dir vor, hab ich mich sogar mitbewegt und wie geht denn das, ne Treppe runterfallen? Wie kann ich denn mein Kind damit rumfahren lassen, wenn offene Türen zu Treppen vorhanden sind? Das ist Verletzung der Aufsichtspflicht, ganz einfach, so Dinger haben bei Treppen in der Nähe nichts zu suchen. Und ob Du es mir mit der halben Stunde glaubst oder nicht ist mir sowas von piepschnurzegal. Ich muss mich hier nicht rechtfertigen, dennoch habe ich mit meinen Kindern auch andere Beschäftigungen die Spaß machen in peto, aber lass mal gut sein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.12.2009
11 Antwort
@Bernie1102
also wennn du kinder hast, dann müsstest du auch wissen, wei schnell was passieren kann! Oder haben sich deine Kinder noch nie gestossen oder sind hingefallen als du im Raum warst? Also das mit derVerletzung der Aufsichtspflicht ist ja wohl a bissl weit her geholt oder nicht?! Dann hattest du einfach nur Glück das deinen Kindern noch nie was damit passiert ist! Ich finde es nicht gut die kleinen da rein zu setzen wenn so davon abgeraten wird! Und das mit der halben stunde glaub cih dir auch nicht, wenn dein Kind ja sooooooo viel spaß drin hatte! Aber mach noch wenn du meinst es ist gut für dein Kind
bonjovimaus
bonjovimaus | 18.12.2009
10 Antwort
Also wirklich
wenn ich das mit den Unfällen lese, da platzt mir die Hutschnur, wo bitte sind denn da die Eltern? Das ist Verletzung der Aufsichtspflicht, wenn diese Leute da schon nicht aufpassen, wie passen die bitte überhaupt auf ihre Kinder auf. Also alle meine Geschwister hatten so ein Teil und das vor 20 Jahren, da waren die noch viel unsicherer gebaut als heutzutage und die sind alle gesund und normal entwickelt und es ist nie was passiert. Meiner Großen haben wir auch so eins gekauft. Man was hatte die nen Spaß darin. Sie hatte nicht einen einzigen Unfall, hat sich prima entwickelt und ist sogar ihrem Alter voraus. Wenn man sich sowas anschafft, um "Ruhe vor seinem Kind" zu haben, ist es allemal eine Fehlentscheidung. Wir haben unsere immer ca. ne halbe Stunde am Tag insgesamt darin rumfahren lassen und immer unter aufsicht, ich meine, es hat mein Herz zum lachen gebracht, zu sehen, was für einen Spaß mein Kind hat, das hab ich gar nicht verpassen wollen. Ich bin ein befürworter der Teile, sofern man seinen Verpflichtungen gegenüber dem Kind auch weiter nachgeht. Wenn unsere kleine Maus frei sitzen kann, werden wir auch sie damit fahren lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.12.2009
9 Antwort
@Solo-Mami
ja...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.12.2009
8 Antwort
@Passwort
Diesen Link nutze ich auch immer ...... da steht alles Wichtige drinne
Solo-Mami
Solo-Mami | 18.12.2009
7 Antwort
weil
Ärzte sagen dass es nicht so gut für den Rücken ist.weil jedes Kind auch mit Gehfrei nicht schneller laufen lernt und nun ganz oft Unfälle damit passieren.Ich selbst hab auch für beide eins gehabt und es hat weder geschaden und ist nie was passiert .Würde zwar nicht gleich mit 6 Monaten damit anfangen und immer aufpassen aber für so gefährlich wie sie immer tun...
crazy1986
crazy1986 | 18.12.2009
6 Antwort
Quelle: http://www.kindersicherheit.de/html/lauflernhilfe.html
Eltern und Großeltern, die glauben, sie tun ihrem Nachwuchs etwas Gutes, wenn sie ihnen derartige Geräte schenken, täuschen sich. jedes Kind lernt laufen. Dazu benötigt es seine ganz persönliche, individuelle motorische Entwicklungszeit. Der Glaube, die Bewegungsentwicklung durch die fälschlicherweise so genannten Lauflernhilfen zu fördern oder zu beschleunigen, ist ein Irrtum. Es gibt keinen wissenschaftlichen Nachweis dafür, dass Lauflernschulen Vorteile bieten. Im Gegenteil, der „Gehfrei“ ist das gefährlichste Verwahrgerät im Säuglingsalter. Die netten gut ausgestatteten Geräte mit Spielbrett, Rassel und Figuren behindern eher die motorische altersentsprechende Entwicklung der Kleinen. „Sie bieten ihnen Bewegungsmöglichkeiten, die zwar ihren Bewegungsradius erweitern, aber natürliche Bewegungsabläufe stark einschränken Nach Angaben des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte erleiden etwa 6000 Kinder pro Jahr einen Unfall,
Solo-Mami
Solo-Mami | 18.12.2009
5 Antwort
http://www.kindersicherheit.de/html/lauflernhilfe.html
Keine gute Idee: „Babywalker“ als Weihnachtsgeschenk Bonn. Lauflernhilfen gefährden Kleinkinder mehr, als dass sie ihnen nützen. Die unter den Namen „Gehfrei“, „Babywalker“, „Lauflernschule“ oder „Lauflernhilfe“ im Handel erhältlichen Geräte können Unfälle verursachen, bei denen Kinder zum Teil schwere Kopfverletzungen erleiden. Darauf weisen die Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für Kinder e.V.“ hin. Ihr Rat: Hände weg von Lauflernhilfen als Weihnachtsgeschenk! „Eltern und Großeltern, die glauben, sie tun ihrem Nachwuchs etwas Gutes, wenn sie ihnen derartige Geräte schenken, täuschen sich“, betont Dr. Jörg Schriever vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte, „jedes Kind lernt laufen. Dazu benötigt es seine ganz persönliche, individuelle motorische Entwicklungszeit. Der Glaube, die Bewegungsentwicklung durch die fälschlicherweise so genannten Lauflernhilfen zu fördern oder zu beschleunigen, ist ein Irrtum. Es gibt keinen wissenschaftlichen Nachweis dafür, dass Lauflernschulen Vorteile bieten. Im Gegenteil, der „Gehfrei“ ist das gefährlichste Verwahrgerät im Säuglingsalter“. Untersuchungen der Stiftung Warentest zufolge wird etwa die Hälfte der Kleinkinder ab dem Alter von sechs Monaten die geräderten Plastikgestelle gesetzt, in denen sie sich halb sitzend strampelnd fortbewegen können und dabei kurzfristig Geschwindigkeiten von bis zu zehn km/h erreichen. Die netten gut ausgestatteten Geräte mit Spielbrett, Rassel und Figuren behindern eher die motorische altersentsprechende Entwicklung der Kleinen. „Sie bieten ihnen Bewegungsmöglichkeiten, die zwar ihren Bewegungsradius erweitern, aber natürliche Bewegungsabläufe stark einschränken“, weiß BAG Geschäftsführerin Martina Abel. Außerdem unterschätzen erwachsene Aufsichtspersonen mögliche Gefahrenquellen, die durch den erweiterten Spielraum der Kleinkinder entstehen. 6000 Unfälle pro Jahr Nach Angaben des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte erleiden etwa 6000 Kinder pro Jahr einen Unfall, der auf das Konto der Babywalker geht. Kopfverletzungen - von Schürfwunden bis zu Schädelbrüchen - sind dabei die häufigste Verletzungsart. Oft stürzen die Kleinen mitsamt Lauflernhilfe über Türschwellen oder sogar Treppen hinunter. In anderen Fällen erleiden sie Verbrühungen, da sie durch die größere Reichweite im Babywalker Tassen oder Schüsseln mit heißer Flüssigkeit vom Tisch herunter reißen. Auch Fälle von Vergiftungen sind dokumentiert, bei denen Kinder über die Lauflernhilfe mit Medikamenten oder Zigaretten in Kontakt kamen. Insgesamt, so die BAG, stellen die Lauflernhilfen für Kleinkinder eine der häufigsten Unfallursachen im elterlichen Heim dar. „Jeder dieser Unfälle wäre vermeidbar“, betont Abel. Aufgrund von wissenschaftlichen Untersuchungen aus dem In- und Ausland kommt sie zu dem Ergebnis, dass die Geräte nicht als sicher einzustufen sind. Zwar gibt es seit 2001 eine europäische Norm , die der technischen Sicherheit der Geräte dient, doch reicht dies nach Ansicht der BAG nicht aus. Das Gefährdungspotenzial liegt jenseits technischer Funktionssicherheit. In Kanada hat der Gesetzgeber dies bereits erkannt. Dort ist der Verkauf von Lauflernhilfen seit Anfang 2004 landesweit verboten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.12.2009
4 Antwort
...
das ist so schlecht, weil viele kinder damit z. b. die treppe runterfallen und so. wir hatten auch so ein teil, und neele ist nie etwas passiert, als sie da drin saß.
tinaneele
tinaneele | 18.12.2009
3 Antwort
ich kanns dir jetzt ausm kopf ned erklären
aber goggle mal gehfrei und lies ein paar testberichte... das ist auf lange zeit gesehen echt schlecht für die kids
TracyHoney91
TracyHoney91 | 18.12.2009
2 Antwort
Ganz einfach...
weil es Hüftschäden verursachen kann und weil viele Unfälle damit passieren! Lg Dani
bonjovimaus
bonjovimaus | 18.12.2009
1 Antwort
Weil er supergefährlich ist
und auch für die Kinder nicht sinnvoll...die Kids brauchen es nicht, es führt nur dazu das die Zwerge nicht oder später anfangen sich selbst fortzubewegen und früher laufen tun sie damit nicht Allenfalls ist er als abysitter für die Mütter Laß die Finger davon...kaufe lieber eine Krabbeldecke...ist genausogut und gesünder :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 18.12.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Mir ist so schlecht
05.08.2010 | 6 Antworten
Kind isst schlecht und nimmt ab
27.07.2010 | 15 Antworten
mir is schlecht
21.07.2010 | 9 Antworten
Gehfrei
21.04.2010 | 24 Antworten

In den Fragen suchen


uploading