Angst vor Impfung

flokati09
flokati09
29.09.2009 | 9 Antworten
Hallo,

bin soeben auf einer Internetseite gelandet in der es um Impfschäden geht. Eigentlich hätte ich heute mit meiner Tochter 4 Monate U4 inkl. 6 Fachimpfung gehabt, aber der Termin kam wegen eines Notfalls nicht zustande. Ich war eh schon hypernervös und nun lese ich diese Horrorscenarien, wie sich die Kinder verändern und wie Krank sie werden können. Wie ging es denn Euren Babys nach dem Impfen, ist es nur Panikmache oder gibt es hier auch Fälle bei denen die Impfung Schäden verursacht hat ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Impfen lohnt sich!!!
Hallo! Da ist natürlich schon was dran! Aber die Wahrscheinlichkeit eine dieser Krankheiten durchzumachen und dann bleibende Schäden zu haben ist viel höher!!! Liebe Grüße
imaneike
imaneike | 29.09.2009
2 Antwort
...
ALLES aber wirklich ALLES kann schaden oder krank machen! selbst eine geburt! du lässt dich doch auch impfen??? also warum nicht dein zwerg! bzw machst dir da so ein kopf? es bleibt IMMER ein rest risiko aber das diese auftretet ist sehr sehr sehr unwahrscheinlich!!! meinem ging es nach jeder impfung gut, nach der impfung bei der u4 morgens um 9 hat meiner so ziemlich den ganzen tag geschlafen und war nächsten tag hell wach :-))
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.09.2009
3 Antwort
Also Leon ging es bis jetzt super...
Kein Fiber oder sowas!!! Aber das ist so unterschiedlich bei den Kleinen! Ich würds einfach mitmachen...uns hats ja auch nicht geschadet!!! Und wenn dein Engelchen das nicht so gut vertragen sollte, dann kannst du dich ja immer noch dagegen entscheiden! Aber ich denke mal probieren geht über studieren und da das Immunsystem von unseren Kurzen ja auch noch nicht so pralle ist, ist es doch schön, dass man da noch etwas nachhelfen kann! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.09.2009
4 Antwort
Hi
Wir hatten heute die U4 und wurden auch geimpft. Erst hat meine Süße geschlafen und nachmittags hat sie auch viel geweint. Hat mir sooooo leid getan . Hätte am liebsten mir ihr getauscht. Aber impfen finde ich sehr wichtig. Wie meine Vorrednerin schon geschrieben hat, die Folgen einer Krankheit könne weitaus schlimmer sein. Viel Glück
Tanja1980
Tanja1980 | 29.09.2009
5 Antwort
@Leon140309
Impfen werde ich sie auf alle fälle lassen, darum geht es mir nicht, mach mir nur sorgen, dass es Ihr so richtig schlecht gehen wird, und ob die 6 Fachimpfung sinnvoll ist, ob es nicht besser ist mit abstand einzeln zu impfen ? Denke Impfen ist schon wichtig um schlimme Folgen der einzelnen Krankheiten abzuwenden. Aber anscheinend scheinen die Nebenwirkungen teilweise schlimmer und häufiger zu sein als die Krankheit selbst z.B bei Masern. Ich bin selbst Impfgeschädigt ich wurde mit 3 Wochen gegen Tuberkulose geimpft und die Gefahr ist für mich damit um ein vielfaches höher daran zu erkranken, es reicht eine Bronchitis dass bei mir die Krankheit ausgelöst werden könnte. Diese Impfung wird heutzutage auch nicht mehr gemacht, weil sie zu gefährlich ist.
flokati09
flokati09 | 29.09.2009
6 Antwort
@flokati09
ach das heißt es wird einmal das geimpft was normalerweise auf 3 termine verteilt wird???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.09.2009
7 Antwort
Das " Impfbuch" von Michael Hirte wäre wohl super.
Pro und Kontra sinnvoll aufgelistet Es wäre kein Buch für oder dagegen, sondern das man sich überlegt, welche Impfungen überhaupt, zu welchem Zeitpunkt und kombiniert, oder einzelner...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2009
8 Antwort
....
panikmaache. ich lasse mein kind lieber weiterhin impfen. diese impfgegner haben vielleicht manchmal logische argumente, aber mal im ernst: warum sammelt jeder geld damit dritte welt länder auch geimpft werden können? warum sagt die WHO lasst impfen, wäre so als ob es stillgegner geben würde die panik machen und behaupten stillt ja nicht davon bekommt ihr brustentzündung usw.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2009
9 Antwort
In Amerika,
wo meine Tochter geboren ist, wurde routinemäßig gegen Rotavirus geimpft. Etwas war an dem Impfstoff schlecht, und in den Nachrichten wurde dann von 7 Babys berichtet, die an den Folgen dieser Impfreihe gestorben sind. Larissa hat schlimme Krämpfe und Durchfall mit Fieber gahabt. Über eine Woche lang. Da war sie ca. 8 Wochen alt. Zum Glück hat sie überlebt!
Mamamalila
Mamamalila | 30.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Trinken nach Impfung+Frage wegen Wippe
18.05.2012 | 9 Antworten
wer gibt die impfung?
17.05.2011 | 13 Antworten
Fiebersaft oder Paracetamol-Zäpfchen?
03.05.2011 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading