Was tun gegen NEURODERMITIS?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
16.06.2009 | 9 Antworten
Hallo Mamis ich bin am verzweifeln meine kleine Maus hat schon lauter Kratzer am Rücken sie krazt sich den ganzen Tag vor allem beim Baden was kann ich machen? Wie kann ich ihr da helfen? Der Dok verschreibt nur Cremen die es noch schlimmer machen, was macht ihr dagegen? Welche Creme habt ihr oder welches Bad hilft? HILFE
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Linola
versuche mal die Linola .... die gibt es für Babys, Kinder und Erwachsene! Mein Mann hat auch Neurodermitis und diese Creme hilft ihm super!! Wenn garnichts mehr hilft würde ich mal zum Hautarzt geben...evtl. weiß der noch was besseres!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.06.2009
2 Antwort
.
das ist leider immer so eine sache, gerade in dem Aler kann man ja nicht die starken Cremes verwenden. Ich hatte einen Arbeitskollegen, der hat sich immer mit Melkefett eingeremt. Das soll wohl helfen. Weil gerade wenn wohl die hat trocken ist, spannt und juckt sie noch mehr.
Zoe08082008
Zoe08082008 | 16.06.2009
3 Antwort
sicher das es neuro ist
ich musste zu 2 ärzten bis einer feststellte das es ein pilz ist........aber neuro hatte sie als säugling, wir bekammen eine kortison salbe. und wegen waschen wurde ich gefragt, also seither hau ich alles von ihr in den trockner, und verwende nur noch gallseife..... meine vermieterin kann nur mit ariel waschen da ihr sohn so neuro hat..... hoff ich konnte dir helfen, achja aloevera soll noch gut helfen
Schindler
Schindler | 16.06.2009
4 Antwort
..................
Gegen Neurodermitis kann man leider nichts machen, man kann es nur mit Salben, Cremes etc. lindern. Verwende beim Kochen/backen Rapsöl, da ist was drinne, was dem Körper fehlt. Versuche Stress sowie starkes Schwitzen zu vermeiden. Wenn Du siehst, dass Dein Kind stark am kratzen ist, lege auf die Stelle ein Kühlakku o.ä. was die Haut mit Kälte beruhigt. Auch das Essen sollte nicht zu stark gewürzt bzw. salzig sein.
Wichtelchen
Wichtelchen | 16.06.2009
5 Antwort
acha ja noch was
es gibt kliniken in der man testen lassen kann worauf das kind reagiert, aber ich glaub da müssen sie 5 oder 6 Jahre sein.....
Schindler
Schindler | 16.06.2009
6 Antwort
Nicht zu oft
Baden und auf keinen Fall zu Warm oder länger. Meine ist ne echte Wasserratte und darf nur 1 mal die woche baden, danach ist es bei ihr auch immer schlimmer. Hab ihr eine Creme angerührt weil Linola usw bei ihr nicht half. Ich verwende sehr gerne Nachtkerzenöl, das kannst du auch pur verwenden oder ins Badewasser tun. Die creme die ich ihr gemacht hab ist mit Nachtkerzenöl, mandelöl und einigen weiteren zutaten. Meine bekannte schwört auf mandelölsalbe und wieder andere auf Asche Basiscreme, die kenne ich jetzt aber auch nicht. Wichtig ist halt auch ihr keine syntetikfasern anzuziehen immer nur reine baumwolle. Eincremen kann diebeschwerden gut lindern, aber wenn sie einen Schub hat mußt du es schon so 5 mal am Tag machen, das ist meine erfahrung. Ich hoffe du findest dein Zaubermittel. Ach ja, ich wasch mit Persil und benutze einen Hypoallergenen Weichspüler, das verträgt unsere am besten.
Jayzzie
Jayzzie | 16.06.2009
7 Antwort
Hallo,
meine Kinder haben keine Norodermitis , aber ich. - nicht zu lange baden , Wasser lauwarm bis etwas kühler machen -Badezusätze: Ölbäder oder Totes-Meer-Salz - Kühle hilft bei Juckreiz; ich hab immer Kühlpads aus dem Tiefkühlschrank parat -Cremes kühl lagern -Baumwolle oder Leinen anziehen -zum Schlafen: dünner Schlafanzug, der die betroffenen Stellen bedeckt -Bettzeug wenn möglich nicht zu warm und sollte aus Baumwolle sein -Fingernägel kurz schneiden -Streß/Ärger/Schimpfe vermeiden Wie sieht der Speiseplan aus? Es gibt kein Allroundrezept, aber viele Nahrungsmittel können Neurod. verstärken oder Schübe auslösen Ich nehm Linola und Linola Milch, je nach Trockenheitsgrad. Als "Seife" Handwaschöl von Menalind. Ich hab auch Meerwasser in einem Vaporisateur . Und ich darf Antihystaminika nehmen. Sind aber glaub ich für Kleinkinder nicht geeignet. Gute Besserung für deine Maus. lg
spicekid44
spicekid44 | 16.06.2009
8 Antwort
Neuro
Ich habe auch Neurodermitis - und unser Kleiner auch schon :( Linola hilft uns nur bis zu nem gewissen grad, jetzt probieren wir grade Bedan aus - das scheint auch gut zu helfen. Und wenn alles nichts nutzt den Allpresan-Schaum. und was man auch noch zusätzclih unterstützend machen kann eine homöopathische "kur" - ab zum Homöopathen. Es gibt versch. Globuli bzw. Schüssler Salze die helfen können . Und die kann man teilweise schon für Babys/Kleinkinder nehmen. Ebenso auch best. Antihistaminika, die aber die Neuro nicht wirklich eindämmen, aber wohl etwas lindern.
taunusmaedel
taunusmaedel | 16.06.2009
9 Antwort
Antihystaminika
...schalten den Juckreiz aus: kein Juckreiz, kein Kratzen, keine Wunden, kein Verheilungsjuckreiz. Der Kreislauf wird kurzfristig unterbrochen bzw. vorhandene Wunden können besser abheilen. Hier wird aber eben nur an der Öberfläche "gearbeitet", nicht der Ursache für den Schub auf den Grund gegangen. Wer aber nachts nicht schlafen kann, weil einen mal grad wieder die Pelle bis zum Wahnsinn juckt, ist für diese Hilfe sehr dankbar.
spicekid44
spicekid44 | 16.06.2009

ERFAHRE MEHR:

Neurodermitis in der Schwangerschaft!?
06.11.2014 | 4 Antworten
Akuter Neurodermitis-Schub!
08.01.2014 | 8 Antworten
Erfahrung mit Silbercreme? Neurodermitis
17.01.2012 | 12 Antworten
Neurodermitis bei Kleinkindern
08.01.2012 | 11 Antworten
Neurodermitis-Schub durch Infekt?
14.05.2011 | 8 Antworten
welche Creme/Salbe bei Neurodermitis
06.05.2011 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading