Traubenzucker zur beruhigung

Knutschkugel84
Knutschkugel84
16.01.2009 | 10 Antworten
ich hb mal geört man kann etwas traubenzucker auf den schnulli eines säuglings machen wenn die kinder unruhig sind und nicht schlafen wollen..
hat das schonmal jemand gemacht? ist das schädlich?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
würde ich NICHT machen
ich nehme Traubenzucker wenn ich unterzuckere , bin insulinpflichtig und es wird den kommenden Zähnchen schaden
Fabian22122007
Fabian22122007 | 16.01.2009
2 Antwort
wird in weiden bei der Untersuchung gemacht
meine kleine hat ne lösung bei Hüftultraschall drauf bekommen, das sie net schreit, fanden wir net ok aber die machen es ist auch ne zuckerlösung
Schindler
Schindler | 16.01.2009
3 Antwort
...
zucker hat in einem säuglingsmagen wirklich gar nichts zu suchen! und auf dem schnuller schon gar nicht, da züchtest du schön karies. liegt dein kind in seinem bett wenn es unruhig ist und nicht schlafen will?
marylou2508
marylou2508 | 16.01.2009
4 Antwort
Mütterrat
Hallo, also ich habe meine Mutter gefragt und meine Schwiegermutter als mein kleiner noch die Koliken hatte und etwa nur 2-3 Stunden Schlaf hatte, er war ja müde konnte nur nicht schlafen wegen den bauchkrämpfen. Beide gaben mir den Tipp mit Fenchelhonig. Ist total lecker, mag ich heute noch. Nucki kurz rein zum dippen und dann in die Schnutte. Aber darf man leider nicht all zu oft machen. Und unsere Mütter haben manchmal so vieles gemacht, was heute als sooo schädlich gilt. Dabei sind wir alle groß geworden oder? Karies bei Säuglingen??? Nun ja... Keine Zähne, kein Karies... Genauso wie diese ollen Flourtabletten. Sind ja so toll die Dinger, helfen vor Karies... klar.. dafür fördern sie aber Blähungen und Zähnchen sind noch keine da... also in meinen Augen: Blödsinn. Die bekommt mein Sohn erst wenn er Zähne hat. Also klar ist Zucker keine Dauerlösung... Die KA fragte im Übrigen bei der U3 weil der Kleine schrie ob ich Traubenzucker dabei hätte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
5 Antwort
nur weil...
wir auch alle groß geworden sind heißt das nicht dass man es bei seinen kindern auch machen muss. auch kinder die misshandelt worden sind, sind groß geworden, wenn auch als seelisches krüppel. unter 6monaten hat in einem babymagen außer muttermilch nichts verloren, schon gar kein zucker und honig unter 2jahren auch gar nicht. ein bisschen interesse an einer richtigen ernährung für sein kind sollte man schon haben!
marylou2508
marylou2508 | 16.01.2009
6 Antwort
noch nie gehört
habe noch nie so was hört ach so das mit den flortabbleten ist nicht nur für die Zähne auch für den knochen bau Wenn sie nicht WICHTIG WÄREN FÜR DAS KIND WÜRDEN JA DIE SÄUGLINGE ES NICHT AB DEN 10 TAG bekommen ODER also weiter geben ist SEHR WICHTIG
hello-kitty77
hello-kitty77 | 16.01.2009
7 Antwort
@hello kitty @marylou2508
Ja klar... und der Storch bringt die Kinder... Google mal unter Flour bei Säuglingen... da wirst du irgendwann drauf stoßen, dass es da andere Erkenntnisse gibt und die beruhen nicht aufs Hören und Sagen sondern Untersuchungen und Fakten... LoL wie kommt man von Honig und Zucker zur Misshandlungen? Fehlt nur noch dass du sexuellen Missbrauch erwähnst... Davon mal abgesehen hinterlässt das, was du genannt hast, einen bleibenden Schaden Ich habe keinen Schaden davon getragen, weil meine Mama mir Fenchelhonig gab. Im Gegenteil... Manche scheinen einen größeren zu haben, als ich... Und ich denke keine Mutter würde ihrem Kind absichtlich Schaden zu fügen wollen, außer die, die vielleicht eine schlimme Kindheit gehabt haben und von ihrer Mutter Traubenzucker bekommen haben, oder was meinst du dazu Marylou?! *lol* Gaaaanz liebe Grüße Dori
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
8 Antwort
fluor
hat man doch auch nur früher kindern gegeben. sowas macht doch heutzutage kaum noch einer oder? und tatsache ist dass zucker nicht gesund ist oder möchtest du mir erzählen dass ein baby einen mangel hat wenn es keinen zucker bekommt??! und wenn man sich nur ein kleinwenig über die gesundheit seines kindes interessieren würde dann könntest du ja auch mal googln warum kindern mind. die ersten 2jahre keinen honig bekommen sollten. wenn es dich glücklich macht dann kannst du ja dein armes kind mit zucker und honig mästen weil es die letzten generationen auch so gemacht haben. nur nie etwas hinterfragen, nicht selbstdenken oder sich informieren. immer schön mit dem mainstream mitschwimmen....
marylou2508
marylou2508 | 17.01.2009
9 Antwort
Hahahaha!
...ja das habe ich dir doch verraten...*lol*
Roven
Roven | 27.01.2009
10 Antwort
ehe...
...HALLLO????-GEHT´S NOCH????????????????????????????????????????? Den tip hatte ich dahmals im KrH bekommen!Das mit TRAUBENZUCKER...mann soll es ja nicht jeden Tach machen..sondern nur wenn gar nicht´s mehr geht...so und HALLO?Das sind nur ein paar krümmel...traubenzucker für Baby´s aus der Apo.--kuckuk....unsere kleinen sind Menschen keine Eyliens...alles klar???Boa, wie kann mann nur so....*kopp-schüttel* ...tschaui
Roven
Roven | 27.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Vomex zur Beruhigung?
05.12.2016 | 19 Antworten
SS nach Fehlgeburt
24.11.2015 | 11 Antworten
Traubenzucker bei Durchfall?!
27.09.2015 | 6 Antworten
Traubenzucker in Babymilch mischen
16.05.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading