KISS-SYNDROM

fiducia711
fiducia711
09.01.2009 | 5 Antworten
Hallo Ihr Lieben!

Meine Kleine hat das Kiss-Syndrom. Nun habe ich den frühstmöglichen Behandlungstermin bekommen und der ist erst am 29.1. :((
Hat von euch jemand damit Erfahrung? Sie hat manchmal wirklich schmerzen. Was soll ich denn bis dahin machen? Muss ihr ja irgendwie helfen können ..

Liebe Grüße!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
...
Kiss heißt übersetzt: Kopfgelenk-induzierte Symmetrie-Störung Dabei handelt es sich um eine Fehlstellung im Bereich der oberen Halswirbelsäule häufig diagnostizieren und manuelle Therapie empfehlen, erkennen viele Schulmediziner die pathophysiologische Vorstellung nicht an. Die Fehlstellung soll meistens durch den Druck auf den Kopf des Babys bei der Geburt, häufig auch bei Kaiserschnitten, Mehrlingsgeburten, Zangengeburten sowie beim Einsatz einer Saugglocke auftreten. Häufig soll sich das Syndrom auch bei Kindern finden, die „übertragen“ wurden. Früher sei das Syndrom oft mit dem Schiefhals verwechselt worden. Ein unerkanntes KiSS-Syndrom könne im Schulalter und später zu Kopfschmerzen, Müdigkeit, schlechten schulischen Leistungen, Unaufmerksamkeit und Hyperaktivität führen; im Erwachsenenalter zu Rückenproblemen und Kiefergelenks- bzw. Kauapparatproblemen.
fiducia711
fiducia711 | 09.01.2009
4 Antwort
...
seid sie auf der welt ist bevorzugt sie is den kopf konsequent auf die rechte seite zu drehen. egal ob das im liegen ist, beim schauen, auf dem arm, immer die rechte seite und wehe man versucht den kopf nach links zu drehen, oder sie auf die linke seite zu legen... da brüllt sie und kämpft das sie ja wieder auf ihre rechte seite kommt. und mittlerweile ist es auch so das wenn ich sie auf den arm nehme, dass sie selbst da brüllt. außer beim flasche geben. sobald ich sie aber danach auf dem arm lasse fängt sie an zu brüllen weil ihr das mit der zeit einfach weh tut. selbst wenn man den rücken stützt. sie kuschelt total gern und ist eigentlich auch total gern auf dem arm... aber seid paar tagen geht das gar nicht mehr. auch schläft sie kaum noch. jedes mal wenn sie sich bisschen bewegt, wird sie wach, brüllt und ist ganz schwer wieder in den schlaf zu bekommen. ich hoffe auch auf die therapie... aber bis 29. januar ist noch so verdammt lang... :((
fiducia711
fiducia711 | 09.01.2009
3 Antwort
hallo
Mein Sohn hatte das auch. Er wurde kurz vor Weihnachten deblockiert . Er ist jetzt 10 Monate und bis vor zwei Wochen hat er sich fast nicht bewegt. Seit er deblockiert wurde habe ich ein "anderes Kind", er dreht sich, kann sitzen und riesen Fortschritte. Wie äußert sich das bei deinem Kind? Du kannst wahrscheinlich erstmal nichts anderes machen als die Bewegungen zu meiden, die ihr weh tun. Ich weiß wie es ist, man macht sich riesen Sorgen und hat Angst dem kleinen Wurm weh zu tun. Aber es wird besser!! Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. LG
JulianLeon
JulianLeon | 09.01.2009
2 Antwort
Kiss
welche schmerzen hat dein kleiner denn??? nele hatte auch Kiss was mir aber nie aufgefallen wäre wenns nicht der Ka gesagt hätte...also schmerzen konnte ich bei Nele nicht feststellen, übrigens haben wir das mit Krankengynastik nach bobath kommplett in den griff bekommen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.01.2009
1 Antwort
sorry das ich frage
aber kenne das leider nicht und würde gern wissen wie es sich bei deinem kind äußert
josephinemami
josephinemami | 09.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Kiss Syndrom
16.10.2010 | 6 Antworten
Mon Kiss Buggy " MUD "?
24.09.2010 | 6 Antworten
Ehlers-Danlos-Syndrom
05.12.2009 | 3 Antworten
Dr Biedermann in Köln
26.06.2009 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading