Hilfe verstopfung

Jo08
Jo08
08.01.2009 | 16 Antworten
meine kleene 8 monate alt hat seit 4 tagen verstopfung. was kann ich da machen außer birne, spinat oder milchzucker? ich wäre euch dankbar für schnelle hilfe!
lg melle
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
wenns schon 4 tage ist
ab zum arzt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.01.2009
2 Antwort
Wenn das nichts hilft
dann zum Arzt. Vielleicht hilft ja auch Lefax. Nur, ohne vorher mit dem Arzt zu sprechen würde ich keine Medikamente geben. Egal wie harmlos die sind.
krenz82
krenz82 | 08.01.2009
3 Antwort
...
viel viel trinken - tee, wasser... evtl. auch mal verdünnten apfelsaft damit der stuhl weicher wird...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.01.2009
4 Antwort
hallo,
es gibt auch stuhlauflockernde getränke.. Ich würde ihr auf jeden FAll viel zu trinken geben. Milchzucker hilft eig. immer.... LG sema
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.01.2009
5 Antwort
Microklist oder Babylachs
Aber nur wenn das ungewöhnlich ist das sie 4 tage nicht hat.das wirkt in einer halben stunde das sind mInieinläufe.Erstmal um sie zu entleeren.Milchzucker, Birne brauchen ein Paar tage um zu wirken.
Janikjoe
Janikjoe | 08.01.2009
6 Antwort
Babybauchmassage,
im Uhrzeigersinn!!! Genug trinken. Getrocknete Pflaumen in Wasser einlrgen und den Saft trinken lassen.
mifase
mifase | 08.01.2009
7 Antwort
butterzäpfchen
hallo nimm butter schneid etwas ab was die grösse von einen zäpfchen hat und tu es im das gefrierfach, kannst die butter auch erst ins gefrierf tun und dann abschneiden. das gibst du ihr dann in den popo. meistens hilft das , es wird auf jedenfall helfen beim raus kommen weil die kacka ja doch sehr hart sein kann nach so einer langen zeit. lg katja
katja78
katja78 | 08.01.2009
8 Antwort
************
zum arzt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.01.2009
9 Antwort
fiebermessen
ich weiß, es gibt geteilte meinungen drüber. aber wenn du das nicht ständig tust, dann dürfte es keine probleme geben.
Hai-Happen
Hai-Happen | 08.01.2009
10 Antwort
hallo
hai happen fiebermessen habeich am anfang bei meiner Tochter auch gemacht, weil sie oft PRobleme mit Verstopfung hatte. Jetzt ist sie fast ein Jahr alt und schafft es alleine :)))) Fiebermessen würde ich auch probieren
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.01.2009
11 Antwort
fiebermessen
sorry aber was bringt das?
katja78
katja78 | 08.01.2009
12 Antwort
fiebermessen
das regt den reflex an, dass die kleinen anfangen zu drücken. wir mussten das sehr lange machen. dann war von einem auf den anderen tag alles ok. wir sind damals zu sämtlichen ärzten gerannt. ich konnte doch nicht ständig nen einlauf setzen und nix hat geholfen - außer fiebermessen...
Hai-Happen
Hai-Happen | 08.01.2009
13 Antwort
hm
ich weis nicht ob das so toll ist mit dem teil da als im popo zu pulen? die darmwand könnte verletzt werden dann mach ich lieber meine butterzäpfchen
katja78
katja78 | 08.01.2009
14 Antwort
Kenne ich...!
Zäpfchen geben hilft oft, z.B. Kümmelzäpfchen , ansonsten Klistier in der Apo kaufen und mit etwas lauwarmen Kamillentee einen Einlauf machen - so der Tipp einer KiÄ. Aber nach 4 Tagen würd ich auch schnellstmöglich zum Arzt! Gute Besserung!
miasofi
miasofi | 08.01.2009
15 Antwort
by the way
es hat keiner was von puhlen geschrieben...aber-wie schon zu beginn gesagt- es gibt dazu unterschiedliche meinungen. der tipp war von unserer hebi
Hai-Happen
Hai-Happen | 08.01.2009
16 Antwort
Huhu!
Wenn jemand bei seinem Kind Problem mit dem Stuhlgang hat, kann man mit einem Stück Kernseife nachhelfen. Es hört sich komisch an, ist aber super und schadet dem Kind keineswegs. Man nehme ein kleines Stück Kernseife, formt es zu einem kleinen Zäpfchen, und drückt es in den Popo. Keine Angst das Stück Kernseife bleibt nicht drin. Innerhalb von einer Minute wird es wieder rausgedrückt und das Kind kann leichter den Darm entleeren. Nach 5-10 Minuten ist der Darm vollkommen entleert und man staunt regelrecht wie viel da rein passt. Meine Oma hat das früher bei meiner Mama gemacht, meine Mama hat es bei mir und meinem Bruder gemacht und ich bei der Kleinen. Habe im Anfang auch mit dem Kopf geschüttelt und mich gefragt ob das sooooo gesund ist. Also: Es ist gesünder als irgendein Abführmittel und kommt sofort wieder heraus. Dem Kind schadet es überhaupt nicht. Man sollte jedoch nur im Notfall nachhelfen, weil das Kind sonst nicht mehr eigenständig drückt, wenn man es ständig macht. Es denkt sich dann: Wofür drücken, wenn es auch so geht wo ich mich nicht anstrengen brauch. Ich weiß, dass das jetzt auf Ohren stößt, die davon nichts wissen wollen. Aber es heißt nicht, dass ich alles in mein Kind reinstopfe. Ich überlege genau was ich tue und hole mir von jeder seite einen Rat ein. Hatte dies auch meiner Hebamme erzählt und die sagte es wäre wohl ein alt bewährtes hausmittelchen.
Angela21
Angela21 | 09.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Verstopfung Kleinkind. KH? Einlauf?
17.05.2013 | 15 Antworten
Welches Essen bei Verstopfung
19.02.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading