Kinderarzt oder normaler Hausarzt?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.09.2008 | 9 Antworten
Hallo, reicht ein Hausarzt für unseren kleinen oder schon zum Kinderarzt? Hab nämlich bei unserem Hausarzt jetzt schon vermehrt beobachtet, dass da viele Mütter mit ihren Babys hingehen ..
Was meint ihr? Ist das nicht so, das bei eineme Kinderarzt die Ansteckungsgefahr mit Kinderkrankheiten höher ist, weil da ja mehr Kinder rumhupfen? Und wartet man nicht bei einem Kinderarzt länger auf einen Termin, wie´s halt so bei Fachärzten ist?

LG Denise
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
also ich hab unseren Kinderarzt seit 19 Jahren
und meine haben sich nie was im Wartezimmer "geholt" ich würde mit Baby's immer den Kiarzt vorziehen lg Sandra
Fabian22122007
Fabian22122007 | 23.09.2008
2 Antwort
hi also
ich war auch schon einmal mit lukas bein normalen arzt weil sein kinderarzt im urlaub war und die vertretung ihn nicht ran nehmen wollten. und das war ganz ok. aber ich denke es ist besser zum kinderarzt zu gehen weil die mehr mit kinder zu tuen haben und eher auch wissen was für medizin für die kleinen gut ist. ich selber war bis ich so 10 war beim kinder arzt danach bin ich auch immer zum normalen arzt
kaeferbraut87
kaeferbraut87 | 23.09.2008
3 Antwort
Ich persönich
geh mit meinen Kindern schon immer zum Kinderarzt. Durch das meine Tochter ja ein Extremfrühchen war und eben Probleme hatte ist mir ein Kinderarzt sehr wichtig. Wir waren 1x bei einem normalen Arzt zum Notdienst, NIE wieder! Der hatte keine Ahnung. LG und Dir einen schönen Tag
| 23.09.2008
4 Antwort
Kinderarzt ist besser
Ob Du nun Kinderviren oder die von alten Leuten bekommst ... ist ein kleiner aber feiner Unterschied Und die Kinderärzte wissen in der Regel mehr über das Kind im Speziellen als ein einfacher Hausarzt .. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.09.2008
5 Antwort
artzt
hallo ! wir gehen zum hausartzt, weil ich viel vertrauen in ihn habe, auserdem meine kinder haben keine gesunheitliche problemen bis jetzt. Zum mutterberatung gehen wir auch, zumindest die erste 12 monate ; aber wenn meine kinder öfters krank werden, oder wiederholte infekte kriegen, werde ich schon ein kinderartzt aufsuchen ; was sagt dein gefüll ? vertraust du deiner hausartzt ? dann geh hin ! krankheiten können die kinderlein überall hollen ! spielplatz, krabbelgruppe, schopping usw ! alles gutte 1
gehmaier
gehmaier | 23.09.2008
6 Antwort
ich empfehele dir lieber den kinderarzt
sie sind spezialisten für kinderkrankenheiten und alles was so mit kinder zu tun haben. sie erkennen kinderkrankenheiten sofort da sie sich in ihrem studium speziel auf kinder spezialisiert haben. ahusärzte haben von jedem etwas gelernt aber selbst sie wissen nicht imemr alles oder erkennen eine krankheit sofort, und auch hausärzte überweise an fachärzte, da ihnen das spezielel wissen fehlt. also warum nicht gleich zum kinderarzt? und was ansteckungsgefahren angeht: als ich zur U3 musste war da ein kind mit einer ansteckenden krankheit, direkt als ich in die praxis kam wurden wir sofort ins wartezimemr geschickt bis die behandlung bei dem kind fertig war. dann erst durften wir zur anmeldung und die kinder wieder weiter durch die praxis wusseln. und die wartezeit ist bei uns nicht länger als bei sonst einem arzt. wir kommen eigentlich immer sofort dran wenn wir termin haben. und oft sind es so das kinderärzte gemeinschaftspraxen bilden wo schon mal 4 ärzte zusammen abeiten.
patty31
patty31 | 23.09.2008
7 Antwort
Kinderarzt
Unsere Hausärztin ist ebenfalls eine gute Freundin von uns und wenn ich am WE mal Fragen haben sollte würde ich sie fragen aber ansonsten hatte Nick von Anfang an seine Kinderärztin die er auch gerne mag und mit der ich sehr zufrieden bin. Ich hab auch ihre E-Mail Adresse und kann ihr bei Fragen jederzeit schreiben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2008
8 Antwort
ich hab beides!
Ich hab einem Allgemeinmediziner Ausbildung gemacht und geh oft dort hin. Aber die Impfungen und U-Untersuchungen mach ich beim Kinderarzt! Wenn du aber nen Hausarzt hast der auf dem Gebiet erfahrung hat - warum nicht! Wäjhrend der Ausbildung hab ich viele Mamas mit Ihren Kindern kennen gelernt die Ausschließlich zum Hausarzt gehen und keinen Kinderarzt haben. Du kannst das ja auch ausprobieren. Gehst zu deine Hausarzt und wenn du nicht zufrieden bist kannst du immernoch wechseln. Das ist in meinen Augen ein Thema was jeder für sich entscheiden muß! Wir haben im Ort z.B. einen Kinderarzt: Eingie sind da zufrieden und ich würd da nie wieder hingehen! Jeder hat ein anderes Empfinden und du mußt zufrieden sein - egal was dir andere sagen! Meine Hebamme hat damals gesagt: Du wechselst nichts so oft wie den Arzt für deine Kinder! Denn bei einem Arzt - Egal ob Hausarzt, Kinderarzt, Zahnarzt oder Gny muß einfach das Vertrauen da sein und nur dann sind alle zufrieden!
Windelwinnie
Windelwinnie | 23.09.2008
9 Antwort
Teil 2:
Es bringt nichts wenn du zu einem Kinderarzt gehst zu dem du kein Vertrauen hast nur um zu sagen: juhu, ich hab einen Kinderarzt!!!! Meine Kinderärztin ist z.B. ca 15 km weg, aber ich bin da zufrieden. Und wenn ich dringend Hilfe brauch geh ich zum Hausarzt - je nach dem um was es geht! LG
Windelwinnie
Windelwinnie | 23.09.2008

ERFAHRE MEHR:

Frühtest positiv? Normaler Test negativ
09.02.2017 | 17 Antworten
Pille vom Hausarzt
25.02.2011 | 6 Antworten
Würde gerne den Kinderarzt
01.12.2010 | 21 Antworten
kinderarzt - ich reg mich gerade so auf!
28.01.2010 | 31 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading