chronischer schnupfen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
19.08.2014 | 13 Antworten
ich weis nicht mehr was ich noch machen soll. meine söhne sind 4 und 5 jahre alt, haben wochenlang schnupfen, tagelang husten. ich geb sinupert saft, kügelchen.. nützt alles nichts. ich bekomme es nur durch antibiotika weg. meine kinder haben IMMER ein unterhemd an. lasse ich die kinder jedes 2te we zum papa, zieht er ihnen prinzipiell keins an und zieht es ihnen gegen den willen der kinder aus, nachts auch komplett ohne unterwäsche. natürlich bekomm ich sie dann wieder MIT schnupfen zurück. meine kinder sind wahnsinnig empfindlich in dem punkt. dann hab ich es wieder wochenlang am hals bis ich mich wieder dazu entschließe antibiotka einzusetzen bis zum nächsten umgang und dann gehts wieder los. kurz gesagt ich muss alle 4 bis 6 wochen das zeug verabreichen und ich habe einfach schiss dass die kinder ingendwann resistent gegen antobiotika werden.

die erzieherin im kiga meinte heute morgen auch die entwicklung kann sich verzögern wenn der körper ständig mit dem schnupfen u husten beschäftigt ist und ich habe auch langsam schiss dass herz und lunge langfristig schaden nehmen können denn der köper muss sich ja auch irgendwann man erholen können.

kann mir hier jemand noch tipps geben wie ich mit pfanzlichen mitteln mit kräuter oder bestimmten vitaminsäften meinen kinder das immunsystem stärken kann oder was ich sonst noch dagegen tun kann. ich echt verzeifelt
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
@Maulende-Myrthe danke das werde ich auf jeden fall nachprüfen lassen. ich glaube auch nicht an ne allergie da wir in der verwandschaft auch keine haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2014
12 Antwort
@nord_glanz Ich fände es außergewöhnlich, wenn deine Kinder unerkannte Allergien hätten, aber ständig Antibiotika verschrieben bekommen. Denn ich gehe doch mal davon aus, dass der Arzt, bevor er Antibiotika gibt, den Kindern Blut aus dem Finger abnimmt, um nachzusehen, ob es ein viraler oder bakterieller Infekt ist, oder? Ich frage, weil unsere Kinderärztin generell erst Antibiotika verschreibt, nachdem das geprüft wurde - außer bei Blasenentzündung, aber da sieht man es ja am Urin bzw. an der Kultur, die dann im Labor gezüchtet wird. Wenn dein Arzt ohne diese Blutsache immer wieder Antibiotika verschreibt, dann will ich nichts gesagt haben. Aber wenn er das vorher checkt... Außerdem sagst du, dass das Antibiotikum auch jedes Mal hilft. Auch das zeigt, dass tatsächlich ein bakterieller Infekt vorliegt. Die Frage ist, warum kriegen sie es immer wieder? Wurde mal ein Abstrich genommen und auf Streptokokken und Staphylokokken getestet? Kann es sein, dass irgendein Keim da nicht ausheilt und deswegen bei der kleinsten Schwächung des Immunsystems nicht ausgeheilt war und deswegen bei jeder Gelegenheit zuschlug. Möglicherweise muss da auch mal geguckt werden. Denn ich finde es eben so außergewöhnlich, dass es jedes Mal sofort bakteriell ist bei deinen Kindern. Oder liegt das daran, dass es so lange dauert? Dann die Frage mit den Polypen. Meine große Tochter hat immer mindestens zwei Wochen Schnupfen, wenn sie sich irgendwo ansteckt. Und das immer so schlimm, dass eigentlich nicht mal Nasenspray die Nase so richtig frei macht. Nachdem wir die Mandeln verkleinert und die Polypen Anfang 2013 Jahr haben rausnehmen lassen, wurde es eine Zeitlang besser mit dem Schnupfen. Inzwischen ist es wieder schlimmer und Schnupfen ist immer sehr hartnäckig bei ihr. Allerdings nie so schlimm, dass sie Antibiotika nehmen muss. Es wäre dann noch mal abzuwarten, ob das bei deinem operierten Sohn langfristig doch besser wird. Aber so lange kannst du natürlich nicht warten, wenn das jetzt munter weiter geht und das Immunsystem sich de facto gar nicht mehr erholen kann, wenn es immer wieder mit Antibiotika bombardiert wird. Was ich als erstes machen würde, ist eine Darmkur. Denn im Darm sitzt das Immunsystem. Wenn die Darmflora aus dem Lot durch die vielen Medikamente ist, muss man sie dringend wieder einrenken, damit die Abwehr gestärkt wird. Wir nehmen dafür Symbioflor 1, aber es gibt sicher noch andere Möglichkeiten. Man muss es sehr regelmäßig einnehmen. Erkundige dich mal in der Apotheke oder noch besser beim Heilpraktiker. Und unbedingt einen Abstrich machen lassen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2014
11 Antwort
es kommt NUR wenn die kinder einmal kein unterhemd anhaben bleibt aber dann dauerhaft bis es mir reicht und ich dann doch antibiotika gebe. die sind einfach so empfindlich dass das schon reicht oder wenn die klamotten nass werden muss ich sofort umziehn sonst ist zu spät. es mag unglaubwürdig klingen aber warum sollte ich lügen? ich hab das schon paar mal beobachtet. ich kenne meine kinder und ich weis dass es nicht normal ist. bei allen andern kinder ist es ja auch nicht so, nur bei meinen. und ja ein allergietest muss dringend gemacht werden. es wurde zwar schon mal blut genommen und es hieß alles ok aber ich geh jetzt mal zu nem neuen arzt und dich besteh einfach drauf. das kann mir doch nicht verwehrt werden. bei HNO waren beide kids erst kürzlich. bei patrick war alles ok und bei iven habe ich die polypen entfernen lassen sowie trommelfellschnitt. ich dachte dann wird es besser aber nichts da :( kann ein normaler kinderarzt auch so ein test machen? oder muss das der HNO machen? muss ja nicht unbedingt ne allergie sein
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2014
10 Antwort
Vielleicht ist das auch eine Allergie? Lass doch bitte mal einen Allergietest beim HNO-Arzt durchführen. Ich bekam vor einigen Jahren auch im 2-3 Wochen-Takt Schnupfen und Husten und irgendwann endete das grundsätzlich ein einer Nasennebenhöhlenentzündung-/vereiterung. Ein Test ergab, dass ich hochgradig allergisch auf Hausstaub und Hausstaubmilben bin. Die erste Maßnahme war, sämtliche Teppiche aus meiner Wohnung zu entfernen. Nachdem ich das getan hatte, erwachte ich morgens mit einem viel freieren Gefühl der Bronchien - es war Wahnsinn. Ich wusste gar nicht mehr, wie das ist. Daher empfehle ich Dir den Allergietest. Ich bezweifle ganz stark, dass der Auslöser ein fehlendes Unterhemd ist.
andrea251079
andrea251079 | 19.08.2014
9 Antwort
oh scheiße hoffentlich sind die impfungen nicht der auslöser dafür. ich hätte niemals impfen lassen sollen und jetzt auch schluß damit mit den gift. meine freundin hat ihre kinder noch nie impfen lassen und sie sind kern gesund ganz im gegensatz zu meinen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2014
8 Antwort
@Maulende-Myrthe ich gebe das antibiotika auch nicht immer auch wenn ich es verschrieben bekomm aber es nun mal das einzig was dann hilft ich geb es erst nach wochen damit es endlich aufhört. ja klar werd mich jetzt schlau machen wo es noch ein kinderarzt gibt und diese woche gleich noch ein termin machen wenn es zeitlich hinnhaut weil ab fr sind sie die kinder in den ferien mit ihrem vater. wenn ich sie so überhaupt mit lassen sollte, scheiße, nein ich muss das erst abklären. ich war am fr bei 2 ärzten und der eine meint ich muss kein antibiotika geben aber ne lösung hat er auch nciht gesagt. es ist zum verzweifeln
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2014
7 Antwort
und schädigt die Darmflora + Schleimhäute!
Kristina1988
Kristina1988 | 19.08.2014
6 Antwort
Übrigens können Antibiotika, wenn sie häufig verabreicht werden, auch das Immunsystem kaputt machen. Genau wie Impfungen dazu führen können, dass das Immunsystem schwächer als nötig ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2014
5 Antwort
Bakterielle Sache, sorry, Tippfehler
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2014
4 Antwort
Aaaaalso! Wenn der Schnupfen und der Husten jedesmal so schlimm sind, dass du Antibiotika brauchst , dann solltest du mal dringend zum klassischen Heilpraktiker gehen und die Kinder konstitutionell unterstützen. Das ist nicht normal! Und du brauchst auch keine Vitaminpräparate, wenn deine Kinder ausgewogen ernährt werden. Aber es ist die Frage, ob sie ausgewogen ernährt werden. Eventuell solltest du mal mit einem Bluttest abchecken lassen, ob sie irgendwo einen groben Mineralstoffmangel haben. Natürlich kannst du versuchen, die Kinder mit Propolis zu stärken. Oder du gibst ihnen irgendwelche Vitaminpräparate. Aber ich glaube nicht, dass du sie damit auf den Damm kriegst. Wenn sie ein normales Immunsystem haben, sollte es ihnen auch nichts ausmachen, wenn sie mal zwei Tage ohne Unterhemd rumlaufen. Dass sie danach gleich krank sind, ist nicht normal. Bei den Temperaturen im Sommer . Und ich muss zudem auch mal fragen: Was hast du für einen Kinderarzt, der alle 4-6 Wochen Antibiotika verabreicht? Der muss doch checken, dass das so nicht geht. Ich kann kaum glauben, dass es einen Arzt gibt, der 10 Mal im Jahr Antibiotika gibt. Das ist doch völlig abstrus. Der hätte längst mal das Blut untersuchen müssen, entschuldige. Ich würde an deiner Stelle mal den Arzt wechseln und mir eine zweite Meinung einholen. Noch besser, du gehst du einem ganzheitlichen Kinderarzt oder klassischen Heilpraktiker, wie oben bereits erwähnt. Ganz ehrlich? Mein Kind bekäme kein einziges Mal mehr ein Antibiotikum, bevor ich nicht geklärt hätte, was da los ist. Dass Kinder gerade in den ersten Kindergartenjahren häufig krank sind, ist total normal. Das haben meine auch durch und ich gehe davon aus, dass es diesen Winter auch nicht erkältungsfrei von der Bühne geht. Aber jedesmal Antibiotika ist absolut alarmierend, vor allem, wenn nicht mal wirklich gründlich nach der Ursache gesucht wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2014
3 Antwort
ich habe früher als Kind in den Herbst und Wintermonaten jeden Morgen zum Frühstück ein kleines Glas frisch gepressten Orangensaft bekommen. Meine Mutter hat gesagt, dass ich so gut wie nie einen Schnupfen und Husten hatte.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 19.08.2014
2 Antwort
bluttest ist schon länger her. ja werde ich machen danke für den tipp. obst gemüse essen die kinder reichlich deswegn wunderts mich auch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2014
1 Antwort
Schon mal eine Bluttest machen lassen, auf Allergien, oder auch Anämie? Manchmal ist ein Mangel von irgendwas auch Schuld an solchen Empfindlichkeiten. Auch wenn sie viel Obst und oder Gemüse essen, jeder Mensch verwertet es auch anders. Würde es beim Kinderarzt mal ansprechen, denn Antibiotika als Dauerlösung ist alles Andere als ideal, da kann ich deine Bedenken verstehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2014

ERFAHRE MEHR:

Kindernasenspray in der SS?
19.04.2012 | 11 Antworten
durchsichtiger, glasklarer schnupfen
27.09.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading