Magenprobleme durch Eisentabletten

tj1207
tj1207
16.06.2014 | 29 Antworten
Hallo,

ich muss leider wieder Eisentabletten nehmen wegen meinem Eisenmangel :/ allerdings habe ich starke Probleme mit dem Magen dadurch. Ich habe zwei verschiedene Präparate ... einmal ferro sanol und dann habe ich letzte mal Tardyferon verschrieben bekommen. Das Problem ist das ich durch die ferro sanol starke Verstopfungen und Bauchschmerzen bekomme und durch Tardyferon bekomme ich starken Durchfall mit Bauchschmerzen. Hat jemand Tipps für mich das die Beschwerden aufhören und ich die Tabletten weiterhin nehmen kann? Es schränkt mich auch sehr statk ein, da ich nicht mehr über längere Zeit weg gehen kann, weil ich teilweise alle 5 Minuten auf Toilette muss und mich dann noch nicht mal immer entleere. Oder sollte ich vielleicht doch besser einen Arzt aufsuchen?

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

29 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich weiß ja nicht ob du schwanger bist oder so ... ich bekomme auch unheimlich magenschmerzen von eisentabletten. daher nehme ich sie nicht. Bin auf "kräuterblut" umgestiegen.
susepuse
susepuse | 16.06.2014
2 Antwort
ich habe selbst einen starken eisenmangel, da ich seit jahren ne blockade im kiefergelenk habe und mineralstoffe etc. gar nicht mehr richtig aufgenommen werden vom körper. als erstes versuche ich natürlich die ursache, also die blockade loszuwerden und als zweites nehme ich anthroposophische eisentropfen, die um ein mehrfaches angenehmer sind als tardyferon und co.! ich neige auch zu verstopfungen…tardyferon ist für mich die hölle. burgersteiner tabletten vertrage ich auch recht gut…aber die tropfen sind der hammer. ausserdem rate ich dir zusätzlich zum eisen magnesium zu nehmen. das hilft sicher gegen die krämpfe und macht den stuhlgang weich, beugt also verstopfungen vor :-) kannst ruhig zwei sachets am tag einnehmen. ansonsten VIELE hülsenfrüchte und grünes gemüse essen…die haben viel eisen, magnesium und sind allgemein sehr gut für die verdauung.
tate
tate | 16.06.2014
3 Antwort
@susepuse Ja ich bin in der 37. Woche schwanger.
tj1207
tj1207 | 16.06.2014
4 Antwort
@tate Danke für die Antwort :) Ich weiß allerdings nicht was ich in der Schwangerschaft nehmen darf :/
tj1207
tj1207 | 16.06.2014
5 Antwort
Außerdem bin ich in der 37. Woche schwanger ... hatte ich bisher nicht erwähnt
tj1207
tj1207 | 16.06.2014
6 Antwort
Auf alle Fälle den Arzt aufsuchen, denn die Tabletten müssen ja über den Magen-Darm-Trakt aufgenommen werden. und wenn die Verdauung so darauf reagiert, ist die Wirkung zweifelhaft. Mein Vater und ich haben eher Probleme mit der Eisenaufnahme, und bei uns helfen diese Präparate genau nix. Was da noch eher helfen kann, ist, auf die Kombination Deiner Lebensmittel zu achten. wenn Du eisenhaltiges zu Dir nimmst . Damit meine ich wirklich: mindestens 1 Stunde davor und danach kein Koffein, Teein etc ... Und solltest Du vor oder nach der Einnahme des Eisenpräparats Koffein zu Dir nehmen, ist die ganze Mühe völlig umsonst. Mein Tipp: viel rotes Fleisch !- Steak & Co ;) Das Einzige, was in meiner Familie funktioniert, um den Spiegel zu heben.
BLE09
BLE09 | 16.06.2014
7 Antwort
Wenn du schwanger bist, dann reicht kräuerblut nicht aus.
susepuse
susepuse | 16.06.2014
8 Antwort
PS: also wie gesagt, mein Vater und ich können das pflanzliche Eisen nicht resorbieren, bei uns hilft echt nur rotes Fleisch. Das ist ein anderer Mechanismus, un der funktioniert bei uns :)
BLE09
BLE09 | 16.06.2014
9 Antwort
@BLE09 Danke für die gute Antwort :) Dann sollte ich doch lieber meinen Arzt aufsuchen und nochmal nach fragen. Allerdings haben die ferro sanol ja geholfen aber nicht genug und deswegen habe ich die anderen verschrieben bekommen ... seitdem läuft das mit der Verdauung garnicht mehr rund egal welche ich nehme :/
tj1207
tj1207 | 16.06.2014
10 Antwort
@tj1207 diese tropfen kannst du getrost nehmen, auch die tabletten von burgersteiner…noch eher als das andere was du grade nimmst ;-) wenn du ne hebamme hast sprich die mal drauf an…ansonsten deinen arzt. er müsste dir auch alternativen nennen können. das problem bei starker verstopfung in der ss ist, dass diese hämorrhoidale probleme ziemlich verstärkt. würde ich mit allen mitteln versuchen vorzubeugen…ich spreche da aus erfahrung. sonst hast du dann noch damit zu kämpfen.
tate
tate | 16.06.2014
11 Antwort
@susepuse Okay ... dann werde ich einfach mal meinen Arzt fragen :) Trotzdem danke :)
tj1207
tj1207 | 16.06.2014
12 Antwort
@tate Was hat Kieferblockade mit Eisenmangel zu tun ? Bin neugierig ;)
BLE09
BLE09 | 16.06.2014
13 Antwort
@tate Puh das hört sich ja nicht so gut an. Aber das beste ist dann wohl wirklich wenn ich zun Arzt gehe damit es nicht noch schlimmer wird
tj1207
tj1207 | 16.06.2014
14 Antwort
@BLE09 wenn man ne langjährige blockade im kieferbereich hat, arbeiten die paar hundert enzyme, die mineralstoffe etc. normalerweise aufspalten und für die aufnahme durch den körper vorbereiten, auf sparflamme. meine kinesiologin meinte, sie hätte x solcher fälle. heutige gesellschaft neigt zu blockaden vorallem in dem berichen wegen sehr viel stress und druck… ich hatte vor beginn der kinesiologie im märz eine eiseninfusion, weil der eisenspiegel trotz präparate nicht gestiegen ist, bekommen…hat aber auch null genützt. jetzt nach einigen kinesiologiestunden kann ich das eisen endlich wieder langsam aufnehmen, was mir jahrelang fehlte. habe mind. schon 14 jahre ein problem mit meinem kiefer…sollte mir endlich auch mal ne beisschiene für die nacht zu tun ...
tate
tate | 16.06.2014
15 Antwort
Warst Du auch schon mal bei einem Kiefergelenkspezialisten? Ich halte nicht so viel von Kinesiologie, muss ich gestehen. Ist eben nun mal eine Pseudowissenschaft, deren Wirksamkeit nicht belegt ist. ABER - wenn's Dir hilft: gut. Ersetzt aber nicht den Arzt ... kann nur als alternativer Ansatz gelten, nicht bei solch massiven Magenbeschwerden. Gleiches gilt für anthroposophische Ansätze ... solche "Medikamente" haben natürlich keine Nebenwirkungen, weil die Wirkstoffe so gering sind, dass es sich nach Arzneimittelgesetz nicht einmal um zulassungspflichtige Medikamente handelt. Kann man daher nehmen, wenn man will, wird kaum schaden. ABER: Hülsenfrüchte sind wirklich hilfreich! Das ist belegt ;)
BLE09
BLE09 | 16.06.2014
16 Antwort
Wie hoch ist dein Eisenwert? Wenn er über 10 ist, brauchst du gar nichts nehmen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.06.2014
17 Antwort
@BLE09 ja war ich! nicht nur einmal… kenn mich damit schon aus, keine bange. magenbeschwerden hatte ich nie.. ich hatte darmbeschwerden. habe ich aber schon lange keine mehr, seit ich keinen pharmamüll mehr schlucke… das ging ganz einfach :) und da hinterfrag ich auch nicht lange…liegt doch auf der hand. ich halte sehr viel von alternativen behandlungsmethoden und habe auch viel erfahrung mit alternativmedizin im allgemeinen. glaub mir, ich kann auf viele weiss götter getrost verzichten. für meine ärztin lege ich jedoch die hand ins feuer…ganz einfach weil sie schon viele mitglieder aus unserer familie langfristig richtig gesund gemacht hat. sie fand die kinesiologie sehr wohl eine gute idee als ich ihr davon erzählte. habe übrigens auch ne schulmedizinische ausbildung und hatte auch genug "hinterkulissarische" erlebnisse, falls das etwas mehr einblick gibt. ich bin der meinung, dass nichts pseudowissenschaftlicher daherkommt wie die schulmedizin selbst…! sich studien und resultate von untersuchungen zurechtlegen kann jeder. ich bin am ende von dem überzeugt was mich heilt und nicht was mich noch kränker macht, damit ich noch mehr geld in eine aussichtslose genesung stecken muss. solange jemand meint die schulmedizin müsse alle andern methoden ausschließen hat schlichtweg nicht kapiert, dass es eine ganzheitliche behandlung braucht um gesund zu werden und keine reine symptombekämpfung mit problemverlagerung. das ist für mich ähnlich wie wenn jemand meint zum kinderkriegen bräuchte es keine hebammen mehr… da ist man bei mir an ner ganz falschen adresse :D belege sind doch sehr relativ… aber menschen glauben nun mal das, was man ihnen sagt und nicht das was sie selbst erfahren. das war immer so, ist immer so und wird immer so bleiben. und solange das so ist, wird ihnen die klugscheisserische und pseudokluge laune auch nicht ausgehen :D aber das soll ja bekanntlich am ende jeder selbst wissen und ich lass mir da auch nicht reinreden ;-) wahrscheinlich bilde ich mir nur ein, dass mein eisenwert durch das "anthromedikament" gestiegen ist, weil ich mich vielleicht unabsichtlich selbsthypnotisiert habe ^^ oder der placeboeffekt der globuli hat plötzlich gewirkt.
tate
tate | 17.06.2014
18 Antwort
Mein Eisenspeicher war so gut wie leer, bekam jetzt Eisen i.v. gespritzt, nicht als Infusion. Und das hab ich ohne Probleme vertragen. Im Gegensatz zu den Ferro Sanol die ich früher mal von meinem HA bekommen hab. Wenn der Eisenspeicher sehr niedrig ist, kannst du über Nahrung nichts mehr machen, das würde zu lange dauern. Wenn aber nur dein Hb Wert im unteren Bereich ist, kannst du es oft über Nahrung noch ausgleichen. Wurde bei dir nur der Hb Wert bestimmt oder auch Ferritin und Transferrin und Eisen?
mugglpups
mugglpups | 17.06.2014
19 Antwort
Hi, mir erging es damals in der Schwangerschaft genauso. Ich musste Eisentabletten nehmen und hab sie direkt wieder erbrochen. Ich habe dann fleißig Kräuterblut getrunken- nicht lecker, aber drin geblieben :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.06.2014
20 Antwort
@Heviane Am Dienstag lag mein Eisenwert bei 9, 1
tj1207
tj1207 | 17.06.2014

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Eisentabletten bei Teekonsum?
27.01.2015 | 12 Antworten
15 ssw und magenprobleme
19.05.2013 | 0 Antworten
Frage zu Eisentabletten?
25.05.2012 | 9 Antworten
Frage wegen Eisentabletten
20.06.2010 | 4 Antworten
Eisentabletten in der Stillzeit
20.05.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading