Verhütung ohne Hormone

izabelka
izabelka
06.08.2013 | 8 Antworten
Hallo zusammen!
Habe mich wegen diverser Nebenwirkungen nach 23 Jahren hormoneller Verhütung dazu entschlossen, Hormone wegzulassen. Nun die Frage, wie weiter? Ich würde es gerne natürlich so unkompliziert wie mögich (wie es die Pille eben war) weiterführen, weiss wohl aber auch, dass es so einfach nicht mehr werden wird, aber deshalb meine Frage: Habt ihr Erfahrung mit nichthormonellen Verhütungsmethoden wie Persona, oder Cyclotest? Mich NUR auf Termperaturmethode zu verlassen würde ich ungern, das erscheint mir wie der komplizierteste Weg... Und Kondome, nun ja, Pearl-Index.. wie war das 25?? Muss nicht sein. Ärgerlich ist die Tatsache, dass meine Partner zwar ein weiteres Kind kathegorisch ablehnt, aber auch die Vasektomie. Aber nun gut, rat muss her. Hoffe jemand hat Erfahrungen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Halloechen! Ich nutze den cyclotest 2 plus, weil der doch viel sicherer ist als persona. Du kannst den cyclotset auch symptothermal nutzen
pusteblume82
pusteblume82 | 06.08.2013
7 Antwort
ich habe mit meinem mann schon drüber gesprochen *grob* wir möchten keine kinder mehr haben bald das 2 und ob ich jetzt ständig ne menge geld für etwas ausgebe oder ich mich sterilisieren lasse was auch komplizierter ist wie bei einem mann er war nicht ganz abgeneigt aber wenn es soweit ist mal gucken ob er sich noch traut
blaumuckel
blaumuckel | 06.08.2013
6 Antwort
Hi Das kenn ich nur zu gut, hab auch eine hormonunverträglichkeit. Die Temperatur Methode ist genau so sicher wie die pille, man muss es nur gewissenhaft machen. Jetzt bin ich sterilisiert, da kinderwunsch beendet und ich auch keine lust und keine zeit mehr hab, die tempi methode durch zu führen. Also ich hab ein jahr mit babycomp verhütet, das ust die basaltempi methode, ganz einfach zu bedienen! danach gab ivh ihn genommen um wieder schwanger zu werden...wofür er eigentlich ha gedacht qsr abet davon gibts auch den ladycomb. Der ist zum verhüten!Das teil bekommt von mur 100punkte...einfach nur top. Er ist zwar teuer in der Anschaffung aber auf langer sicht viel günstiger als die pille zum beispiel auf ein jahr oder zwei gerechnet, je nachdem wie teuer die pille gerade ist. Spirale wäre auch noch eine option! Lg
pink-panther86
pink-panther86 | 06.08.2013
5 Antwort
Hab mich ehrlich gesagt noch nicht beraten lassen, der Termin ist erst morgen ;-) Bisher nur einbisschen Selbstrecherche betrieben, bin halt auf Persona und Cyclotest gestossen..
izabelka
izabelka | 06.08.2013
4 Antwort
die Frage stell ich mir auch:) Ist echt schwierig, was sagt dein Gyn, hast du dich schon beraten lassen? lg
Lia23
Lia23 | 06.08.2013
3 Antwort
die Kupferspirale gäbe es da noch... die ist hormonfrei... mit dem Persona verhüte ich momentan, so richtig glücklich bin ich aber auch nicht damit... die sicherste Methode bleibt die Sterilisierung...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.08.2013
2 Antwort
Ich habe fast zwei Jahre mit Persona verhütet. Da mein Sexleben nicht so ganz in Ordnung war und ich nicht mehrmals die Woche Verkehr hatte, war das in Ordnung. Mein Zyklus war so stabil, dass ich genau wusste, wann mein ES war und das Gerät den auch dann anzeigte. Somit wusste ich genau, wann ich schwanger werden konnte und wann nicht. Dennoch war es sehr oft so, dass wir nicht so Sex haben konnten, wie wir wollten . Etwa 11 Tage im Monat waren bei mir "rot" angezeigt und das ist dann schon eine Einschränkung. Dann hatte ich eine Zeit von etwa 6 Monaten, wo überhaupt kein Eisprung angezeigt wurde und da hast du dann locker 15 Tage, die rot angezeigt sind. Das taugt echt gar nicht. Persona ist nicht aufwendig, man muss halt 8 Tage jeden MOnat morgens eine Urinprobe auf ein Teststäbchen geben. Man gewöhnt sich da dran und du weißt irgendwann auch ohne zu gucken, wann du testen musst. Ich habe es nach eben gut 1, 5 Jahren drangegeben, weil es mir zu unsicher war und ich mich sexuell zu stark eingeschränkt fühlte. Spirale kam für mich nicht in Frage, weil ich davon zu häufig Zwischenblutungen bekomme. Also bin ich nach langer ÜBerlegung auf eine neue Pille mit natürlichem Östrogen umgestiegen. Zoely heißt sie und ist gerade für "ältere" Frauen über 35 geeignet, weil die gefährlichen Nebenwirkungen herabgesetzt sind. Ich bin froh, dass ich diesen Schritt gegangen bin. Ich vertrage sie bisher super. In ein paar Jahren werde ich mich vielleicht sterilisieren lassen. Mein Mann will das nicht tun, weil er nicht ausschließt, dass er später noch mal ein Kind möchte, falls unsere Ehe nicht hält. Ich habe dafür Verständnis, möchte es nur momentan aus persönlichen Gründen nicht machen lassen, auch wenn ich sicher weiß, dass ich kein Kind mehr möchte. Für mich bleibt da deswegen nur die Pille.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.08.2013
1 Antwort
na da bin ich gespannt.... bin seit dem 07.03. hormonfrei aber so langsam nerven diese lümmeltüten. in einer festen beziehung zumindest. nehmen jegliche spontanität. bin jetzt auf dem personatrip. wollte mir bei amazon grad einen bestellen. mal sehen, was so an antworten kommt....
Boah_Ey
Boah_Ey | 06.08.2013

ERFAHRE MEHR:

Verhütung nach der SS? Aber mit was?
02.07.2016 | 7 Antworten
Verhütung nur für einen Monat?
23.07.2014 | 6 Antworten
Depression oder nur die Hormone?
11.09.2013 | 6 Antworten
Spirale
21.01.2013 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading