⎯ Wir lieben Familie ⎯

Mutter-Kind-Kur

mama0309
mama0309
08.05.2012 | 6 Antworten
Wie alt waren eure Kinder als ihr gefahren seid? Ich überlege ob ich mit meinem sohn im Sommer (dann 3, 5 jahre) dieses oder nächstes oder übernächstes Jahr fahren soll ... ? Wann wäre es am besten? Ich würde ja gerne an die Ostsee fahren wollen mit dem Kleinen. Ist das mit Eigenanreise? Was macht man da den ganzen Tag? Wie oft kann man solche Kuren machen? Ist das Krankenkassenabhängig wo man dann hinkommt?
Ich wäre für Ratschläge und Tipps wirklich sehr dankbar.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Warum musst du zur Kur . das Kind wird den ganzen Tag betreut und du ast Anwendungen, meist Psycho-somatisch oder halt andere Indikationen, voll Programm, ist KK-AbhängigKann man sich zeitlich nicht aussuchen, Bahnreise ist umsonst .
JonahElia
JonahElia | 08.05.2012
2 Antwort
Ich habe im Januar eine OP gehabt und muss/kann noch eine Reha machen. Die kann ich mixen als mutter-kind-kur mit reha, da ich alleinerziehend bin. Mein KÄ meinte, ich solle mir darüber mal gedanken machen . deswegen frage ich euch .
mama0309
mama0309 | 08.05.2012
3 Antwort
Dann würde ich die jetzt beantragen, da hat du bessere Chancen, wenn auf die OP und Reha bezogen wird . vielleicht hast du ja Glück und es geht schnell
JonahElia
JonahElia | 08.05.2012
4 Antwort
Wohin man fahren darf hängt von den Indikationen an. Normalerweise wenn man krank ist hat man alle 4 Jahre Anspruch, in begründeten Ausnahmen auch früher. Was macht man den ganzen Tag? Meistens hat man Anwendungen, also damit halt die Krankheiten weswegen man die Kur hat besser werden. Die meisten Krankenkassen haben eigene Vertragshäuser die zuerst belegt werden. Wieso willst du denn in Kur? Sorry, aber wenn du noch nicht mal weißt ob dieses oder nächstes oder übernächstes Jahr, dann kanns ja "nicht so schlimm" sein . . Weil auch ne Kur kostet Geld
taunusmaedel
taunusmaedel | 08.05.2012
5 Antwort
nach ner OP gibts dann doch AHB's. Bei Rehas ist es was andres mit der Kinderbetreuung. Die Kids - auch wenn man alleinerziehend ist - werden dann auswärts mit betreut und nicht in der Klinik. Reha ist im ganzen auch noch viel stressiger als ne MKK.
taunusmaedel
taunusmaedel | 08.05.2012
6 Antwort
Das was ich hatte ist mehr als schlimm gewesen, aber das ist erstmal Nebensache. Meine behandelnde Ärztin ist auch die Kinderärztin von meinem Sohn und sie meinte, ich kann auf eine Mutter-Kind-Kur fahren die an eine REHA angelehnt ist, da ich auch auf den Kleinen nicht verzichten möchte. Ich habe 4 Wochen im Krankenhaus gelegen, bin entlassen worden an Krücken, die Ärzte haben mir damals gesagt, dass ich zu 90% im Rollstuhl entlassen werde . Das ist nicht der Fall, ich soll mir mind. ein halbes Jahr Zeit lassen, damit ich dann mit dem Kleinen zur Kur fahre, das wäre diesen Sommer. Ich habe eine schlimme Zeit hinter mir, war zu lange von dem Kleinen getrennt, demnach möchte ich ihn mitnehmen und da greift die MKK mit REHA. Ich soll mir nur aussuchen wann ich es machen möchte, demnach frage ich euch, wann es für den Kleinen am besten wäre, vom Alter her .
mama0309
mama0309 | 08.05.2012

ERFAHRE MEHR:

Mutter-Kind-Kur: hilft das wirklich?
01.06.2012 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x