Hier wurde ja in den Letzten Tagen immer übers Impfen gesprochen

261107
261107
08.11.2011 | 21 Antworten
und einige Mamis wollen ihre Kinder nicht Impfen lassen....hier ein Grund WARUM gemipft werden MUSS!!!!



http://www.bild.de/ratgeber/gesund-fit/masern/jetzt-liegt-angelina-im-wachkoma-20849540.bild.html


Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
=)
1. in Deutschland gibt es keine Impfpflicht!! 2. kann man Maser usw.. Tetanus und noch ganz andere sachen mit homöopathie behandeln!! und 3. Habe ich lieber Masern bzw. mein Kind wie nach der Impfung einen Schaden, das es sich nicht weiter entwickelt usw.. Und der Kleine von meiner bekannten ist an einer Impfung gestorben!! Und alle Schulmediziner haben keinerlei Erfahrung von Impfungen und sind alle natürlich fürs IMpfen.. die wollen da ja auch was dran verdienen! Aber alles nur angst und Geldmacherrei
Baby_Xx
Baby_Xx | 08.11.2011
2 Antwort
Hi
Ich bin für impfen .... und Mia hat auch die notwendigsten impfungen! ich finde auch das seit dem viele mütter oder eltern es für gut heißen ihre kinder nicht impfen zu lassen die krankheiten wieder viel mehr auftreten! allerdings hat sich die kleine schon mit 7 oder 8 monaten angesteckt, da kann noch kein kind gegen masern geimpft werden da diese impfung erst ab 11 monaten erlaubt ist!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.11.2011
3 Antwort
ich selbst
war masern geiimpft und habs sie trotzdem uns so stark bekommen das ich 3 wochen ins kh musste meine kinder sind nur zecken geiimpft....weil wir hier viel im wald sind und ein risikogebiet sind....und kinderlähmung diese 6 fach da aber masern, grippe, weiß was ich alles werden meine kinder nicht geiimpft.... keiner hat zum sagen man muß impfen...jeder sollte selbst entscheiden!
keki007
keki007 | 08.11.2011
4 Antwort
@Baby_Xx
ja sicher dat!!! die schulmedizin hat keine ahnung - klaro. und krebs kann man dann auch homöophatisch behandeln, oder wie.... wo lebt du denn ??
Boah_Ey
Boah_Ey | 08.11.2011
5 Antwort
@Boah_Ey
jap kann man.. komischerweise hab ich ziemlich viel Erfahrung damti, mein papa hat ne eigene Praxis seit ca. 40 Jahren udn hat schon sehr vielen geholfen..unteranderem auch Krebspatienten.. klar mussten die auch gewisse andere Therapien machen aber dadurch ging es ihnen viel schneller wieder besser.. genauso hatte mein Papa Bauchspeicheldrüsenkrebs, und wenn er ncihts homöopathisches genommen hätte wäre er heut nicht mehr da.. und Schulmediziner sind gegen Homöopathie also können sie da keinerlei Erfahrung und Ahnung haben
Baby_Xx
Baby_Xx | 08.11.2011
6 Antwort
...
im osten war nicht alles scheisse!!! die impfpflicht fand ich klasse!!! wenn ich mir dann statements durchles das man ausnahmslos alles mit homöopathie heilen kann bekomm ich leider nen dicken hals obwohl ich selbst viel damit arbeite... meine kinder sind komplett durchgeimpft und das war mir auch sehr wichtig... ich versuche lieber vorzusorgen als mir später den schuh anziehen zu müssen das mein kind z.b. wegen masern blind wird... die impfrisiken sind mittlerweile so gering geworden das ich diese gerne auf mich nehme...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 08.11.2011
7 Antwort
herrjeeee.......
Die Wahrscheinlichkeit für einen bleibenden Impfschaden beträgt ca. 0, 00093%. * Die Wahrscheinlichkeit für 5 Richtige im Lotto ist etwa doppelt so hoch, ca. 0, 001845%. Die spezielle Wahrscheinlichkeit für einen bleibenden Hirnschaden durch Meningoenzephalitis bei einer Maserninfektion ist bereits etwa 20 mal so hoch, ca. 0, 02%.** *Dabei sind alle von Ärzten und Heilpraktikern in 2004-2005 gemeldeten vermuteten Impfschäden berücksichtigt, bei denen ein Zusammenhang auch nur als "möglich" eingestuft wurde. Quelle: Robert-Koch-Institut. **Quelle: www.de.wikipedia.org Klar gibt es Impfschäden- schlimme sogar! Streitet keiner ab. Aber alles hat ein Risiko. im "aktiven Leben" bzw. Strassenverkehr ist die Gefahr höher, dass etwas passieren kann. Natürlich muss jeder selbst wissen was er tut, bzw. ob er er mit dem Leben seines Kindes bzw. anderer Kinder "spielt" wenn man NICHT impfen lässt. Aber Impfgegner finden immer irgendwelche Gegen-Argumentationen....also eigentl. sinnlos zu diskutieren.
Corie
Corie | 08.11.2011
8 Antwort
@Baby_Xx
ich glaube, du hast keine ahnung! meine kinderärztin plädiert immer für homöopathisches, so weit das vertretbar ist. aber bei ner fetten bronchitis oder lungenentzündung kommt anibiotikum her, ebenso bei angina und mittelohrentzündung! eine gesunde ausgewogenheit zw. homöopathie und schulmedizin ist optimal. und wenn du mal statistiken vergleichst von angeblichen impfschäden und schäden aus den jeweiligen zu impfenden krankenheiten, dann sollte selbst dir auffallen, dass es wesentlich gefährlicher ist, nicht zu impfen. aber nu, dein vater mit seiner praxis macht wahrscheinlich blinde sehend und kranke gehend. kann man nur hoffen, dass er auch übers wasser laufen kann. die schulmedizin zu verweigern und sowas auch noch in nem forum zu verbreiten, halte ich jedenfalls für sehr suboptimal.
julchen819
julchen819 | 08.11.2011
9 Antwort
bin impfbefürworter
ich finde die vorstellung schrecklich, das sich mein baby in der kiga und auch woanders bei jeden kind anstecken kann, da man ja net weis, wer geimpft ist und wer net, man kannja auch erst ab den 3. monat impfen und es dauert ja ne weile, bis die impfungen dann schützen, natürlich kann man darüber unterschiedlicher meinung sein, ob es gefährlicher ist, ob das kind krank wird, oder das impfrisiko eingeht, aber die kinderkrankheiten sind net so ohne und früher waren einige situationsabhängig zu rate ziehen
iris770
iris770 | 08.11.2011
10 Antwort
@ulchen819
, das mit dem wasser fand ich besonders originell
iris770
iris770 | 08.11.2011
11 Antwort
@julchen819
bla bla bla mir wust was du machst.. ich selbst bin nicht gemipft und mri gehts blendend... und Antibiotika unterdrückt die Krankheit nur!! und ich bin sher sehr stolz so einen papa zu haben!! genauso froh sind die patienten die zu ihm kommen!! die wissen es zu schätzen!! und meiner ist das gesundeste Kind von allen in der kita!! und bei einer Lugenentzüundung oder sonst was gibts nur was homöopathisches und nach ein paar Tagen ist alles weg! und bleibt es auch! komisch das nämlich bei Antibiotika die sachen alle wieder kommen
Baby_Xx
Baby_Xx | 08.11.2011
12 Antwort
@Baby_Xx
ja nee, is klar. dein kind ist das gesundeste und überhaupt! und den sinn von antibiotikum hast du scheinbar auch noch nicht ganz begriffen... wie dem auch sei, dein vater scheint ja ganz offensichtlich kein mediziner zu sein und hat für mich als solches dann auch keine referenzen, die ihm das recht geben, seinen patienten zu erzählen, wie toll doch alle kräuterchen sind und es keine schulmedizin braucht. hoffen wir ganz einfach mal, dass wir allesamt schön gesund bleiben und weder die pharmaindustrie noch irgendwelche alternativen "mediziner" an uns verdienen!
julchen819
julchen819 | 08.11.2011
13 Antwort
@Baby_Xx
ganz meiner Meinung
oekohoppel80
oekohoppel80 | 08.11.2011
14 Antwort
@oekohoppel80
Ich lass meine Kinder auch nicht Impfen. Sie bekommen dafür die homöopathische Prohylaxe. Ich habe alle von jeder Kinderkrankheit, Grippe, Zecken, FSME, Tetanus usw. zu Hause. Entnommen aus dem Buch "Die homöopathische Prophylaxe" von Ravi Roy & Carola Lage-Roy. Und empfohlen von meiner Heilpraktikerin. In diesen Impfnosoden sind genau dieselben Wirkstoffe wie in den Impfstoffen, aber ohne Nebenwirkungen!!!
oekohoppel80
oekohoppel80 | 08.11.2011
15 Antwort
@oekohoppel80
dankeschön =) wenigsten jemd. der mich versteht..
Baby_Xx
Baby_Xx | 08.11.2011
16 Antwort
@Baby_Xx
Ich denke genauso wie du.
oekohoppel80
oekohoppel80 | 08.11.2011
17 Antwort
@oekohoppel80 und Baby_Xx
Sicherlich kann man viel mit Homöopathie viel machen aber nicht alles und wenn man da dann auch noch die schulmedizien so verteufelt wie ihr, finde ich das unverantwortich!
261107
261107 | 08.11.2011
18 Antwort
@Baby_Xx
bei krebs kann homöophatie unterstützend im bereich der nebenwirkungen der klassischen behandlungen wirken ABER keinesfalls kannst du damit leben retten. du bist schon ganz schön naiv, was diese sache angeht. ich wünsche dir, dass du nie in eine solche situation kommst, in der du dich gegen die klassische medizin entscheidest, obwohl es der einzige, sinnvolle weg wäre.....
Boah_Ey
Boah_Ey | 08.11.2011
19 Antwort
@Boah_Ey
ist ok... du musst ja solche Erfahrung damit haben.. glaub mir ich hab da schon sehr vieles erlebt, und bin damit aufgewachsen!! und Krebs kann man damit teils auch heilen!! ich habs mit eigenen Augen gesehen!!
Baby_Xx
Baby_Xx | 08.11.2011
20 Antwort
@Baby_Xx
komisch, dass man mir das vor 2 jahren nicht angeboten hat. ich habe leider selber diese erfahrungen machen müssen. am eigenen körper - also erzähl du mir nichts vom pferd....
Boah_Ey
Boah_Ey | 08.11.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Impfen - trotz Husten und Schnupfen?
07.08.2012 | 4 Antworten
Wie habt Ihr die letzten SSW verbracht?
02.10.2010 | 9 Antworten
Nach Impfen Spazieren gehen?
18.03.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading