Erneute Frage

Jessy
Jessy
11.07.2007 | 7 Antworten
Vor einigen Tagen habe ich gefragt ob es eine Mami gibt die Erfahrungen in der Schwagerschaft mit einer Reizblase gemacht hat?!
Bis jetzt habe ich leider noch keine Antwort obwohl bis heute 92 Mamis geschaut haben!
Villeicht gibt es ja jetzt eine Mami die mir weiter helfem kann?!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Was verstehst du unter Reizblase???
Wie genau meinst du das mit der Reizblase. Es ist so: Am anfang der Schwangerschaft rennst du ständig aufs Klo weil das Kind noch so sehr im Becken sitz aber wächst. Und das drückt auf die Blase. Eigentlich sollte es dann mal weniger werden, was ich aber nicht sagen kann. Und später, zum Ende der Schwangerschaft suchst du die toiletten, weil dein Kind teilweise deine Blase für nen Fußball hält ... Meine Hebamme hat immer gesagt: so lernst du in der Schwangerschaft immer nette Klofrauen kennen und weißt ganz genau, wo überall welche sind. das sei Praktisch mit Kind, denn die müssten wenns ie dann selbst aufs Klo gehenimmer an den unpassendsten Orten ... Wenn wir hier zu Hause weg gegangen sind war ich immer nocmal auf dem Klo und mußte aber meist im Einkaufscenter schon wieder ... Hoff die Antwort hilft dir bissel weiter. Kannst dich gern melden, wenn du noch Fragen hast. LG Denise
Windelwinnie
Windelwinnie | 11.07.2007
2 Antwort
Blase
Hallo Jessy! Ich bins ! Ich hatte auch eine Reizblase, also ich hatte viel Probleme mit dem Pippi machen musste fast alle paar Minuten. Also sehr angenehm ist das nicht. Oder was meinst du mit den Problemen? Gruß Sarah
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2007
3 Antwort
Reizblase?
Aber es ist doch auch normal, dass eine Schwangere sehr oft zum Klo muss, weil ja auch ständig das Fruchtwasser somit ausgetauscht wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2007
4 Antwort
blase
hallo! eigentlich müssen viele frauen während der ganzen ss quasi andauernd auf die toilette gehen. in den ersten wochen ist die hormonumstellung dafür verantwortlich, danach die wachsende gebährmutter, dann kann dass baby oft drüberstrampeln und selbst wenn man das strampeln noch nicht direkt merkt passiert oft, dass man deshalb plötzlich das gefühl hat, dass man sofoort muss ... dann wehcselt sich die gesamte fruchtwassermenge vierstündlich aus, deshalb muss man viel trinken und viel pipi machen, dann dreht sich das baby in die schädellage und sein gewicht und das gewicht der gebährmutter drücken verstärkt auch auf die blase ... dann gibt es immer mehr platzmangel was auch auf die blase drückt ... und am ende sinkt das köpfchen tief in den becken zum eingang des geburtskanals hinein und drückt auch auf die blase ... das alles kommt jetzt auf dich zu ;-) aber du wirst es einfach nur so empfinden, dass du halt die ganze zeit oft musst. trotzdem ist es empfohlen mind. 3 liter wasser, am tag zu trinken. wünsche dir eine entspannte schwangerschaft und viel spass beim kennenlernen der gesamttoilettensituation in deiner stadt ;-) lg, mameha
mameha
mameha | 11.07.2007
5 Antwort
Erneute Frage
Meine "Reizblase" hätte mich eigentlich veranlasst, zum HAzu gehen, weil ich auf eine Blasenentzündung getippt hätte ... Mein Mann kam mir zuvor, indem ereinen SS-Test gekauft hatte und der war so was von positiv :-) ..
kerstinj
kerstinj | 12.07.2007
6 Antwort
Reizblase auch ohne Schwangerschaft!
Eine Reizblase hat nicht nicht nur was mit einer Schwangerschaft zu tun! Ich hatte das auch schon vor meiner Schwangerschaft, nur konnte ich mir da mit Tabletten helfen lassen. Diese kann ich jetzt natürlich nicht mehr nehmen. Ich denke bei "normalen" Frauen hört der Druck auf nach dem wasserlassen. Bei mir ist das nicht der Fall und irgendwann kommen Schmerzen! Dennoch freue ich mich sehr auf meinen Krümel trotz meinem vielem und ständigen Toilettengängen! :)
Jessy
Jessy | 12.07.2007
7 Antwort
Reizblase auch ohne Schwangerschaft!
Eine Reizblase hat nicht nicht nur was mit einer Schwangerschaft zu tun! Ich hatte das auch schon vor meiner Schwangerschaft, nur konnte ich mir da mit Tabletten helfen lassen. Diese kann ich jetzt natürlich nicht mehr nehmen. Ich denke bei "normalen" Frauen hört der Druck auf nach dem wasserlassen. Bei mir ist das nicht der Fall und irgendwann kommen Schmerzen! Dennoch freue ich mich sehr auf meinen Krümel trotz meinem vielem und ständigen Toilettengängen! :)
Jessy
Jessy | 12.07.2007

ERFAHRE MEHR:

rießen Angst vor erneuter Fehlgeburt
21.11.2015 | 7 Antworten
Erneute Bindehautentzündung
27.02.2013 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading