*Nehmen eure Kinder Medikamente freiwillig? *

sandrav83
sandrav83
08.02.2011 | 22 Antworten
Hi,

meine kleine ist zwei jahre alt und war die letzte woche wieder mal krank, wie auch schon vor zwei wochen. Sie hatte hohes fieber, seit zwei tagen ist das fieber endlich, endlich weg, dafür hat sie jetzt tierischen husten und die nase dicht sitzen. seit heute bekommt sie hustensaft und zum schlafen nasentropfen. aber ich sag euch, es ist jedes mal ein kampf ihr die medikamente zu geben, muss sie richtig doll festhalten und den mund irgendwie aufmachen. Aber was soll ich machen, sie muss sie ja nehmen, ich will ihr ja damit helfen! das ist bei allem so, egal ob saft, tropfen oder zäpfchen. für den saft benutz ich so ne spritze.


wie klappt das bei euch? und habt ihr tipps, wie es bei uns besser klappen kann?


(danke) und lieben gruß
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
.......
klappt super ohne probleme...ganz im gegenteil sie würde den Hustensaft auch soo trinken. MMMMHHHHH macht sie immer
kruemelmama31
kruemelmama31 | 08.02.2011
2 Antwort
...
meine kinder bekommen nur natürliche mittel! die nehmen sie alle ohne probleme!
tate
tate | 08.02.2011
3 Antwort
hi
meiner ist 4 und hatte noch nie probleme mit medis
babyzwei2010
babyzwei2010 | 08.02.2011
4 Antwort
...
meine liebt den Hustensaft, ich glaub die würde den auch so trinken, wir haben entweder den Prospan oder den Capval saft. nur bei Nasentropfen weigert sie sich und Zäpfchen gibt es bei uns garnicht mehr - ist ja auch unangenehm - wir nehmen immer Fiebersaft. Probier doch mal Zwiebelsaft, ist ja schön süß für die Kleinen und hilft super.
Hasenfrau4
Hasenfrau4 | 08.02.2011
5 Antwort
oh oh
.... sehr heikles Thema. Bei Colin ist es mal so mal so....Mal nimmt er den Hustensaft oder auch Nurofen freiwillig und mal nur unter größten Protesten...Wie heute...Colin hat es extrem erwischt, Husten, Halsweh und dolle Schnupfen und obwohl er sonst immer gerne den Hustenelexir von Weleda genommen hat, ja sich formlich drum gerissen hat, ist momentan nix zu machen.... Setz mich dann zu ihm und sage, wenn du willst das die Auas weg gehen und wieder mit den Kindern spielen willst, musst du den jetzt nehmen. Dann geht es einigermaßen...
SueAnn86
SueAnn86 | 08.02.2011
6 Antwort
..
meine bekommt immer "zaubersaft" aber aus dem beiliegenden messbecherchen machen wir schon immer so. versuch das doch mal .
wossi2007
wossi2007 | 08.02.2011
7 Antwort
@Hasenfrau4
hatte schon mal rettichsaft hier, also selbstgemachten, der ist auch megasüß, hat sie auch nicht genommen. bin echt ratlos!
sandrav83
sandrav83 | 08.02.2011
8 Antwort
@wossi2007
hab ich schon versucht, mit messbecher, löffel, spritze.... haben alles durchprobiert, leider!
sandrav83
sandrav83 | 08.02.2011
9 Antwort
@sandrav83
und mit belohnung?, also wenn du das trinkst gibts ein gummibärchen-ja mamas ich weiß ist nicht unbedingt korrekt aber man will ja das es dem kind bald besser geht
wossi2007
wossi2007 | 08.02.2011
10 Antwort
romina nimmt ihre medikamente immer ohne gegenwehr :-)
hustensaft geb ich auhc in der spritze, fibersaft lutscht sie so vom löffel und nasenspray findet sie immer lustig.im moment nimmt sie symbio flor
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011
11 Antwort
...
bei uns geht nur zäpfchen!saft oder tropfen geht auch gar nicht!bei schnupfen läßt er wenigstens das inhalieren zu!
nordlicht81
nordlicht81 | 08.02.2011
12 Antwort
und
vom löffel will sie garnicht? Als meine das erste mal die Spritze gesehen hatte, die es beim Fiebersaft gibt, dachte sie es wäre für die Nase und hielt die sich gleich zu. Da meine beiden Damen aber immer gleichzeitig krank sind bekam also zuerst die Kleine was und sie da dann gings. Am liebsten mag sie es aus diesen Dosierkapen trinken. Mehr als gut zureden kann ich dir jetzt leider auch nicht raten, das ist das schicksal von uns Mütter. Ich hab jetzt nicht weiter bei dir geschaut, aber gibt es evtl die möglichkeit, dass nicht du sondern dein Männel oder Geschwister ihr den saft zumindest geben? Ist vieleicht auch noch ne Möglichkeit. Sonst Augen zu und durch.
Hasenfrau4
Hasenfrau4 | 08.02.2011
13 Antwort
Wir haben
spritzen mit den dazugehörenden flaschen, dass klappt super. Da kann man die schlucke dosieren und sie haut den löffel nicht weg, es bleibt so auch alles drin.
susepuse
susepuse | 08.02.2011
14 Antwort
@sandrav83
Dann mußt du es mit gewalt versuchen. Nimm sie fest in den arm und halt ihre arme dabei fest, das köpfen iwi unter deinen arm einklemmen. Alles nur zum wohle des kindes--aber wenn es wirklich nicht anders geht..
susepuse
susepuse | 08.02.2011
15 Antwort
Es ist die Hölle!!
Lea nimmt GAR KEINEN Saft, egal ob es sich um Fieber- oder Hustensaft handelt. Wir haben auch schon 2x dieses sauteure Schüttel-Antibiotika verschrieben bekommen , wenn man das Zeug endlich in sie reinbekommen hat, übergibt sie sich kurz, und schwupps, da isses wieder. Hustensaft - dasselbe Problem. Wir haben aber jetzt einen Hustensaft gefunden, den es Gottseidank auch als Zäpfchen gibt. Mit denen hat sie kein Problem. Es ist ein absoluter Krampf, ich hoffe, das gibt sich, wenn sie etwas älter ist...
Xinette
Xinette | 08.02.2011
16 Antwort
hast schon mal versucht
wenn sie sich das medikament selber in den mund spritzen darf?seit meine das alleine machen darf, klappt es wunderbar. ich gebe ihr alle über eine spritze auch zwiebelsaft
florabini
florabini | 08.02.2011
17 Antwort
@susepuse
so mach ich es schon! wollte es gar nicht beschreiben, will hier nicht ausgeschimpft werden. aber ich muss leni hinlegen, dann "setz" ich mich drauf, halte die hände mit der einen hand fest, und den kopf mit der anderen, dann muss ich irgendwie diesen saft in den mund bekommen. ich mach schon immer ein bissel mehr in die spritze rein, weil sie die hälfte immer wieder ausspuckt. es war aber von anfang an schon so. hab alles versucht, gut zureden, hab selber was davon genommen, hab ihr selber den löffel gegeben, hab nen messbecher probiert, etc. das volle programm durch.
sandrav83
sandrav83 | 08.02.2011
18 Antwort
@florabini
nein, hab ihr nur selber den löffel gegeben, aber die spritze noch nicht, hat aber nichts gebracht. aber sie kennt die spritze, sie hatte die schon oft in der hand, wo nichts drin war, aber ich glaube nicht, dass es dann besser klappen würde! man, man, man, echt blöd!
sandrav83
sandrav83 | 08.02.2011
19 Antwort
@sandrav83
Ja, das klingt rabiat und brutal..aber ich bin da auch nicht zimperlich. Aber wenn es sein muß, muß meine da eben auch mal so durch... Die spritzen haben wir auch noch nicht lang. Bei nasentropfen ist es ganz schlimm, da hab ich angst, dass ich sie mal verletze mit der pipette. Spray bringt bei ihr nichts, da sie immer öfter eine mittelohrentzündung bekommt und die tropfen in den rachenraum laufen müssen.
susepuse
susepuse | 08.02.2011
20 Antwort
Hallo
Von der Spritze die Medis nimmt Sophia gerne, da steht sie vollrauf aber die bekommt sie auch in die Hand und spritzt sie sich quasi selbst in den Mund, sie saugt es eher aus glaube ich und ich helfe nur etwas dabei damit nix daneben geht, Hustensaft etc bekommt sie ihr Stamperl und dann zugeprostet das funktioniert meistens auch ganz gut! Nasentropfen wehrt sie sich auch ganz doll, aber seit wir Nasenspray benutzen hat sich das auch gegeben, sie bekommt alles wenn wir es benutzt haben in die Hand und darf es "untersuchen". Bin froh dass das so gut geht. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Schwangerschaft und Medikamente
16.10.2012 | 28 Antworten
Vaginaltabletten?
17.06.2011 | 11 Antworten
Medikamente in der Stillzeit
23.05.2011 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading