Bitte einen Tipp - wie bringen wir sie zum trinken?

Badefrosch
Badefrosch
30.12.2009 | 9 Antworten
Hallo liebe Mamas!

Meine Frage von vorhin hat mir leider niemand beantwortet. Bin aber echt verzweifelt. Weiß niemand einen Rat?

Unsere Anna, 19 Monate, war krank mit Mittelohrentzündung. Sie bekommt noch Antibiotika. Seit Sonntag will sie nicht richtig trinken (100ml am Tag!). Wir waren zweimal bei der Ärztin, die sagte noch sei sie nicht ausgetrocknet, sie bekommt über die Nahrung ja auch Flüssigkeit. Aber wir Eltern sind total verzweifelt. Warum weigert sie sich? Wir haben verschiedene Trinkgefäße probiert und natürlich auch verschiedene Getränke. Halsschmerzen hat sie auch nicht mehr, dann wäre ja klar, dass das Schlucken weh tut.

Ist das eine Trotzphase? Vielleicht will sie kein Fläschchen mehr, was sie bisher gerne hatte, z.B. nebenbei beim Wickeln warme Apfelschorle aus der Babyflasche. Das wäre ja ok, aber Becher, Schnabeltasse, Glas etc. will sie auch nicht.

Hattet Ihr auch mal solche Probleme mit Eurem Kind? Was kann man da tun?

Bin um jeden Tipp dankbar!

LG, Angi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
hallo versuch doch mal ob sie aus nem strohhalm trinken mag oder aus einer flasche lg
nicolesamira
nicolesamira | 30.12.2009
2 Antwort
Trinken
uns hat mal eine Ärztin vom Notdienst gesagt, solange regelmäßig Urin in der Windel sei, wäre alles in Ordnung. WAr für mich auch wenig befriedigend, weil es ja heißt, sie sollen VIEL trinken und nicht sie sollen eben nicht austrocknen.... Hast Du schon versucht ob sie Suppe essen mag?
sophiesmama08
sophiesmama08 | 30.12.2009
3 Antwort
Mittelohrentzündung
Man muß kein Antibiotika bei einer Mittelohrentzündung geben!!!!!!! Das ist absolutes Teufelszeug. Das sollte man nur im absoluten Notfall geben. Notakehl von der Firma Sanum hilft sehr gut und Kolloidales Silber. Und Propolis, aber bitte kein Antibiotika. Das schwächt das Immunsystem!!!!!! Was jetzt wichtig ist, baue ihr Darmflora wieder auf. Gehe mal ins Reformhaus und lass dich beraten. Das nennt sich Darmflora Plus. Meinen Kindern gab ich noch nie Antibiotika und sie sind gesund. Ein natürliches Antibiotikum ist Propolis, Kolloidales Silber, MMS und vieles andere. Und wenn du deinem Kind die Flüssigkeit mit nem Löffel gibst?
oekohoppel80
oekohoppel80 | 30.12.2009
4 Antwort
Schluckbewegung hat Auswirkung auf das Trommelfell
Könnte vielleicht noch weh tun. Das man bei Mittelohrentzündung kein Antibiotika geben soll, das lese/höre ich jetzt zum allerersten Mal . Dein Doc macht schon das Richtige LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 30.12.2009
5 Antwort
.
Versuch es doch mal mit Obst zB Apfel da ist auch viel Flüssigkeit enthalten und wenn sie Durst hat wird sie bald auch wieder trinken. Am Besten immer wieder anbieten bzw die Flasche immer für sie griffbereit hinstellen. Alles Gute
Caro18
Caro18 | 30.12.2009
6 Antwort
Danke für Eure Tipps!
Wir hoffen mal, dass es wieder besser wird die nächsten Tage. @oekohoppel80: Ich wollte keine Belehrung über Antibiotika. Das überlasse ich meinem Arzt. Die Kleine hatte 4 Tage Fieber, Schmerzen und war total unleidig. Ich glaube kaum, dass da ein paar Kügelchen alleine helfen. Ich finde, jeder muss selbst wissen, was er seinem Kind gibt.
Badefrosch
Badefrosch | 30.12.2009
7 Antwort
@Badefrosch
Ich hab mal gegoogelt: Man kann tatsächlich bei Mittelohrenentzündung auf Antibiotika verzichten, allerdings nur, wenn es sich um einen viralen Infekt handelt. Ist es ein bakterieller Infekt ist ein Antibiotika dringend notwendig, da sonst das Ohr unwiederruflichen schaden erleiden könnte. Ob es sich um Viren oder Bakterien handelt kann selbstverständlich nur ein Arzt feststellen, aber kein Leie, auch wenn er sich noch so sehr in alternativen heilmitteln auskennt. Lg und gute Besserung fürs Mäuschen
Solo-Mami
Solo-Mami | 30.12.2009
8 Antwort
@Solo-Mami:
Danke für Deine Unterstützung! Dafür sind wir ja nach 3 Tagen eben zum Arzt gegangen, weil wir als Leien nicht mehr weiter wussten. Und wenn die Ärztin sagt, die Kleine braucht ein Antibiotikum, dann ist das für mich ok. Es ist das erste Mal dass sie so schlimm krank ist und da fand ich das absolut richtig. Ich hab auch nichts gegen Kügelchen, aber manchmal braucht es halt was anderes. Finde es nur nervig, dass man hier meist von irgendjemandem "belehrt" wird. Das hatte auch nichts mit meiner Frage zu tun... Bin jedenfalls froh, dass es hier Leute wie Dich gibt :-)
Badefrosch
Badefrosch | 30.12.2009
9 Antwort
@oekohoppel80
sorry aber sonen quatsch hab ich noch nie gehört. hast du mal die nebenwirkungen von einer mittelohrentzündung gelesen?? unter anderem kann man davon taub werden wenn es nicht genug oder zu spät behandelt wird!! der arzt wird shcon das richtige getan haben.... und darmflora aufbauen ist nun wirklich im mom ihr kleinstes problem - das kind muß erstmal wieder freiwillig trinken - tztz @badefrosch hast du es mla mit warmer milch probiert??? die darf sie ja ruhig trinken mit 19 monaten.......... wünsche dir das es schnell wieder besser wird. lg, sabine
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.12.2009

ERFAHRE MEHR:

Baby schreit beim trinken
14.04.2018 | 7 Antworten
Zyklus wieder in Gang bringen
07.07.2017 | 6 Antworten
Geburt in den Gang bringen?
08.05.2012 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading