Ich nehme alles zurück!

elena1702
elena1702
08.11.2009 | 21 Antworten
Ich hab in der letzten Woche viel zum Thema Schweinegrippe und Grippeimpfung gepostet und ich r gegen die Grippe .. hm meine Meinung hat sich leicht geändert, ob ich mich jetzt impfen lassen würde weiss ich nicht genau aber was ich weis, das will ich nicht nochmal durchmachen!
Und ich will es erst recht nicht meinem Kind antun!
Ich bekam letzte Woche Dienstag mitten in der Nacht heftiges Fieber (39, 8) innerhalt von minuten hatte ich Schüttelfrost dss ich weder ein noch aus wusste. Ich fror so heftig am ganzen Körper, ich lag im Bett und traute mich nicht aufzuzustehen um mir eine Wärmflasche zu machen, die ich aber dringen brauchte weil ich das Gefühl hatte ich erfrier. Gleichzeiteig wusste ich aber auch nicht ob ich dir Kraft haben würde aufzustehen! Dann kam mit einem Schlag die heftige Übelkeit, ich war also gezwungen aufzustehem, hab mich zur Toilette geschleppt und bin mit letzter Kraft dort angekommen. Mein Mann kam mir hinter her, er musste mir hoch helfen, er brachte mich ins bett und machte mir zwei Wärmflaschen. Selbt die halfen nicht, ich brauchte noch eine Decke nen Pullover ne Hose nen Schal und Socken! Die nacht bestand daraus, dass ich mich alle halbe stunde übergeben musste. AM nächsten Tag hatte ich heftige Muskel und Gliederschmerzen, ich schaffte es nicht mal mich alleine aufzurichten! Ich hatte keine Kraft um zum arzt zu gehen. Also blieb ich mit Wasser (Leitungswasser denn alles andere kam sofort wieder raus) im Bett. Die nächste nacht war horror. Nächsten morgen riefen wir den Arzt er musste zu mir kommen, hat mich untersucht und nen test für SG gemacht. Er behandelte mich schonmal gegen die Sg und verschrieb mir dementsprechend medikamente. Am nachmittag beka ich zusätzlich entsetzliche Kopfschmerzen, Halsschmerzen und die Gliederschmerzen wren so schlimm dass ich mich imm Bett nicht mehr drehen konnte geschweige meinen Kopf anheben. Unsere Tochter hatte mein mann inzwischen längt zu meinen Eltern gebracht. Der arzt gab meinem mann eine atmschutzmaske und handschuhe. Nächsten Morgen .. alles immer noch so schlimm, ich war nur noch am weinen und konnte nichts anderen sagen wie "ich glaub so fühlt sich sterben an" meine augen waren rot und ganz klein, sie tuckerten, ich hatte kaum kraft zum sprechen, schrecklich sag ich euch! Dann kam nochmal mein Arzt hat mir noch mehr aufgeschrieben und meinte das sei die leztzte option wenns nicht helfen würde müsse ich eingewiesen werden (da stand schon fest ich hab die schweinegrippe). Die ganzen medikamente haben Magenkrämpfe ausgelöst zusätzlich bekam ich eine Pilzinfektion im Mund. Mein Gott! Jetzt haben wir Sonntag, ich kann sagen ich kann wieder alleine zur Toilette, gegessen hab ich aber immer noch nichts.
Wenn ich die jetzt darüber nachdenke, dass das meine kleine Tochter durchmachen könnte, wäge ich ab sie impfen zu lassen. Ich muss morgen nochmal zum Arzt, muss fragen wann ich sie besuchen darf und ob er es für ratsam hält sie impfen zu lassen!

Soviel dazu! Ganz lieben Gruss elena
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
Og gott...
Das ist ja echt schrecklich..wusste echt nicht das es so schlimm verlaufen kann...vorallem das problem ist ja auch man weiß nicht wem man vertrauen soll jeder arzt sagt dir was anderes..ist echt schwer..weil ich schon oft gehört habe das welche sich impfen haben lassen und danach die sg hatten...ist echt schei..... wünsche dir auf jedenfall gute besserung und hoffe das dein kind davon verschohnt bleibt...lg
Frechezicke87
Frechezicke87 | 12.11.2009
20 Antwort
@elena1702
ich kann dich gut verstehen. wie wäre es, wenn du ein desinfektionsspray benutzt, sobald deine krankheit vorbei ist? überalll hinsprühen, dann fenster aufreißen und weg ist es. an die chronisch kranken und alten leute habe ich noch nicht gedacht... ich bin immer von mir selbst und meiner tochter ausgegangen. wenn ich krank wäre, sähe das also auch noch mal anders aus! nun, es gibt keine eindeutige lösung, das ist und bleibt die antwort...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.11.2009
19 Antwort
...
schön, das es Dir allmählich wieder besser geht. Also zu dem Impfstoff muß ich doch jetzt auch nochmal sagen: der Impfstoff gegen die normale Grippe ist auch jedes Jahr ein anderer und wird auch "problemlos" verabreicht.
Laisy80
Laisy80 | 09.11.2009
18 Antwort
nach dme ereigniss überlegst du ...
... ernsthaft deine tochter impfen zu lassen ? dea bräuchte ich keinen arzt mehr zu fragen ob es ratsam wäre ! ! ! Und die Nebenwirkungen ... jedes andere Medikament wird über Jahre geprüft und dieser Impfstoff ist angeblich nach knapp 6 Monaten ausgetestet und wird frei gegeben ??? Alleine DAS macht mich stutzig ! ! ! Muss wohl nicht erwähnen, das hier keiner von meiner Familie geipft wird :-) Ach ja, bin Krankenschwester und gehöre damit zur angeblichen Risiokogruppe...wers glaubt :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.11.2009
17 Antwort
ich wollte aber keine Angst machen,
wollte einfach nur mal meine Erfahrung mitteilen und mich dafür entschuldigen, dass ich zu schnell zu vorlaut geurteilt habe!
elena1702
elena1702 | 09.11.2009
16 Antwort
@Reahnnaya
ich seh es genau we du, nur durch meine Erfahrung würde ich eine Impfung nun eher in erwägung ziehen... Ich bin aber wie gesagt auch nach wie vor der Meinung dass die Impfung sehr fragwürdig ist, zudem Geldmacherei und wahrscheinlich die Pharmaindustrie mehr nutzen draus hat wie alle anderen. Ich dachte halt nur vorher das alles so aufgebauscht wird, weisst du? Dass man die Grippe schlimmer macht als sie ist, um Angst zu machen, damit die Leuten impfen gehen. Jetzt aber weiss ich dass sie schlimm sein kann und ich kann alle die zB Vorerkrankungen haben, chronisch krank sind oder einfach nur anfällig sind sehr gut verstehen wenn sie sich lieber dem Risiko der Impfung als dem der Grippe aussetzen wollen. Ist eben echt ne Gradwanderung und da steckt soviel Verantwortung hinter, wenn man sich fürs Kind entscheiden muss. Ich hab jetzt zB super die angst wie lange ich den virus in mir trage und anstekend bin, oder wo der überall in meiner wohnung klebt... das zerreist schon bisschen!
elena1702
elena1702 | 09.11.2009
15 Antwort
@elena1702
jojo das ist es eben. man will, aber kann nicht, man sollte, aber hat angst... es ist schwierig, die richtige entscheidung zu fällen. angst um sein kind hat man erst recht. ich kann beide richtungen verstehen: die, die sich impfen lassen, weil sie angst vor der sg haben und die, die sich nicht impfen lassen, aus angst vor dem impfstoff. es gibt keine antwort, es gibt eben die eine lobby und die andere. pro impfen: schweinegrippe ist gefährlich, man kann sterben, angst um die kinder kontra impfen: impfen kann tödlich sein. bauschen die nachrichten die sg vllt auch nur auf? der impfstoff existiert noch nicht sehr lange, das ist ein zu hohes risiko. beide lobbys sind eindeutig und nachvollziehbar. ich entscheide mich dagegen, weil ich mich aktiv der impftot-gefahr aussetzen würde, würde ich mich impfen lassen. an schweinegrippe zu erkranken ist passiv - muss also nicht unbedingt geschehen. ich wünsche jedem, dass er die antwort für sich findet, nach reiflicher überlegung :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.11.2009
14 Antwort
ich kann...
das jetzt total verstehen das man sich nen Kopf macht, noch vor ner woche habe ich mich über die Leute aufgeregt die so hysterisch an die Sache ran gegenagen sind. Nun kann ich es total nachvollziehen. Mir war irgendwie nicht klar wie die Sg verlaufen kann. Vll hat sie mich ja auch ausgesucht weil ich immer so leichtfertig drüber geurteilt habe! -.-
elena1702
elena1702 | 09.11.2009
13 Antwort
SG
Gute Besserung dir, klar, dass du dir da Sorgen um dein Kind machst. Aber ich denke, dein Kind hat ein gesünderes Immunsystem und wird viel leichter damit fertig. Je jünger, desto einfacher ist der Verlauf, wenn es nicht gerade ein immungeschwächtes Kind ist. Dir hätten homöopathische Mittel da recht gut und sicher helfen können, da hättest du nicht so leiden müssen. Vielleicht solltest du es sowieso in Erwägung ziehen, dich mal gesundheitlich durchchecken zu lassen, So ein Verlauf bei einem nicht sehr aggressiven Virus ist nicht normal. Wer weiß , wie du da auf die Impfung ragiert hättest! So hast du gegen diesen Virus einen lebenslangen Schutz, Geimpfte müssen gegen diesen Virus , lag 2 Tage im Bett, hatte niedriges Fieber dabei, Magenbeschwerden, Schlappsein und war recht schnell wieder fit. Es wr für ihn eine sehr leichte Erkrankung. LG
Kornblümchen
Kornblümchen | 09.11.2009
12 Antwort
das ist ja mal richtig böse...
ich bin schwanger und habe echt angst mich anzustecken....und bin am hin und her überlegen mich impfen zu lassen.....es ist schrecklich.... ich wünsche dir gute besserung
Marleen05
Marleen05 | 09.11.2009
11 Antwort
@Reahnnaya
ja genau so gehts mir auch, ich bin eigentl auch voll gegen die impfung aber nach der erfahrung will ich das meinem kind nicht antun. ich würde es nochmal durchlaufen, wenn es meinem kind dann erparrt bliebe. Ist echt ne scheiss Situation!!!
elena1702
elena1702 | 09.11.2009
10 Antwort
mit tamiflu
hat man bei mir auch begonnen, ist aber nur gegen den virus die sg hat aber noch son multi hyper aktions bakteriumscotail ... und dagegen hab ich erst tage später was bekommen, ich denke die fangen erst klein an und steigern sich dann. Er sagte mir auch direkt das Sg erkrankte in den Krankenhäusern nicht gern gesehen sind momentan und er gerne alles dafür tun möchte das ich nicht dahin muss!
elena1702
elena1702 | 09.11.2009
9 Antwort
hm...
Es wäre ja mal interessant eine Statistik zu sehen, wie oft es so heftig auftritt wie bei dir... Ich lasse mich halt nicht impfen, weil schon leute an der impfung gestorben sind und weil die normale grippe eine höhere todesrate haben soll als die sg. aber wenn man das so liest kriegt man ja das gruseln oO ob ich das kriege ist mir völlig schnuppe, aber mir gehts um meine kleine unschuldige tochter. die KANN ich aber nicht impfen lassen, weil der impfstoff zu unerprobt ist. hach es ist ein dilemma oO
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.11.2009
8 Antwort
schweinegrippe
hallöchen .. Also dich hat ja die schweinegrippe echt richtig erwischt.... Ich wünsche dir erstmal gute gute besserung und das du ganz schnell wieder auf die beine kommst und das es dir wieder gut geht.. Also ich denke halt bei jedem bricht die schweinegrippe anderst aus .Mein mann hatte sie auch schon und ich muss sagen zum glück nicht schlimm . Wir mussten auch alle das medikament Tmiflu nehmen .Und das ist heftig ich hab davon nur gespuckt die kleine hat es aber gut vertragen und mein mann eigentlich auch ..Aber impfen würde ich mich trotzdem nicht lassen weil es zu wenig nachgeforscht wurde und es kann trotzdem sein man bekommt es das ist alles nicht so 100 % ich bin da eher vorsichtig
Tani1984
Tani1984 | 09.11.2009
7 Antwort
einer seite lag...
hatte ich schon panik davor mich wieder drehen zu müssen und verharrte auf einer! Bis es so weh tat das es nicht mehr ging, ich dachte vorher auch nicht das es so schlimm ist, der arzt sagte zu mir, dass die grippe richtig schwere verläufe haben kann. Naja und dann die ganzen medikamente, dass schon hart. Ich muss die jetzt noch 5 weitere tage nehmen 4 mal am tag und nach jeder einnamhe hab ich magenkrämpfe dagegen bekomm ich dann wiederum was. Ach das echt heftig. Vllt würde sich da eine Impfung wirklich lohnen. Und ich bin Mutter und Hausfrau, 22, jung, gesund, keine vorerkrankung, wohne in einem kleinen dorf, war nicht unter menschenmassen und mich hats trotzdem erwischt!
elena1702
elena1702 | 09.11.2009
6 Antwort
erst mal gute Besserung für Dich
das hört sich ja wirklich heftig an und man wünscht es keinem. Ich bin auch keine, die sich sofort impfen lässt, aber allmählich kriege ich doch Respekt vor der SG. Ich hoffe, daß es an uns vorübergeht.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 09.11.2009
5 Antwort
ich schwöre dir...
dss das keines wegs untertrieben ist, ich konnte noch nichtmal alles aufzählen. Von den ganzen Medikamenten hatte ich eine Nacht nur Albträume bin dann stündilich klitznass geschwitzt aber eiskalt aufgewacht, konnte mich 4 mal umziehen und das unter schmerzen! Das ist wirklich nicht gelogen, ich mein ich bin sonst ein gesunder junger mensch, ich wär nicht dran gestorben, aber die ansteckungsgefahr ist hoch und mich hats fast zerfressen dass ich hätte meine tochter anstecken können, diesen kleinen menschen. Ich hab da gesessen und geweint, mein mann wusste nicht wie er mich trösten soll, ich hab nachher schon auf eigene fast aspirin an einem tag genommen weil ich es nicht aushalten konnte. Ich hann die schmerzen nicht beschreiben, man kann sich nicht auf den händen abstützen weil die handgelenke unendlich weh tun, die hüfte schmerzt und am schlimmsten sind die schultern und der nacken, meine oberschenkel fühlten sich an als wären sie ein blauer großer fleck weil ich wenn ich mal auf
elena1702
elena1702 | 09.11.2009
4 Antwort
das hört sich ja schrecklich an
hoffe du wirst schnell wieder gesund und kannst bald deine kleines sehen. gute besserung lg
Alans_mama
Alans_mama | 09.11.2009
3 Antwort
das is echt schlimm
habe auch davor angst das wir es auch bekommen werde auch diese woche zum arzt gehen und mich impfen lassen und fragen ob es gut is meinen kleinen zu impfen hoffe dir geht es bald wieder besser wünsche dir eine gute besserung.
joni06
joni06 | 09.11.2009
2 Antwort
............
Tut mir Leid für Dich! Weiter gute Besserung..... finds toll das Du deine erfahrung hier reinschreibst ... LG Tracy
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.11.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Lastschrift zurück gebucht
19.05.2014 | 22 Antworten
ssw zurück gestuft
09.01.2014 | 18 Antworten
um 2 wochen zurück datiert
24.06.2013 | 10 Antworten
17ssw und nehme weiter ab
31.05.2013 | 10 Antworten
Ich nehme einfach nicht zu -) 14 SSW :(
27.03.2012 | 12 Antworten
10 SSW und ich nehme ab normal?
01.01.2012 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading