Impfen

mausi16w1985
mausi16w1985
16.06.2009 | 24 Antworten
Ich habe mich mal vorhin darüber mit meiner Freundin unterhalten. Sie hat n Baby und sich dazu entschlossen es nicht impfen zu lassen. Mit den Argumenten, die sie dafür vorgebracht hat, hat sie mich auch davon überzeugt, dass es besser ist auf weitere Impfung zu verzichten.

Impfungen sind wohl sehr belastend für den kleinen Körper, gerade auch die ganzen mehrfach Impfungen u die Zusätze die im Impfstoff vorhanden sind, wie z.B. Quecksilber, sind ja nun auch reichlich giftig. Wenn man dann noch bedenkt, dass die Wirkung nicht mal gewährleistet ist. Nein, Danke! Da bekomme ich eher ein schlechtes Gewissen, dass ich sie überhaupt habe impfen lassen bisher.

Wie haltet ihr das denn mit dem Impfen?

lg & einen schönen Sonntag noch
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
haha
ich meinte dienstagabend :-)
mausi16w1985
mausi16w1985 | 16.06.2009
2 Antwort
wer möchte, dass sein kind
tot oder bestenfalls schwerstbehindert nach rötel, masern, borreliose und co ist und wem andere kinder und menschen in seinem umfeld egal sind, der sollte sein kind nicht impfen lassen. wie kann man nur so rücksichtslos und -entschuldige- dumm sein, sprich mal mit jemandem, der was davon versteht und nicht mit deiner freundin, die irgendwo was gelesen hat. da geht mir die hutschnur hoch
julchen819
julchen819 | 16.06.2009
3 Antwort
:)
na hoffentlich bereust Du das dann nicht, wenn Dein Mäusel dann irgend eine schlimme Durhfallerkrankung oder sonst was hat... die Ärzte machen das ja bestimmt nicht aus Spaß! Hab auch vorher viel darüber gelesen und mich beraten lassen, aber denk schon dass es wichtig ist für Babys. Hab jetzt schon 3 mal 7fach Impfungen weg und ganz gut vertragen. Muss ja aber jeder selber entscheiden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.06.2009
4 Antwort
---
ich hoffe nur, dass dein Kind nicht erkrankt und noch mehr, dass so ein Kind bitte nicht die gleiche Kita wie meines besucht.
spicekid44
spicekid44 | 16.06.2009
5 Antwort
.
schon wieder so ein Schwachsinn!!!!!!!! Bei so welchen Aussagen bekomme ich echt Plaque!!!!!!!!!!! So etwas bespricht man mit einem Arzt und nicht mit Möchtegernärzten!!!! Deine Freundin hat doch voll eine an der Birne. Sorry!!!!
Zoe08082008
Zoe08082008 | 16.06.2009
6 Antwort
Man kann durchaus darüber nachdenken WAS und WANN geimpft wird,aber
grundsätzlich bin ich eine Impfbefürworter. Ich persönlich habe keine Rotaviren und Windpocken impfen lassen. MMS kommen später bei uns dran. Bei Mehrfachimpfungen...hmm, das ist nicht so einfach. Einerseits sind in der 6fach nur EINMAL Zusatzstoffe drin , andererseits wer bekommt schon 6 Krankheiten gleichzeitig.... Zusatzstoffe...glaube Quecksilber ist gar nicht mehr mehr drin. Wirksamkeit....DIESES Argument der Impfgegner glaub ich aber nunmal gar nicht. Das "Impfbuch" von Michael Hirte wäre wohl sehr informativ .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.06.2009
7 Antwort
@julchen819
danke du sprichst mir aus der seele! es ist sowas von leichtsinnig seine kinder nich impfen zu lassen! ich hätte ein schlechtes gewissen wenn ich nich alles tun würde um mein klein vor irgendwelchen krankheiten zu beschützen! zumal viele krankheiten mit schweren behinderungen wenn nich sogar mit den tod ausgehen!!! da krieg ich soooooone kratte bei wenn ich sowas lese ich lass mein kind nich impfen!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.06.2009
8 Antwort
Impfe Dein Kind!
Nichtimpfen ist verantwortungslos und dumm! Hier ein "kleines" Beispiel, was damals ein nichtgeimpftes Kind einem Baby, das noch nicht im Impfalter war, angetan hat. http://www.bild.de/BILD/news/vermischtes/2008/07/03/natalie/stirbt-am-toedlichen-masern-virus, geo=5027142.html Nichtgeimpfte Kinder profitieren davon, dass WIR unsere Kinder geimpft haben. LG
Tornado
Tornado | 16.06.2009
9 Antwort
Hallo,
meine Mama hat 8 Kinder, wir sind alle nicht geimpft und keiner ist an den Folgen von Röteln, Masern, Mumps und Keuchhusten gestorben. Ein Kind stirbt nicht, weil es nicht geimpft ist, das ist absoluter Blödsinn. Ich bin zwar nicht völlig gegen Impfen, aber man kann ja abwägen, was wichtig ist und was nicht. Hepatitis im Kindesalter, muss z.B. nicht sein. Es ist ausreichend das Kind als Jugendlichen gegen Hepatitis zu impfen. So sollte jeder für sein Kind entscheiden dürfen. Und die die Ihr Kind impfen lassen, brauchen ja auch keine Angst haben, dass ihr Kind in dem Kiga angesteckt wird, von Nichtgeimpften. Schließlich sind eure Kinder doch geimpft
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.06.2009
10 Antwort
kann dir wirklich das buch von martin hirte
"impfen - pro und kontra" ans herz legen. der geht mit dem thema ausnahmsweise mal relativ sachlich um. scheint ein sehr emotionales thema zu sein, beide seiten argumentieren mit angst und das trifft mütter nun mal an ganz empfindlicher stelle. jede will doch das beste für ihr kind und hat angst davor, es möglicherweise unnötigen gefahren auszusetzen, ob durch die impfung oder durch krankheiten. lass dich nicht verrückt machen, weder von der einen noch der anderen seite, lies das buch und dann entscheide nach deinem bauchgefühl.
Costella
Costella | 16.06.2009
11 Antwort
@Tornado
Ja Tornade leider ist das so.Ist die Durchimpfungsrate sehr hoch, profitieren in erster Linie die Impfgenger davon.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.06.2009
12 Antwort
Weil alle impfen lassen.
müssen alle natürlich brav folgen.. ey.. ich bin kein lemming. das beste beispiel eines impfschadens wohnt bei meiner freundin im haus, bei den eltern.. nein danke.. macht ihr nur, aber ich werde es nicht mehr weiter tun.
mausi16w1985
mausi16w1985 | 16.06.2009
13 Antwort
@Costella
werde ich mir mal besorgen.
mausi16w1985
mausi16w1985 | 16.06.2009
14 Antwort
@julchen819
danke das du es geschrieben hast. deine Freundin ist echt verantwortungslos. Wenn dem kind dan was passiert, ist das geflenne wieder groß!! Ihr solltet euch vielleicht beide mal von einem Kinderarzt beraten lassen, was passiert, wenn nicht Geimpft wird. Das ist viel schlimmer als es zu tun. Früher sind die menschen an Krankheiten gestorben und jetzt wo es die möglichkeit des impfen git, da wollen einige immer noch mit dem Feuer spielen? Sorry aber ich hoffe, dass eure kinder nie krank werden und wnn doch, das sie nie mit meiner süßen in kontakt kommen Bevor du dich wirklich gegen Impfen entscheidest, infromier dich noch malr vernünftig. Hoffe du entscheidest dich richtig. Es ist für dein kind
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.06.2009
15 Antwort
@mausi16w1985
Natürlich gibt es Impfschäden-genauso wie es bleibende Schäden durch sogenante Kinderkrankheiten gibt Hast du die jeweiligen Risiken genau miteinander abgewogen? Woher beziehst du deine Informationen ? Sind sie vertrauenswürdig? Ich persönlich finde es schon komisch-jeder will eine andere Statistik kennen, je nachdem ob Gegner oder Befürworter.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.06.2009
16 Antwort
Informier Dich bei einem Arzt
Also, ich würde mich auch von einem Arzt beraten lassen und nicht einfach für das Nichtimpfen entscheiden nur weil ich mich mit einer Freundin darüber unterhalten habe, die etwas schlechtes über das Impfen gehört oder gelesen hat. Welchen Impfschaden hat Dein Nachbarskind? Würde mich interessieren.
Tornado
Tornado | 16.06.2009
17 Antwort
@aicirtap
Das kann man zweischneidig sehen. Regelmäßig nach den Sommerferien sind im KiGa meiner Tochter so chicke Sachen aufgetreten wie Ringelröteln, Hepatitis A, B, C . Dagegen ist weder mein Kind geimpft noch irgendwer aus meiner Familie! Die Kita wurde übrigens mal ganz für 3 Tage geschlossen, weil eins der Kinder 1 hochansteckende Krankheit hatte, die so ganz nebenbei auch noch meldepflichtig war. Bsp. Windpocken. Eine Viruserkrankung, die mehrfach zuschlagen und dann auch zum Tod führen kann. Wenn also 1 Kind mit dieser ach so harmlosen Erkrankung eine Kita besucht, kann TROTZDEM mein Kind ein Schaden davon tragen, obwohl es dagegen geimpft ist. Bitte nicht so blauäugig sein!
spicekid44
spicekid44 | 16.06.2009
18 Antwort
der impfschaden würde mich aber auch echt interessieren
ich hoffe, wenn du eine tochter hast, dass sie niemals schwanger wird und mit röteln und co in berührung kommt, weil irgendwelche vollpfosten meinen, es wäre sooooo gefährlich, ein kind impfen zu lassen.
julchen819
julchen819 | 16.06.2009
19 Antwort
@aicirtap
"Ein Kind stirbt nicht, weil es nicht geimpft ist" Das mag schon stimmen, nur weil es nicht geimpft ist, stirbt es nicht, aber es kann an einer nichtgeimpften Krankheit sterben. Mein Sohn hatte eine schlimme bakterielle Pneumonie verursacht durch Pneumokokken und glaub mir, ICH hatte furchtbare Angst, dass er daran sterben könnte.
Tornado
Tornado | 16.06.2009
20 Antwort
Abgesehen von Tornados Link,
schau doch einfach mal jede einzelne Kinderkrankheit in Wikipedia nach. Also sorry - nicht impfen - no way! Leute die ihre Kinder nicht die nötigsten Imfpungen geben lassen, das grenzt für mich an unterlassene Hilfeleistung. Meine bekommt z.B. keine Hepatitis Impfung, hat mir die Ärztin so empfohlen, da diese für Babys gefährlich sein kann, ja da überlegt man. Weil man kann ja nur durch Blut oder GV sich anstecken und bei nem evtl. Unfall gibts Anitkörper! Aber die Kinderkrankheiten nicht machen zu lassen, grenzt für mich an leichte Dummheit!!!
Schnuffilinchen
Schnuffilinchen | 16.06.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

nach impfen arm dick hart und rot
08.01.2014 | 14 Antworten
Impfen - trotz Husten und Schnupfen?
07.08.2012 | 4 Antworten
Und schon am Schimpfen ;-)
24.02.2012 | 7 Antworten
Impfen
06.05.2011 | 11 Antworten
Impfen mit 8 Wochen! Was meint ihr dazu?
29.04.2011 | 22 Antworten
Wer hält Kinder beim Impfen fest?
15.09.2010 | 32 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading